Direkt zum Inhalt
 
 
Bannergrafik (Medienwiss.)
 
  Startseite  
 

Prof. Dr. Yvonne Zimmermann




Prof. Dr. Yvonne Zimmermann


Telefon:

FAX:

E-Mail:

Sprechstunde:





Raum:

(+49)-6421 /28-26990 | Vorzimmer: 28-26940

(+49)-6421 / 28-26989

yvonne.zimmermann@staff.uni-marburg.de

im Wintersemester 2017/18:
Montag, 16-18 Uhr
(Anmeldung über ILIAS)
ILIAS-Sprechstunde: Wie melde ich mich an?


WR 07A02a

 

Forschungsschwerpunkte

  • Audiovisuelle Medienkulturen
  • Bilddokumentarische Formen
  • Gebrauchsfilm und non-theatrical Film
  • Werbung und Avantgarde
  • Archiv, Gedächtnis, Erinnerung


Mitherausgeberin von MEDIENwissenschaft: Rezensionen


Mitglied im DFG-Graduiertenkolleg "Konfigurationen des Films" (2017-2022) https://www.uni-frankfurt.de/64597175/Graduiertenkolleg-Konfigurationen-des-Films


Vita


Forschungsprojekte

2014-2016 „Advertising and the Transformation of Screen Cultures“, in Koperation mit der Universität Stockholm (Institute for Media Studies, Associate Prof. Dr. Patrick Vonderau, Dr. Bo Florin), gefördert von Riksbankens Jubileumsfond

2011-2013 „Hans Richter and the Transatlantic Exchange of Film Culture“, gefördert von der Nachwuchsförderungskommission der Universität Zürich

2006-2008 wissenschaftliche Mitarbeiterin im SNF-Forschungsprojekt „Geigy Design: Eine Einzelfallstudie zu Grafik, Werbung und Corporate Design der J. R. Geigy AG 1950-1970“ des Institute for Cultural Studies der Zürcher Hochschule der Künste 

2003 bis 2006 wissenschaftliche Mitarbeiterin im SNF-Forschungsprojekt „Ansichten und Einstellungen: Zur Geschichte des dokumentarischen Films in der Schweiz 1896–1964 / Vues et points de vue: Vers une histoire du film documentaire en Suisse 1896–1964“ des Seminars für Filmwissenschaft der Universität Zürich

 

Publikationen

 

Monographien

Hans Richter and the Transatlantic Exchange of Film Culture. 2019. [in Vorbereitung]

Advertising and the Transformation of Screen Cultures (mit Bo Florin und Patrick Vonderau). 2018. [in Vorbereitung]

Bergführer Lorenz: Karriere eines missglückten Films. Marburg: Schüren 2005 (Zürcher Filmstudien 11).

 

Herausgeberschaften

Films That Work Harder: The Global Circulations of Industrial Cinema. Amsterdam: Amsterdam University Press 2018 (Hg. mit Vinzenz Hediger, Florian Hoof). [in Vorbereitung]

Schaufenster Schweiz: Dokumentarische Gebrauchsfilme 1896-1964. Zürich: Limmat 2011 (Hg.). 

Film – Kino – Zuschauer: Filmrezeption / Film – Cinema – Spectator: Film Reception. Marburg: Schüren 2010 (Zürcher Filmstudien 24) (Hg. mit Irmbert Schenk, Margrit Tröhler).

 

Aufsätze in Zeitschriften und Sammelbänden

„Amateur Film in the Factory: Forms and Functions of Amateur Cinema in Corporate Media Culture.” In: Enrique Fibla, Masha Salazkina (Hg.). A Global History of Amateur Film Cultures. Bloomington: Indiana University Press 2018. [in Vorbereitung] 
 

„The Flow of Power and the Rhetoric of Place in Film on Hydropower in Switzerland Before 1965.” In: Vinzenz Hediger, Florian Hoof, Yvonne Zimmermanna (Hg.). Films That Work Harder: The Global Circulations of Industrial Cinema. Amsterdam: Amsterdam University Press 2018. [in Vorbereitung]

„Rezeptions- und Zuschauertheorie.” In: Britta Hartmann, Ursula von Keitz, Markus Kuhn, Michael Wedel (Hg.). Handbuch Filmwissenschaft. Stuttgart/Weimar: J.B. Metzler 2018. [in Vorbereitung]

„Viking Eggeling and the European Film Avant-Garde.” In: Benedikt Hjartarson, Andrea Kollnitz, Per Stounbjerg, Marianne Ølholm, Tania Ørum (Hg.). The Cultural History of the Avant-Garde in the Nordic Countries 1925-1950. Band 2. Amsterdam: Rodopi 2018 (mit Malte Hagener). [im Druck]

„Analyse nicht-fiktionaler Filmformen.” In: Malte Hagener, Volker Pantenburg (Hg.). Handbuch Filmanalyse. Wiesbaden: Springer VS 2017.  Doi: 10.1007/978-3-658-13352-8_30-1

„Flirten mit Hollywood: Praesens Film und das Schweizer Kino auf dem internationalen Markt / Flirting with Hollywood: Praesens Film and Swiss Cinema on the International Market." In: DVD Booklet Swiss Tour / Four Days Leave, Gartenberg Media New York, Praesens Film Zürich 2017, S. 6-12 bzw. 16-22.

