apl. Prof. Dr. Adelheid Herrmann-Pfandt

Außerplanmäßige Professorin

Kontaktdaten

+49 6421-31800 +49 6421-33245 herrmann@staff 1 Europabadstr. 1
35041 Marburg

Organisationseinheit

Philipps-Universität Marburg Gesellschaftswissenschaften und Philosophie (Fb03) Institut für Sozialanthropologie und Religionswissenschaft (IVK) Religionswissenschaft

www.dakini.de

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Biographische NotizBiographische Notiz

    geboren 1955 in Göttingen

    verheiratet, eine Tochter

    1975-1983 Studium der Religions- und Geistesgeschichte, Religionswissenschaft, Geschichte, Klassischen Philologie, Indologie, Tibetologie und Indischen Kunstgeschichte in Erlangen und Bonn.

    1983 Magister Artium (Religionswissenschaft, Neuere Geschichte, Tibetologie) mit der Arbeit Untersuchungen zur Religionsgeschichte und Mythologie der Dakinis im indotibetischen Raum.

    1990 Promotion in Bonn (Religionswissenschaft, Indologie, Tibetologie) mit der Dissertation Dakinis: Zur Stellung und Symbolik des Weiblichen im tantrischen Buddhismus (publiziert 1992 im Indica et Tibetica Verlag, Bonn).

    1991-1994 Wissenschaftliche Assistentin im Fachgebiet Indologie/Tibetologie der Universität Marburg.

    1994ff. Lehraufträge an den Universitäten Bremen, Marburg, Hannover, Göttingen, Frankfurt am Main, Fribourg/Schweiz, Siegen.

    1999 ganzjähriges Intensivstudium der tibetischen Umgangssprache am Manjushree Centre of Tibetan Culture in Darjeeling, Indien.

    2001 Habilitation in Marburg im Fach Religionswissenschaft mit der Arbeit Eine Quellenkunde des esoterischen (tantrischen) Buddhismus in Indien von den Anfängen bis zum 9. Jahrhundert.

    2002 Ernennung zur Privatdozentin für Religionswissenschaft an der Philipps-Universität Marburg.

    2004 Mitarbeit im DFG-Projekt "Schicksalsdeutung und Lebensgestaltung in japanischen Religionen" (Prof. Dr. Michael Pye, Marburg).

    2006-2008 Planung und Leitung der Sonderausstellung "Tibet in Marburg" in der Religionskundlichen Sammlung der Universität Marburg inklusive Herausgabe des Katalogs.

    2009 Ernennung zur Außerplanmäßigen Professorin für Religionswissenschaft an der Philipps-Universität Marburg.

    2009 Käthe-Leichter-Gastprofessorin für Frauen- und Geschlechterstudien im Bereich der Religionen Südasiens und Tibets am Institut für Südasien-, Tibet- und Buddhismuskunde der Universität Wien.

    2009-2014 Forschungsstipendium der Horst- und Käthe-Eliseit-Stiftung, Essen, für das Projekt "Vergleichende Studien zur rNying ma pa-Ikonographie".

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Arbeits- und ForschungsschwerpunkteArbeits- und Forschungsschwerpunkte

    Religionsgeschichte Indiens und Tibets, religiöse Kunst, Ikonographie des tibetischen Buddhismus, Religion im indischen Film, Religionswissenschaftliche Frauen- und Geschlechterforschung, Religion und Gewalt, destruktive Kulte

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Publikationen (Auswahl)Publikationen (Auswahl)

    Ḍākinīs: Zur Stellung und Symbolik des Weiblichen im tantrischen Bud­dhismus. Phil. Diss. Univ. Bonn, 1990. Bonn: Indica et Tibetica Verlag, 1992 (Indica et Tibetica. 20.), 564 Seiten.

    Tibet in Marburg. Katalog der Sonderausstellung der Religionskundlichen Sammlung der Universität Marburg, 14. November 2007 bis 31. August 2008. hrsg. Adelheid Herrmann-Pfandt, Marburg: diagonal-Verlag, 2007 (Veröffentlichungen der Religionskundlichen Sammlung. 4.), 360 Seiten.

    Die lHan kar ma: Ein früher Katalog der ins Tibetische übersetzten buddhistischen Texte. Kritische Neuausgabe mit Einleitung und Materialien. Wien: Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, 2008 (Österreichische Akademie der Wissenschaften: Philo­sophisch-Historische Klasse, Denkschriften. 367; Beiträge zur Kultur- und Geistesge­schich­te Asiens. 59.), lxxxiii+531 Seiten.

