Hauptinhalt

Genetik und Molekularbiologie

Schülerin mit Eppi
Foto: Malte Klimczak
Arbeiten im Labor

In den Biowissenschaften sind molekular-biologische Methoden mittlerweile die Grundlage für einen Großteil des Erkenntnisgewinns. Somit ist es notwendig, Schülerinnen und Schülern einen Einblick in diesen Bereich und eigene praktische Erfahrungen zu ermöglichen, insbesondere auch unter dem Gesichtspunkt der anstehenden Berufs- und Studienwahl.

Das Schülerlabor des Botanischen Gartens bietet in Kooperation mit Science Bridge ein Laborpraktikum für Grund- und Leistungskurse an, in dem die Schülerinnen und Schüler grundlegende molekular-biologische Arbeitsweisen kennenenlerenen und selbstständig durchführen können.Die Inhalte des Kurses orientieren sich am Kerncurriculum der Oberstufe und sind passgenau zum Unterricht der Q1.

Im Rahmen des Kurses erstellen die Schülerinnen und Schüler ihren eigenen „Genetischen Fingerabdruck“. Dabei werden die grundlegenden Methoden der Molekularbiologie wie Gewinnung und Aufbereitung von DNA, sowie PCR und Gelelektrophorese selbstständig durchgeführt. Der Kurs bietet die Möglichkeit theoretisches Wissen durch praktische Experimentier-Erfahrungen zu untermauern und gibt einen Einblick in das wissenschaftliche Arbeiten an der Universität. Die praktischen Elemente des Kurses werden durch kurze Theoriephasen begleitet, in denen das notwendige Hintergrundwissen vermittelt wird. Durch eine individuelle Absprache mit den Lehrkräften wird eine optimale Integration des Laborbesuchs in den Unterricht gewährleistet. Die Konzeption des Kurses und die Betreuung der Schülerinnen und Schüler vor Ort erfolgt durch einen Biologielehrer.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Termine, Dauer und KostenTermine, Dauer und Kosten

    Die Kurse werden mittwochs oder freitags hauptsächlich im Winterhalbjahr eines Schuljahres im Schülerlabor des Botanischen Gartens auf den Lahnbergen angeboten. Freie Termine finden sich in der Liste unten. Ggfls sind weitere Termine auf Anfrage möglich. Die Anfrage und Anmeldung erfolgt per Mail an . Die Kurse beginnen in der Regel um 9 Uhr und enden gegen 16 Uhr. Die Kosten belaufen sich auf circa 200€ pro Kurs. Die Bezahlung erfolgt per Rechnung.

    Fr. 18.10.19 Kaufmännische Schulen Marburg
    Mi. 23.10.19 Ostschule Gießen
    Fr. 01.11.19 Ostschule Gießen
    Mi. 06.11.19 Schwalmgymnasium Schwalmstadt
    Fr. 15.11.19 Hohe Landschule Hanau
    Mi 20.11.19 Theo Koch Schule Grünberg
    Fr. 22.11.19 Philippinum Marburg
    Fr. 29.11.19 Theo Koch Schule Grünberg
    Fr 06.12.19 AWS Kirchhain
    Fr. 13.12.19 AWS Kirchhain
    Mi. 18.12.19 Tilemannschule Limburg
    Fr. 17.01.20 Steinmühle Marburg
    Fr. 24.01.20 AWS Kirchhain
    Mi. 29.01.20 Philippinum Marburg
    Fr. 07.02.20 Blista Marburg
    Mi. 12.02.20 Tilemannschule Limburg
    Fr. 21.02.20 Kaufmännsiche Schulen Marburg II
    Mi. 26.02.20 oder Fr. 28.02.20 frei
    Fr. 06.03.20 frei
    Mi. 11.03.20 Institut Lucius Echzell
    Fr. 20.03.20 frei
    Fr. 27.03.20 frei
  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen OrganisatorischesOrganisatorisches

    Alle Informationen zum Ablauf des Kurses, den Inhalten finden Sie im Informationsblatt zum Molekularbiologiekurs (PDF). Wir haben Informationen zur allgemeinen Lage und Anfahrt zummengestellt und einen detalliertem Bushaltestellen-und Wegplan erstellt. Bitte klicken Sie auf die entsprechenden Links. 

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen VorwissenVorwissen

    Es ist sinnvoll, wenn die Schülerinnen und Schüler die Methoden "PCR" und "Gelelektrophorese" bereits theoretisch im Unterricht behandelt bzw. eine grundlegende Vorstellung von der Funktionsweise der Methoden haben, ansonsten wird der Kurstag zu anspruchsvoll bzw. theroie-lastig. Eine Vertiefung in Bezug auf die praktische Umsetzung erfolgt dann im Praktikum. Weiterhin ist es wünschenswert, wenn die Schülerinnen und Schüler den Zellaufbau auf Organellen- und molekularer Ebene und den Aufbau einer Biomembran widergeben können. Gegebenenfalls können Sie auch schon auf Mikrosatellitten in der DNA, welche für einen genetischen Fingerabdruck genutzt werden, eingehen, dass kann aber auch im Praktikum erfolgen. Um den Kurs optimal mit Ihrem Unterricht zu verzahnen, erhalten Sie vor Kursbeginn nochmal eine Abfrage zu den Vorkenntnissen der Schülerinnen und Schüler.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen MittagspauseMittagspause

    In der einstündigen Mittagspause können Sie und/oder ihre Schülerinnen und Schüler in das Mensabistro in der Nähe des Fachbereichs Biologie gehen. Eine Anmeldung ist nicht notwendig, einen Wegweiser bekommen Sie beim Kursleiter. Gerne können Sie und Ihre Schülerinnen und Schüler auch selbstmitgebrachtes Essen im Kursraum verzehren, gemeinsam Pizza bestellen oder den Außenbereich des Botanischen Gartens erkunden.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Fragen und KontaktFragen und Kontakt

    Bei weiteren Fragen zum Kurs und zur Buchung eines Kurses schreiben Sie gerne eine Mail an oder rufen Sie unter 06421 2821599 im Schülerlabor an.