„Corporate Films and the Initiation of Rural Audiences To Film and Consumer Culture.” In: Judith Thissen, Clemens Zimmermann (Hg.). Cinema Beyond the City: Small-town and Rural Film Culture in Europe. London / New York: British Film Institute 2016 (Cultural Histories of Cinema), S. 133-148.

„Advertising and Film: A Topological Approach.” In: Nico de Klerk, Bo Florin, Patrick Vonderau (Hg.). Films That Sell: Moving Pictures and Advertising. London / New York: British Film Institute 2016 (Cultural Histories of Cinema), S. 21-39.

„Nestlés Fip-Fop Club: Nichtkommerzielles Kinderkino in der Schweiz, 1936-1959.” In: Schweizerisches Archiv für Volkskunde, 111, 2015, S. 225-246 (mit Fabian Brändle).

„Abendland (A 2011)." In: Alejandro Bachmann (Hg.). Räume in der Zeit. Die Filme von Nikolaus Geyrhalter. Wien: Sonderzahl 2015, S. 190-191.

„Modern Times? Industriefilme als Unternehmensmotor.” In: "Zählen, Messen, Steuern, Regeln". Industrie im Bild - Fotografien aus dem Firmenarchiv Landis & Gyr. Zürich: ETH 2015, S. 94-95.

„The Avant-Garde, Education and Marketing: The Making of Nontheatrical Film Culture in Interwar Switzerland.“ In: Malte Hagener (Hg.). The Emergence of Film Culture: Knowledge Production, Institution Building and the Impact of the Avant-garde in Europe, 1919-1939. New York / Oxford: Berghahn 2014, S. 199-224 (Film Europe 16).

„Ein fehlendes Kapitel: Die Schweizer Filme und Richters Arbeit als Dokumentarfilmer.” In: Timothy O. Benson (Hg.). Hans Richter: Begegnungen. München, London, New York: Martin-Gropius-Bau, Museum Associates / Los Angeles County Museum of Art, Centre Pompidou-Metz, Prestel 2014, S. 108-119.

„Un chapitre manquant: Les films suisses et la pratique documentaire de Richter." In: Timothy O. Benson, Philippe-Alain Michaud (Hg.). Hans Richter: La traversée du siècle. Metz: Editions du Centre Pompidou-Metz, 2013, S. 124-133.

„A Missing Chapter: The Swiss Films and Richter’s Documentary Practice.” In: Timothy O. Benson (Hg.). Hans Richter: Encounters. Los Angeles: Los Angeles County Museum of Art 2013, S. 108-119.

„Neue Impulse in der Dokumentarfilmforschung: Einleitung.“ In: Yvonne Zimmermann (Hg.). Schaufenster Schweiz: Dokumentarische Gebrauchsfilme 1896-1964. Zürich: Limmat 2011, S. 13-31.

„Dokumentarischer Film: Auftrags- und Gebrauchsfilm.“ In: Yvonne Zimmermann (Hg.). Schaufenster Schweiz: Dokumentarische Gebrauchsfilme 1896-1964. Zürich: Limmat 2011, S. 34-83.

„Der dokumentarische Film in der Schweiz im Überblick 1896-1964.“ Mit Pierre-Emmanuel Jaques. In: Yvonne Zimmermann (Hg.). Schaufenster Schweiz: Dokumentarische Gebrauchsfilme 1896-1964. Zürich: Limmat 2011, S. 84-127.

„Forschungsbericht zum dokumentarischen Film in der Schweiz (1896-1964).“ Mit Pierre-Emmanuel Jaques. In: Yvonne Zimmermann (Hg.). Schaufenster Schweiz: Dokumentarische Gebrauchsfilme 1896-1964. Zürich: Limmat 2011, S. 128-139.

„Industriefilme.“ In: Yvonne Zimmermann (Hg.). Schaufenster Schweiz: Dokumentarische Gebrauchsfilme 1896-1964. Zürich: Limmat 2011, S. 241-381. 

„Zur (Un-)Produktivität epistemischer Bilder als Quellen der Filmgeschichtsschreibung.“ In: Hannes Rickli (Hg.). Videogramme: Die Bildwelten biologischer Experimentalsysteme als Kunst- und Theorieobjekt. Zürich: Scheidegger & Spiess 2011, S. 130-135.