    Zur Tibetsammlung in der Religionskundlichen Samm­lung, Tibet in Marburg: Eine Sonder­ausstellung der Religionskundlichen Sammlung der Philipps-Universität Marburg, 14. 11. 2007 bis 31. 8. 2008, hrsg. Adelheid Herrmann-Pfandt, Marburg: diagonal-Verlag, 2007, 260-262.

    Cakrasaṃvara Iconography and Buddhist Religious Politics in Medieval Bengal, Journal of Bengal Art Vols. 11-12 (2006-7, erschienen 2008), 9-20. (Proceedings of the 7th International Congress on Bengal Art, Dhaka & Bogra, February 2007).

    A First Schedule for the Revision of Old Narthang: Bu ston's Chos kyi rnam grangs dkar chag, Pāsādikadānaṃ: Festschrift für Bhikkhu Pāsādika, hrsg. von Martin Straube, Roland Steiner, Jayandra Soni, Michael Hahn und Mitsuyo Demoto, Marburg: Indica et Tibetica Verlag, 2009, 243-261.

    Hindutva zwischen ,Dekolonisierung' und Nationalismus: Zur westlichen Mitwirkung an der Entwicklung neuen hinduistischen Selbstbewußtseins in Indien, Religionswissenschaft im Kontext der Asienwissenschaften: 99 Jahre religionswissen­schaft­liche Lehre und Forschung in Bonn, hrsg. Manfred Hutter, Berlin: Lit Verlag Dr. W. Hopf, 2009 (Religionen in der pluralen Welt: Religionswissenschaftliche Studien. 8.), 233-248.

    Moderne Religionsgeschichte im Gespräch: Interreligiös - Interkulturell - Interdisziplinär. Festschrift für Christoph Elsas, hrsg. von Adelheid Herrmann-Pfandt, Berlin: EBVerlag, 2010, 545 Seiten.

    Was die Religionswissenschaft zur Erforschung Ritueller Gewalt beitragen könnte: Einige methodische Anmerkungen, Bube, Dame, König, DIS: Dissoziation und Geschlecht, hrsg. Tanja Rode und Wildwasser Marburg e.V. (Dokumentation einer Tagung von Wildwasser Marburg e. V. am .18-19. November 2008), 88-97.

    ,Der Gott, zu dem wir beten, versteht alle Sprachen': Religion und Interreligiosität im zeitgenössischen Hindi-Film, Moderne Religionsgeschichte im Gespräch: Interreligiös - Interkulturell - Interdisziplinär. Festschrift fürChristoph Elsas zum 65. Geburtstag am 1. August 2010, hrsg. von Adelheid Herrmann-Pfandt, dargebracht von Schülern, Freunden und Kollegen, Berlin: EBVerlag, 2010, 414-435.

    Sämtliche Veröffentlichungen: https://dakini.de/publications/

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Aktuelle Forschungsprojekte und AktivitätenAktuelle Forschungsprojekte und Aktivitäten

    Vergleichende Studien zur rNying ma pa-Ikonographie (Forschungsstipendium der Horst- und Käthe-Eliseit-Stiftung)

    Buchprojekt Religion und Politik im Buddhismus

    Buchprojekt Menschenopfer

    Religion und Interreligiosität im zeitgenössischen Hindi-Film

    Herausgabe des Tagungsbandes des Rudolf-Otto-Symposions 2011 "Geschlechtergerechtigkeit - Herausforderung der Religionen"

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen MitgliedschaftenMitgliedschaften

    Deutsche Vereinigung für Religionswissenschaft e. V.

    Gesellschaft für Geistesgeschichte e. V.

    Deutsch-Tibetische Kulturgesellschaft e. V.

    European Society for Trauma and Dissociation

    Arbeitskreis Deutsch als Wissenschaftssprache (ADAWIS e. V.)

Hinweis: Bei fehlerhaften Einträgen informieren Sie bitte den zuständigen Personaldaten-Beauftragten.
1 Die vollständige E-Mail-Adresse wird nur im Intranet gezeigt. Um sie zu vervollständigen, hängen Sie bitte ".uni-marburg.de" or "uni-marburg.de" an, z.B. musterfr@staff.uni-marburg.de bzw. erika.musterfrau@uni-marburg.de.