Hauptinhalt

Tag der Wissenschaftler*innen 2022

2022 findet der Tag der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler am 04. Oktober statt. Im Fokus steht das Thema "Herausforderung Wissenschaftskommunikation".

Veranstaltungsdaten

04. Oktober 2022 13:00 – 04. Oktober 2022 19:00

Vortragsraum der Universitätsbibliothek

Herausforderung Wissenschaftskommunikation

Wissenschaftskommunikation gehört wie Methodenkenntnis, Publizieren, Netzwerken und Forschungsdatenmanagement zum wissenschaftlichen Alltag. Wissenschaftskommunikation bedeutet jedoch nicht nur, eigene wissenschaftliche Erkenntnisse in verständlicher Form in die Öffentlichkeit zu tragen, sondern auch, sich als Forscher*in sicher im Spannungsfeld von Medien, Politik und Gesellschaft zu bewegen sowie fachliche Expertise in möglicherweise polarisierende Debatten einzubringen. Beispielhaft dafür stehen Themen wie der Klimawandel, der Krieg in der Ukraine, die Corona-Pandemie oder Migrationsbewegungen in Vergangenheit und Gegenwart, die gezeigt haben, dass häufig journalistische und/oder politische Erwartungen, wie der Wunsch nach eindeutigen Prognosen oder kurzen Statements, mit der Komplexität des Forschungsprozesses kollidieren.

Insbesondere in der Qualifikationsphase ist es wichtig, auch Erfahrungen mit den „Fallstricken“ der Wissenschaftskommunikation zu sammeln, um ihnen sicher zu begegnen. Vor diesem Hintergrund wollen wir am Tag der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler miteinander sowie mit externen Expert*innen aktuelle Fragen diskutieren: Welche Rolle kann Wissenschaft in politisch-öffentlichen Diskursen übernehmen? Wie positioniere ich mich als Forscher*in in emotional aufgeladenen Fragen und Debatten? Wie begegne ich dem Risiko, in meinen Aussagen medial (unzulässig) verkürzt oder politisch instrumentalisiert zu werden?

Programm

13.00 Uhr: Begrüßung durch die Vizepräsidentin für Chancengleichheit und Karriereentwicklung Prof. Dr. Sabine Pankuweit

13.10 Uhr: Keynote "Herausforderung Wissenschaftskommunikation" von Dr. Christina Beck, Pressesprecherin der Max-Planck-Gesellschaft und Leiterin der Abteilung Kommunikation

13.30 Uhr: Podiumsdiskussion zum Thema "Wissenschaftskommunikation in der Krise"

Moderatorin Dr. Ines Braune, Geschäftsführerin der Marburg University Research Academy, wird aktuelle Fragen zu "Wissenschaftskommunikation in der Krise" mit diesen Gästen diskutieren:

  • Dr. Christina Beck, Pressesprecherin der Max-Planck-Gesellschaft und Leiterin der Abteilung Kommunikation
  • Post-Doc Theresa Roth aus dem Fachgebiet Vergleichende Sprachwissenschaft und Keltologie organisierte die Tagung: „Der Umgang mit gesellschaftlichen Krisen in Vergangenheit und Gegenwart. Ein interdisziplinärer Krisengipfel.“
  • Dr. Hannes Schihada aus dem Fachgebiet Pharmazie
  • Florian Gödel, Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Romanische Philologie, als Mitglied der Promovierendenvertretung

14.30 Uhr: Verleihung Preise für exzellente Promotionsbetreuung 2022

Ein Preis, der von der Basis kommt: Promovierende und Post-Docs nominieren ihre Betreuerinnen und Betreuer für den Promotionsbetreuungspreis. Ihre persönlichen Stellungnahmen spielen eine wichtige Rolle bei der Auswahl für den Preis, über den ein Auswahlkomitee der Marburg University Research Academy (MARA) entscheidet. Die Preisträger in diesem Jahr sind Prof. Dr. Benedikt Stuchtey und Prof. Dr. Thomas Brenner.

15.00 Uhr: Pause

15.30 Uhr: Verleihung Promotionspreise für herausragende Dissertationen

Mit dem Promotionspreis würdigt die Philipps-Universität Marburg hervorragende Dissertationen aus den unterschiedlichen Fachkulturen der Universität. In diesem Jahr werden vier Nachwuchswissenschaftlerinnen und ein Nachwuchswissenschaftler geehrt: Mirjam Luber in der Sektion „Rechts-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften“, Alisa Kronberger in der Sektion „Philosophie, Theologie, Geschichte, Erziehungs-, Sprach- und Kulturwissenschaften“, Johanna Marlene Orellana Alvear und Simon Werner in der Sektion „Mathematik und Naturwissenschaften“ sowie Lea Albert in der Sektion „Lebenswissenschaften und Medizin“.

16:30 Uhr: "Wissenschaftskommunikation in Aktion"

Anschließend: Geselliges Beisammensein mit Möglichkeit zum Austausch und Netzwerken

 

Teilnahmeinformationen

Die Teilnahme ist nur mit vorheriger Anmeldung möglich. Bitte melden Sie sich bis zum 27.09.2022 unter vernetzung@uni-marburg.de an.

Veranstalter

Die Vizepräsidentin für Chancengleichheit und Karriereentwicklung, das Referat für Wissenschaftlichen Nachwuchs und die MArburg University Research Academy (MARA).

Kontakt