„On the (Un-)Productivity of Epistemic Images as Sources for Film Historiography.“ In: Hannes Rickli (Hg.). Videograms: The Pictorial Worlds of Biological Experimentation as an Object of Art and Theory. Zürich: Scheidegger & Spiess 2011, S. 40-42.

„Nestlé’s Fip-Fop Club: The Making of Child Audiences in Non-Commercial Film Shows (1936-1959) in Switzerland.“ In: Irmbert Schenk, Margrit Tröhler, Yvonne Zimmermann (Hg.). Film – Kino – Zuschauer: Filmrezeption / Film – Cinema – Spectator: Film Reception. Marburg: Schüren 2010, S. 281-303.

„Vom idealen Zuschauer zur sozialen Praxis der Rezeption: Eine Einleitung.“ Mit Irmbert Schenk, Margrit Tröhler. In: Irmbert Schenk, Margrit Tröhler, Yvonne Zimmermann (Hg.). Film – Kino – Zuschauer: Filmrezeption / Film – Cinema – Spectator: Film Reception. Marburg: Schüren 2010, S. 9-16.

„From the Ideal Spectator to the Social Practice of Film Reception: An Introduction.“ Mit Irmbert Schenk, Margrit Tröhler. In: Irmbert Schenk, Margrit Tröhler, Yvonne Zimmermann (Hg.). Film – Kino – Zuschauer: Filmrezeption / Film – Cinema – Spectator: Film Reception. Marburg: Schüren 2010, S. 17-24.

„‚What Hollywood Is to America, the Industrial Film Is to Switzerland’: Remarks on Industrial Film as Utility Film.“ In: Vinzenz Hediger, Patrick Vonderau (Hg.). Films that Work: Industrial Film and the Productivity of Media. Amsterdam: Amsterdam University Press 2009, S. 101-117.

„Target Group Oriented Corporate Communication: Geigy Films.“ In: Museum für Gestaltung Zürich (Hg.). Corporate Diversity: Swiss Graphic Design and Advertising by Geigy 1940-1970. Baden: Lars Müller Publishers 2009, S. 48-57.

„Zielgruppenorienterte Unternehmenskommunikation: Die Filmpraxis von Geigy.” In: Museum für Gestaltung Zürich (Hg.). Corporate Diversity: Schweizer Grafik und Werbung für Geigy 1940-1970. Baden: Lars Müller Publishers 2009, S. 48-57.

„Training and Entertaining Consumers: Travelling Corporate Film Shows in Switzerland.“ In: Martin Loiperdinger (Hg.). Travelling Cinema in Europe: Sources and Perspectives. Frankfurt a/M / Basel: Stroemfeld / Roter Stern 2008, S. 168-179.

„Vom Musterschüler zum Prügelknaben: Zur Rezeption des dokumentarischen Auftragsfilms in der Schweiz 1900-1970.“ In: Alain Boillat, Philipp Brunner, Barbara Flückiger (Hg.). Kino CH / Cinéma CH. Marburg: Schüren 2008, S. 284-297.

„Negotiating Landscape: Engineering Consent on the Exploitation of Water Power in Swiss Corporate Films.” In: Christoph Bartels, Claudia Küpper-Eichas (Hg.). Cultural Heritage and Landscapes in Europe / Landschaften: Kulturelles Erbe in Europa. Bochum: Deutsches Bergbau-Museum 2008, S. 180-191.

„Heimatpflege zwecks Suppenpromotion: Zum Einsatz von Lichtbildern und Filmen in der Schweizer Lebensmittelbranche am Beispiel von Maggi.“ In: Zeitschrift für Unternehmensgeschichte, 52, 2, 2007, S. 203-226. 

„‚Was Hollywood für die Amerikaner, ist der Wirtschaftsfilm für die Schweiz’: Anmerkungen zum Industriefilm als Gebrauchsfilm.“ In: Vinzenz Hediger, Patrick Vonderau (Hg.). Filmische Mittel, industrielle Zwecke: Das Werk des Industriefilms. Berlin: Vorwerk 8, 2007, S. 54-72. 

„Les films d’entreprise de Maggi: image d’entreprise et identité nationale.” In: Entreprises & Histoire, 44, 2006, S. 9-24.

„Vom Lichtbild zum Film: Anmerkungen zur Entstehung des Industriefilms.“ In: montage/av, 15, 1, 2006, S. 74-90. 

„Maggis Wandervortragspraxis mit Lichtbildern: Ein Schulmädchenreport aus der Schweiz von 1910.“ In: KINtop, 14/15, 2006, S. 53-65.

