Hauptinhalt

Lesen und Schreiben im Kloster Corvey

Schaufensterausstellung zum Start des Portals "Corvey digital"

Einleitung:

Bibliotheken sind von alters her mit den Themen Lesen und Schreiben eng verbunden. Nichts liegt daher näher, als die Nutzerinnen und Nutzern der UB Marburg auf wichtige und wertvolle Bestände des Hauses hinzuweisen. Seit diesem Jahr bestehen hierfür durch verschiedene Glaskuben, die im Nutzerbereich aufgestellt wurden, besondere Möglichkeiten. Im Rahmen eines von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten und in der Digitalisierungswerkstatt der UB Marburg durchgeführten Projekts sollen einige der in Marburg aufbewahrten Handschriften mit Provenienz Corvey in einer kleinen Ausstellung vorgestellt werden, wobei das Thema generell auf Lesen und Schreiben im Mittelalter erweitert wurde.

Besonderer Dank gilt einerseits allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Corvey-Team, wo nicht nur qualitativ hochwertige Bilder in der Digitalisierungswerkstatt angefertigt, mit bibliothekarischen Fachwissen Metadaten verarbeitet sowie mit entsprechenden Programmier- und Datenbankkenntnissen neue Präsentationsformen der Stücke gefunden wurden. Anderseits gilt der Dank allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Abteilung Historische Bestände, die sowohl für die Digitalisierung der Handschriften als auch für die kleine Corvey-Ausstellung Vorgaben aus konservatorischer Sicht entwickelt haben. Besonderer Dank gilt hierbei auch den Kolleginnen der Bestandserhaltung und Buchbindewerkstatt, die nicht nur durch die Anfertigung von Faksimiles, Ausstellungskissen und vielem mehr zum Gelingen der Ausstellung beigetragen haben, sondern auch durch persönliche Leihgaben diese unterstützen.

Zu guter letzt sollte erwähnt werden, dass eine Mönchsinitiale aus der Handschrift Ms. 61 mit der Zeit zu einem Identifikationsmerkmal des DFG-Projekts und damit zugleich auch für diese Ausstellung wurde. Der kleine Abt mit Stab, Feder und Beutelbuch wird daher immer wieder in der Ausstellung anzutreffen sein.

Ausstellung:

Die kleine Corvey-Ausstellung wird in den Glaskuben präsentiert, die in diesem Jahr an mehreren Stellen im Freihandbereich der UB in den Bücherregalen installiert wurden.

Die Standorte sind:

  • 1. Obergeschoss zwischen Haupttreppenhaus und Lounge: Standort anzeigen
  • 2. Obergeschoss auf beiden Seiten des Übergangs zwischen den beiden Gebäudeteilen (Bereich Sonderlesesaal und Bereich Geschichte): Standorte anzeigen
  • 3. Obergeschoss am Übergang vom Gebäudeteil Ost (Bereich Klassische Philologie) zum Gebäudeteil West: Standort anzeigen

Gewinnspiel:

Um die Nutzerinnen und Nutzer der UB Marburg zu ermuntern, sich die Inhalte aller 14 Glaskuben an ihren vier Standorten anzuschauen, wird ein kleines Gewinnspiel zur Vorweihnachtszeit veranstaltet. Für die Teilnahme sind vier Fragen zu beantworten. Schicken Sie Ihre Antworten bitte bis zum 20. Dezember 2021 an . Unter den richtigen Einsendungen wird ein Corvey-Mousepad verlost.

  • Was liegt in dem Glaskubus vor dem "Tablet"? (Aufstellung: 1. Stock Bereich Lounge)
  • Welche Übersetzung des Wortes miles wird im Glossar Ms. 363 angegeben (rechte Buchseite, erste Spalte)? (Aufstellung: 2. Stock Bereich Geschichte)
  • Welche Hauptfarbe hat das Gewand des bärtigen Pilgers rechts neben Jesus in der Handschrift EAB Paderborn Ms. Hux. 20a? (Aufstellung: 2. Stock Bereich Sonderlesesaal)
  • Welche Form hat die Schließe der Handschrift Ms. 68? (Aufstellung: 3. Stock Bereich Klassische Philologie)

Schicken Sie Ihre Antworten bitte bis zum 20. Dezember 2021 an corvey@ub.uni-marburg.de. Unter den richtigen Einsendungen wird ein Corvey-Mousepad verlost.