Hauptinhalt

Schülerlabor

Foto: Malte Klimczak
Galerie anzeigen

Einzigartig in Deutschland

Seit 2010 verfügt der Botanische Garten der Philipps-Universität Marburg über ein neu eingerichtetes Labor mit ca. 20 Arbeitsplätzen. Der Grundbau des Labors, das sich im Verwaltungstrakt auf den Lahnbergen befindet, bestand bereits. Um das Labor wieder in Betrieb nehmen zu können, hat der abgeordnete Gymnasiallehrer Christian Deurer, mit Unterstützung des Direktors des Gartens, Dr. Andreas Titze, das Labor neu eingerichtet und ausgestattet. Im Jahr 2013 wurde das Schülerlabor mit einer molekularbiologischen Ausstattung erweitert und durch die zusätzliche Abordnung des Gymnasiallehreres Malte Klimczak auch personell ergänzt. Finanziert wurde das Projekt maßgeblich vom Freundeskreis des Neuen Botanischen Gartens der Philipps-Universität. Damit ist dieser der erste und einzige Botanische Garten in Deutschland, der über ein eigenes Labor verfügt und dies neben eigenen Forschungsprojekten für die Bildungsarbeit einsetzen möchte. Als besondere Ausstattungsmerkmale des Labors sind zwei forschungstaugliche Spektralphotometer sowie ein Schüler-Spektralphotometer, ein Gaschromatograph sowie Mikroliterpipetten, Zentrifugen, Heizblöcke Thermocykler, Elektrophorese- und Geldokumentationsysteme für molekulargenetische Untersuchungen aufzuführen.

Schwerpunkt: Photosynthese- und Genetik-Schülerlabor sowie Ausbildung von Lehramtsstudierenden

Schwerpunktmäßig ist das Labor bereits mit den seit 2010 stattfindenden Photosynthese- (verantwortliche Lehrkraft Herr Deurer) und molekular-genetischen Kursen (verantwortliche Lehrkraft Herr Klimczak) ein attraktiver außerschulischer Lernort für Schulklassen aus Marburg und dem Umland. Über 600 Obserstufenschülerinnen und Schüler besuchen jedes Jahr diese Kurse. Der naturwissenschaftliche Unterricht der Schulen wird damit durch moderne Inhalte in einer authentischen Umgebung ergänzt. Ziel ist es, das Interesse der Schülerinnen und Schüler an naturwissenschaftlichen Fragestellungen zu wecken bzw. dem bereits vorhandenen Wissensdurst eine Möglichkeit zur Entfaltung zu geben.

Weiterhin organisiert das Schülerlabor zusammen mit der Frauenbeauftragenten der Universität und dem Zentrum für Lehrerbildung die jährlich stattfindende MINT summer school der Universität, bei der ausgewählte Schülerinnen einen Woche lang die Gelegenheit bekommen die Universität und die Naturwissenschaften kennenzulernen.

Das Schülerlabor wurde 2015 zudem als eines von 12 deutschlandweit ausgewählten Schülerlaboren ausgewählt, um am Projekt "Lab2Venture" teilzunehmen. Das vom Bundesministerium für Wissenschaft und Technologie geförderte Projekt ermöglicht Jugendlichen, zu echten naturwissenschaftlichen Problemstellungen von Unternehmen und der Universität selbständig zu experimentieren und zu forschen. Getragen wird das Projekt vom TheoPrax-Zentrum im Fraunhofer Institut für Chemische Technologie, der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung sowie von LernortLabor, dem Bundesverband der Schülerlabore.

Parallel erfolgt sowohl anhand der Schülerkurse als auch in eigenständigen Seminarveranstaltungen die Ausbildung von Studierenden für das Lehramt in Biologie.

Buchen Sie einen Laborkurs

Sollten Sie Interesse an einem Besuch oder einem Kurs im Labor des Botanischen Gartens bekommen haben, finden Sie auf dieser Seite viele weitere Informationen zu entsprechenden Angeboten. Sollten Sie kein entsprechendes Angebot finden, dann richten Sie doch einfach eine Anfrage an uns. Wir werden uns schnellstmöglich darum kümmern und versuchen, Ihren Wünschen nachzukommen!

Sponsoring

Durch Geld- und Sachspenden haben die in Marburg ansässigen Unternehmen Novartis Vaccines und CSL Behring sowie die Sparkassenstiftung der Sparkasse Marburg-Biedenkopf freundlicherweise zur Einrichtung des Labors beigetragen. Die Firma Goebel-Analytik aus Au in der Hallertau unterstützt uns mit Software für unsere Spektralphotometer und der Freundeskreis des Botanischen Gartens unterstützt uns mit einer regelmäßigen Spende für den laufenden Laborbetrieb. Einen herzlichen Dank an dieser Stelle für diese Investition in die Ausbildung einer neuen Generation an Nachwuchsforscherinnen und -forschern.

Sollten Sie oder Ihr Unternehmen an einem Sponsoring Interesse haben oder die Arbeit des Schülerlabors materiell, personell oder finanziell unterstützen wollen, setzen Sie sich mit uns in Verbindung.