„Auftragsfilm versus Autorenfilm: Zur Geschichte einer Beziehungskiste.“ In: Cinema, 51, 2006, S. 109-118.

„Schweizer Industriefilme 1910-1970: Anders Reisen ins Landesinnere.“ In: 9. Internationale Kurzfilmtage Winterthur. Winterthur: Internationale Kurzfilmtage 2005, S. 69-79.

„From Corporate Image to National Identity: Corporate Films of the Maggi Food Corporation in Switzerland and Germany.“ 9th Annual Conference of the European Business History Association (EBHA) Corporate Image – Images of the Corporation, Frankfurt a/M 2005.

„Jak zkoumat průmyslové filmy: metodologická úvaha / How to Deal With Industrial Films: Methodological Approach.“ In: Illuminace: Časopis pro teorii, historii a estetiku filmu / The Journal of Film Theory, History and Aesthetics, 16, 4 (56), 2004, S. 5-23.

„‚Just Entertainment!’ La presse et les films de divertissement du Troisième Reich en Suisse alémanique.“ In: Gianni Haver (Hg.). Le cinéma au pas: Les productions des pays autoritaires et leur impact en Suisse. Lausanne: Antipodes 2004, S. 63-78.

„Bilder von Arbeit und Interesse: Zur (Selbst-)Darstellung der Eisen- und Stahlindustrie im Industriefilm aus der Schweiz.“ In: Ferrum, 76, 2004, S. 60-69.

„Views and Perspectives: Studies on the History of Non-Fiction Film in Switzerland to 1964.“ In: Cinema & Cie, 3, 2003, S. 124-126 (mit Vinzenz Hediger, Anita Gertiser, Pierre-Emmanuel Jaques). 

„Die Geistige Landesverteidigung: Ein zweifelhafter Segen für den Schweizer Spielfilm.“ In: Ursula von Keitz, Petra Kraus, Brigitte Bruns (Hg.). (Ein)Blick in Nachbars Garten: Eine kleine Betrachtung schweizerischen Filmschaffens. München: Münchner Filmzentrum 2002, S. 41-47.

„Die Berge aus Schweizer Sicht – ein Streifzug durch den Schweizer Spielfilm.“ In: Alexandra Schneider (Hg.). Bollywood: Das indische Kino und die Schweiz. Zürich: Museum für Gestaltung 2002, S. 124-133.

„Vom Berg- zum Heimatfilm: Zur Auswertungsgeschichte von Eduard Probsts ‚Bergführer Lorenz’(CH 1942/43).“ In: Vinzenz Hediger, Jan Sahli, Alexandra Schneider, Margrit Tröhler (Hg.). Home Stories: Neue Studien zu Film und Kino in der Schweiz / Nouvelles approches du cinéma et du film en Suisse. Marburg: Schüren 2001, S. 45-54 (Zürcher Filmstudien 4).

 

Fachpublizistische Beiträge (Auswahl)

 „Auftragsfilm: Für schöne Spiefilme brauchts diese Aufträge.“ In: WoZ Die Wochenzeitung, 8, 21. Februar 2013.

„Auftragsfilme neu entdeckt: Ein Stück Schweizer Film- und Kulturgeschichte.“ In: Memoriav Bulletin, 18, Oktober 2011, S. 38-39.

„Im Dilemma zwischen Theorie und Praxis: Zur Projektentwicklung im Dokumentarfilm.“ In: Jahresbericht der Zürcher Filmstiftung. Zürich: Zürcher Filmstiftung 2009, S. 8-13.

„Käserei in der Vehfreude.“ Programmheft 23 zur Reihe Filmgeschichte: Eine Geschichte in 50 Filmen. Bern: Kino Kunstmuseum 2008.

„Der Industriefilm erzählt mehr, als man denkt: Neue Aufmerksamkeit für die verborgenen Qualitäten des Auftragsfilms.“ In: Neue Zürcher Zeitung, 169, 22. Juli 2005, S. 41.

„Mémoires du cinéma suisse / Erinnerungen zum Schweizer Film: cinememoire.“ In: Ciné-Bulletin: Zeitschrift der Schweizer Film- und Audiovisionsbranche, 2, 2003, S. 20-21.

„‚War Photographer’: Ein Gespräch mit Christian Frei über seinen für einen Oscar nominierten Dokumentarfilm.“ In: Basler Zeitung, 9./10. März 2002.

„Im Realismus verwurzeltes Märchen: ‚Baran’ vom iranischen Regisseur Majid Majidi“. In: Basler Zeitung, 7. Februar 2002.

„Das diebische Vergnügen an fremdem Material: Werkschau Matthias Müller im Stadtkino.“ In: Basler Zeitung, 24./25. November 2001.

