Hauptinhalt

Preis für Exzellente Promotionsbegleitung

Die nächste Ausschreibung wird voraussichtlich zum Wintersemester 2022/2023 erfolgen.

Seit 2020 wird der Preis für Exzellente Promotionsbegleitung  an der Philipps-Universität Marburg vergeben, mit dem das besondere Engagement in der aktiven Begleitung junger Forscherinnen und Forscher bis zur Promotion honoriert und die besondere Bedeutung dieser anspruchsvollen Aufgabe hervorgehoben und gewürdigt werden soll. Die Auszeichnung ist mit 2.500 Euro dotiert und wird jährlich an zwei Betreuende aus den unterschiedlichen Fachkulturen, einmal aus den Geistes- und Sozialwissenschaften und einmal aus den Natur- und Lebenswissenschaften vergeben. Vorschlagen können Promovierende und Postdocs bis drei Jahre nach der Promotion (Einzelpersonen oder Gruppen) ebenso wie Fachbereiche und wissenschaftliche Zentren nach entsprechendem Fachbereichs- oder Zentrumsbeschluss. Weitere Details entnehmen Sie bitte der Richtlinie und dem Nominierungsformular, zur Verfügung gestellt als PDF oder WORD-Datei, das eine Auswahl möglicher wichtiger Faktoren einer hervorragenden Betreuungsleistung vorsieht. Bei der Entscheidung wird insbesondere die persönliche Stellungnahme der Nominierenden berücksichtigt (im Nominierungsformular enthalten).

Die Philipps-Universität ruft dazu auf, Personen vorzuschlagen, die sich durch eine besonders sichtbare Motivation bei der Betreuung von Promovierenden auszeichnen und durch innovative Maßnahmen die Qualität der Promotionsbetreuung an der Philipps-Universität Marburg stärken. Die nächste Ausschreibung wird voraussichtlich zum Wintersemester 2022/23 erfolgen. Über die Vergabe des Preises entscheidet das Präsidium nach Vorschlag des Direktoriums der MArburg University Research Academy (MARA). Der Preis wird im Rahmen des „Tages der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler“ überreicht.

Rückfragen zur Ausschreibung beantwortet Ihnen: Dr. Anne Holzapfel, Referat Wissenschaftlicher Nachwuchs, 06421-28 26470,

English Version

Philipps-Universität Marburg is once again announcing the Award for Excellent Doctoral Supervision. With this prize, we want to honor the special commitment in actively accompanying young researchers up to their doctorate in the form of a prize. Doctoral researchers and postdocs up to three years after the doctorate (individuals or groups) as well as departments and scientific centers can submit proposals. Philipps-Universität Marburg calls for nominations of persons who distinguish themselves by a particular motivation in the supervision of doctoral researchers and who strengthen the quality of doctoral supervision at the Philipps-Universität Marburg through innovative measures.

The Philipps-Universität Marburg awards the prize and 2500 Euro each year to two supervisors, one from the humanities and social sciences and one from the natural and life sciences.  Particular consideration will be given to the nominator's personal statement. The next call for applications is expected to be issued for the winter semester 2022/23. Questions regarding the call for nominations will be answered by: Anne Holzapfel, Fon: 06421-28 26470,

Preisträgerinnen und Preisträger