Hauptinhalt

Preis für Exzellente Promotionsbegleitung

Die Philipps-Universität schreibt in diesem Jahr erstmals einen Preis für Exzellente Promotionsbegleitung aus. Mit diesem Wettbewerb wollen wir das besondere Engagement in der aktiven Begleitung junger Forscherinnen und Forscher bis zur Promotion in Form eines Preises honorieren und die besondere Bedeutung dieser anspruchsvollen Aufgabe hervorheben.

Die Philipps-Universität ruft dazu auf, Personen vorzuschlagen, die sich durch eine besonders sichtbare Motivation bei der Betreuung von Promovierenden auszeichnen und durch innovative Maßnahmen die Qualität der Promotionsbetreuung an der Philipps-Universität Marburg stärken.

Die Philipps-Universität Marburg vergibt diese Auszeichnung, die mit 2500 Euro dotiert ist, jährlich an zwei Betreuende aus den unterschiedlichen Fachkulturen, einmal aus den Geistes- und Sozialwissenschaften und einmal aus den Natur- und Lebenswissenschaften. Vorschlagen können Promovierende und Postdocs bis drei Jahre nach der Promotion (Einzelpersonen oder Gruppen) ebenso wie Fachbereiche und wissenschaftliche Zentren nach entsprechendem Fachbereichs- oder Zentrumsbeschluss. Weitere Details entnehmen Sie bitte der Richtlinie und dem Nominierungsformular, das eine Auswahl möglicher wichtiger Faktoren einer hervorragenden Betreuungsleistung vorsieht. Bei der Entscheidung wird insbesondere die persönliche Stellungnahme der Nominierenden berücksichtigt.

Ihren Vorschlag senden Sie bitte bis zum 31.01.2020 elektronisch (pdf) an die Vizepräsidentin für Gleichstellung und Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses, Prof. Dr. Sabine Pankuweit, (). Über die Vergabe des Preises entscheidet das Präsidium nach Vorschlag des Direktoriums der MArburg University Research Academy (MARA). Der Preis wird im Rahmen des „Tages der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler“ am 24. Juni 2020 überreicht.

Rückfragen zur Ausschreibung beantwortet Ihnen: Dr. Anne Holzapfel, Referat Wissenschaftlicher Nachwuchs, 06421 28 26470,