„Eine neue Lust an den eigenen Angelegenheiten: Solothurner Filmtage: ‚Heimspiele’ – Eine Aufsatzsammlung des Seminars für Filmwissenschaft der Universität Zürich“, in: Basler Zeitung, 23. Januar 2001.

„Odyssee einer Unbehausten: Oskar Roehlers ‚Die Unberührbare’“, in: Basler Zeitung, 4. Januar 2001.

„Gibt es ihn – oder nicht? Der Schweizer Film und Locarno.“ In: Basler Zeitung, 7. August 2000.

„Filmriss in Locarno: Das Filmfestival Locarno steckt in der Klemme.“ In: Cash, 30, 28. Juli 2000.

„Korsett der Konventionen: Patricia Rozemas ‚Mansfield Park’ nach einem Roman von Jane Austen“, in: Basler Zeitung, 20. Juli 2000. 

„Nyon, Visions du réel: Neues und Altes vom Dokumentarfilm.“ In: Basler Zeitung, 29./30. April 2000. 

„Der spanische Filmregisseur Luis Buñuel wäre heute 100 Jahre alt geworden: ‚Le fantôme de la liberté’.“ In: Basler Zeitung, 22. Februar 2000.

„Filme aus ‚Honeckers Hollywood’: Eine DDR-Retrospektive.“ In: Blick, 9. November 1999.

„‚Die Nase vorn bei neuen Entwicklungen’: Internationales Festival für Film, Video und Medien Viper.“ In: Blick, 27. Oktober 1999.

„Dogma mit befreiender Wirkung: Thomas Vinterbergs ‚Festen’ – der erste nach den ‚Dogma 95’-Richtlinien gedrehte Film.“ In: Neue Luzerner Zeitung, 11. Februar 1999.

„Mit filmischem Realismus gegen soziale Ausgrenzung: Der Brite Ken Loach uns sein neues Werk ‚My Name Is Joe’.“ In: Neue Luzerner Zeitung, 27. November 1998.

„Gratwanderung: ‚La vita è bella’ von und mit Roberto Begnini.“ In: Neue Luzerner Zeitung, 15. Oktober 1998.

„To film or not to film: Was Shakespeare im Kino zu suchen hat.“ In: Neue Luzerner Zeitung, 19. Juni 1997.

„Amateurfotografien auf Zelluloid gebannt: Der Zuger Filmemacher Christoph Kühn zeigt Bilder des Alltags im Landesmuseum.“ In: Zuger Zeitung, 14. Dezember 1994. 

„Provokation auf Teufel komm raus: Ofra zeigt Birgit Heins Film ‚Die unheimlichen Frauen’.“ In: Zuger Zeitung, 10. März 1994.

„‚Im Prinzip kaufen wir die Katze im Sack’: Bruno Ulrich über das Filmfestival Locarno und die Kinoprogrammation im Allgemeinen.“ In: Zuger Zeitung, 19. August 1994.

„Videoinstallation auf Wanderschaft: Mobiler Videosampler bringt Neues aus der Schweizer Videoszene.“ In: Zuger Zeitung, 16. Mai 1994.

„Von der Wirklichkeit bereits überholt: Fredi M. Murer und sein Film ‚Grauzone’ im Burgbachkeller in Zug.“ In: Zuger Zeitung, 2. November 1993.

„In Hollywood ein Star – hier kaum bekannt: Der gebürtige Basler Top-Produzent Arthur Cohn erwies Zug die Ehre.“ In: Zuger Zeitung, 24. August 1993.

„Mertens und Marti – Meister ihres Fachs: Das bemerkenswerte Filmteam präsentierte ‚Gib mir ein Wort’.“ In: Zuger Zeitung, 24. November 1992.

„‚Auch der Dokumentarfilm gehört ins Kino’: ‚Unter dem Boden’ – Erich Langjahr zu seinem neuen Film.“ In: Zuger Zeitung, 24. Oktober 1992. 

„Eine Bauernchronik von ethnologischem Wert: ‚Chronique Paysanne’ gab im Burgbachkeller Zug Anlass zu einer angeregten Diskussion.“ In: Zuger Zeitung, 25. September 1992.

„Erste Zuger Filmtage: Kinderansichten im Zentrum.“ In: Zuger Zeitung, 21. August 1991.

 

DVD-Editionen

Swiss Tour / Four Days Leave, Gartenberg Media New York / Praesens Film Zürich, 2017.

Die letzte Chance / The Last Chance, Gartenberg Media New York / Praesens Film Zürich, 2017.

Zeitreisen in die Vergangenheit der Schweiz: Auftragsfilme 1939-1959, 3 Folgen, Praesens Film Zürich, 2007.

Bergführer Lorenz, Praesens Film Zürich, 2005.

 

Vorträge (Wissenschaftliche Tagungen, Symposien und Workshops - Auswahl)


„Methodologische und konzeptuelle Entwürfe zur Erforschung audio-visueller Werbung.“ Internationale Tagung Werbung – Konsum – Audiovision: Kulturgeschichtliche Perspektiven auf Werbeformen in Kino, Fernsehen und Radio, Universität Wien, November 2017.

„Forms and Functions of Color in Industrial Films.“ 40th History of Technology Conference of the Iron Library / 40. Technikgeschichtliche Tagung der Eisenbibliothek Colors in Technology – Technology of Colors / Farben der Technik – Technik der Farben, Klostergut Paradies, Schlatt (CH), November 2017.

„Suppliers of Visual Spectacle: Industrial Films in the Iron and Steel Industry in Switzerland.“ Internationales Symposium Stahl im Film. Ein Medium der (Unternehmens-)Kommunikation im europäischen Vergleich, LVR-Industriemuseum Oberhausen, LWL-Industriemuseum Hattingen, September 2017.

„Amateur Film and Corporate Media Culture: A Foray into Forms, Practices and Function of Amateur Film in the Factory.“ Internationaler Workshop Situating Film Practices: Amateurism - Professionalism - Pragmatism, Göteborg, Mai 2017.

Roundtable „Teaching That Sells: Rethinking Screen Advertsing Pedagogy." Internationaler Workshop Screen Advertising (Ko-Organisatorin), Sigtunga (SE), März 2017.

Respondent im Panel „Global Practices and Local Realities." Internationale Konferenz The Healthy Self as Body Capital: Individuals, Market-based Societies, Body Politics and Visual Media Twentieth Century Europe, Université de Strasbourg, Februar 2017.

Respondent am Internationalen Workshop Maps and Apps: Mobile Media and the Reconfigurations of Knowledge, Marburg, November 2016.

„What Advertising Knows About Advertising. Self-Reference in Moving Image Advertising.“ 10th European Network for Cinema and Media Studies (NECS) Conference In/Between - Cultures of Connectivity, Potsdam, Juli 2016.

„Energy Flows: Circulation and Transformation in Films on Hydropower in Switzerland Before 1965". Internationale Konferenz Films That Work II: the Circulations of Industrial Cinema (Ko-Organisatorin), Kino im deutschen Filmmuseum, Museum Angewandte Kunst, Frankfurt a./M., Dezember 2015.

„Werbefilm lokal, national, global. Eine Betrachtung aus transnationaler Perspektive". Workshop Emotionale Strategien - Film, Konsum, Nation, Universität Wien, August 2015.

„Schaufenster Schweiz - Gebrauchsfilm / film utilitaire". Internationale Konferenz Le film inédit, l'historien et le public. Film utilitaire et films amateurs dans l'InterRégio du Rhin supérieur, Université de Strasbourg, Mai 2015.

„Moving Image Advertising: Future Directions for Research". Workshop @ 55th Annual Conference Society of Cinema & Media Studies (SCMS), Montreal, März 2015.

„Le cinéma utilitaire: Propositions d'une nouvelle approche à l'histoire sociale du cinéma.“ Kolloqium der Association française de recherche sur l'histoire du cinéma AFRHC, INHA, Paris, November 2014.

„Werbung und Filmavantgarde in den 1930er Jahren.“ Kolloqium Für und mit Film werben, Stiftung Deutsche Kinemathek, Berlin, September 2014. 

„Making the Past Visible to Render It Recognizible in the Present: Hans Richter and the Transmedia Production of (Film and Art) History.“ 9th International Bremen Film Conference, Bremen, Mai 2014. 

„Hans Richter's Die Eroberung des Himmels (Conquest of the Sky, 1938).“ 9th Orphan Film Symposium The Future of Obsolescence, EYE Film Institute Netherlands, Amsterdam, April 2014. 

„Recondisering the European Interwar Avant-Garde in the Context of Non-Theatrical Film Culture.“ 54th Annual Conference Society of Cinema & Media Studies (SCMS), Seattle, März 2014. 

„Hans Richter and the Politics of Producing Film History.“ 7th European Network for Cinema and Media Studies (NECS) Conference Media Politics – Political Media, Prague, Czech Republic, Juni 2013. 

„Überlieferungssituation von Filmen in Schweizer Unternehmensarchiven.“ Fachtagung Vereinigung deutscher Wirtschaftsarchivare (VdW), Bank Austria, Wien, April 2013.

„Reaching (and Teaching) the Masses: Hans Richter’s Involvement With Advertising and Sponsored Film in the Late 1930s.“ 53rd Annual Conference Society of Cinema & Media Studies (SCMS), Chicago, März 2013.

„Bridging the Atlantic: Hans Richter’s Avant-Garde Films in Europe and the USA.” Präsentation anlässlich des Filmpogramms „Dreams That Money Can Buy: An Evening of Sponsored Films by Avant-Garde Masters“ in der Reihe Flaherty NYC, 92YTribeca, New York, November 2012.

 „Avantgarde? Avantgarde! Hans Richters Filmexperimente in den späten 1930er Jahren.” Bewerbungsvortrag Professur für Filmwissenschaft am Seminar für Filmwissenschaft der Universität Zürich, November 2012.

„Exile and Film Culture in Switzerland 1933-1945.“ European Science Foundation Exploratory Workshop European Cinema’s Transnational History: Exile and Migration Patterns Across Europe’s Film Industries, 1933-1945, University of Southampton, Juli 2012.

„Expanding the Hans Richter Canon: Sponsored Films from the Late 1930s.“ 22nd International Screen Studies Conference (SSC) ‚Other Cinemas’, University of Glasgow, Juni 2012.

„Coming to Terms With Advertising Film: Conceptualizing an Ephemeral Media Practice.“ International Conference Exploring Advertising, Department of Media Studies, Stockholm University, Mai 2012.

„Hans Richter’s Sponsored Films: Die Börse als Barometer der Wirtschaftslage (The Stock Exchange, 1939).“ 8th Orphan Film Symposium Made to Persuade, Museum of the Moving Image, Astoria, New York, April 2012.

„Of Stockmarkets and Ovaltine: Hans Richter’s 1930s Sponsored Films.“ 52nd Annual Conference Society for Cinema & Media Studies (SCMS), Boston, Massachusetts, März 2012.

„Hans Richters Dokumentarfilm-Konzept im transatlantischen Transfer.“ Bewerbungsvortrag W2-Professur für Medienwissenschaft am Institut für Medienwissenschaft der Philipps-Universität Marburg, Januar 2012.

„Zur Produktivität des Mediums Film in der industriellen Praxis.“ Vortrag im Rahmen der Ausstellung Work / Labour – Set 7, Fotomuseum Winterthur, Januar 2011.

„Bilder vom besseren Leben: Dokumentarische Filmgeschichten aus der Schweiz vor 1960.” Vortragsreihe Kulturabend, Zollikerberg ZH, Oktober 2010.

„Dokument oder Spur? Zum Quellenstatus bewegter Bilder in der historischen (Medien-)Forschung.“ Einleitung und Moderation des Kolloquiums Audiovisuelle Medien als Forschungsgegenstand und historische Quelle, Memoriav, Zürich, Oktober 2010. 

„Avant-Garde and Advertising: Hans Richter’s Utility Films 1930-1939.” Cinema Lecture: Promising a Better Life: The Art of Advertising in Cinema (1920-1960), Cinémathèque de la Ville de Luxembourg, Luxemburg, Juni 2010.

„Transnational Perspectives on Regional Aesthetics: Locating Swedish Media (2010).”Book Launch and Discussion, Lund University, Lund, April 2010.

„Gebrauchsfilm: Neue Perspektiven der Forschung zum dokumentarischen Film.“ Internationale Tagung Transformationen des Dokumentarischen: Zur Geschichte des dokumentarischen Films 1945-2005, Haus des Dokumentarfilms, Stuttgart, März 2010.

„The ‚Hidden Agenda’ of Corporate Films: Advertising and Shape Shifting Industrial Films.” 5th International Workshop The Images that Changed Your Life: Advertising Films, Nederlands Film Museum Amsterdam / University of Amsterdam, November 2009.

„Zur (Un-)Produktivität epistemischer Bilder als Quellen der Filmgeschichtsschreibung.“ Internationale Konferenz Latente Bilder: Erzählformen des Gebrauchsfilms, Zürcher Hochschule der Künste / Ruhr-Universität Bochum, Kollegium Helveticum, Zürich, September 2009.

„The Visual Empire of the Alps.” International Conference Visual Delights 4: Visual Empires, University of Sheffield, Juli 2009.

„Industriefilme als mediale Gebrauchspraxis der Wirtschaft.“ Vortragsreihe Wissenschaft im Rex, Kultur im Rex, Pfäffikon ZH, Dezember 2008.

„Nestlé’s Fip-Fop Club: The Making of Child Audiences in Non-Commercial Film Shows (1936-1959).” International Conference Film – Cinema – Spectator: Film Reception, Universität Zürich / Universität Bremen / Schweizer Institut, Rom, September 2008.

„Science as a Marketing Strategy: Medical Films of the J. R. Geigy Chemical Corporation.” International Conference Visible Evidence, Ruhr-Universität Bochum, Dezember 2007.

„Advertising Brands through Travelling Film Shows in Switzerland.“ International Conference Travelling Cinema in Europa, Cinémathèque de la ville de Luxembourg / Universität Trier, Luxemburg, September 2007.

„Views and Perspectives of Economic Imperialism in Swiss Corporate Films 1910-1960.“ 12th International Association for Media and History (IAMHIST) Conference Media and Imperialism, Amsterdam, September 2007.

„Digital Reanimation of the Local: Perspectives of Nonfiction Film on DVD.“ 1st European Network for Cinema and Media Studies (NECS) Conference Perspectives and Challenges for Cinema and Media Studies, Wien, Juni 2007.

„Representing the Landscape in Swiss Industrial Films About Electricity Before 1965.“ Internationale Conference Landmarks: Cultural Heritage and Landscapes in Europe / Landschaften: Kulturelles Erbe in Europa: Gestalt in Wort, Bild und Gedächtnis, Leibniz-Gemeinschaft / Deutsches Bergbau-Museum, Bochum, Juni 2007.

„Bedürfnisse der Wissenschaft zur Erforschung des audiovisuellen Kulturguts am Beispiel des Forschungsprojekts ‚Ansichten und Einstellungen: zur Geschichte des dokumentarischen Films in der Schweiz 1896-1964’.“ Internationales Symposium Gehört – gesehen: das audiovisuelle Erbe und die Wissenschaft, Università della Svizzera italiana Lugano / Memoriav, Lugano, Oktober 2006. 

„Nahrung, Arbeit, Energie: Der Wirtschaftsstandort Schaffhausen im Industriefilm vor 1960.” Jahresversammlung des Historischen Vereins des Kantons Schaffhausen, Schaffhausen, März 2006.

„From Corporate Image to National Identity: Corporate Films of the Maggi Food Corporation in Switzerland.“ 9th Annual Conference of the European Business History Association (EBHA) Corporate Images – Images of the Corporation, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt a/M, September 2005.

„From Slide Lectures to Films: Promotional Activities of the Maggi Food Corporation and the Emergence of the Industrial Film.“ Internationale Tagung zum Industriefilm Films at Work, Ruhr-Universität Bochum / Bibliothek des Ruhrgebiets, Bochum, Dezember 2004.

„Das Nationalfondsprojekt zur Geschichte des dokumentarischen Films in der Schweiz 1896-1964.“ Weiterbildungskurs Archivwesen Audiovisuelle Archive: Filme, Memoriav, Kino Kunstmuseum Bern, November 2004 (mit Anita Gertiser und Pierre-Emmanuel Jaques).

„Von Obersicht und Oberhand: Zu Flugbildern im Schweizer Industriefilm der 1920er und 1930er Jahre.“ 1. Internationaler Workshop für Flugbilder Fasten Seatbelt, Freie Universität Berlin, Oktober 2004. 

„Die Walliser Alpen als Schauplatz der Entwicklung vom Berg- zum Heimatfilm am Beispiel von ,Bergführer Lorenz’ (Eduard Probst, CH 1942/43).“ Interdisziplinäre Tagung Phil. Alp 04: Die Alpen aus Sicht junger Forschender, Interakademisches Komitee Alpenforschung ICAS (Bern), Sitten, März 2004.

„Bilder von Arbeit und Interesse: Zur (Selbst-) Darstellung der Eisen- und Stahlindustrie im Industriefilm aus der Schweiz.“ 26. Technikgeschichtliche Tagung der Stiftung Eisenbibliothek des Georg Fischer Konzerns Das Unternehmen im Bild – das Bild vom Unternehmen: Zum Industriefilm der Eisen- und Stahlindustrie, Klostergut Paradies, Schaffhausen, November 2003.

„Ansichten und Einstellungen: zur Geschichte des dokumentarischen Films in der Schweiz 1896-1964.“ Transdisziplinäres Seminar Region in Bild und Ton, Memoriav, Ilanz, Juni 2003 (mit Anita Gertiser und Pierre-Emmanuel Jaques).

„Vom Berg- zum Heimatfilm: Zur Auswertungsgeschichte von Eduard Probsts ,Bergführer Lorenz’(CH 1942/43).“ Internationale Konferenz Film und Kino in der Schweiz – Ansichten zwischen Zeiten und Medien, Universität Zürich, November 1999.

Zuletzt aktualisiert: 21.09.2017 · Sabine Wirth, Institut für Medienwissenschaft

 
 
 
Fb. 09 - Germanistik und Kunstwissenschaften

Medienwissenschaft, Wilhelm-Röpke-Str. 6a, 35032 Marburg
Tel. +49 6421/28-24634, Fax +49 6421/28-26989, E-Mail: fauli@staff.uni-marburg.de

URL dieser Seite: https://www.uni-marburg.de/fb09/medienwissenschaft/institut/lehrende_medwiss/zimmermann

Impressum | Datenschutz