Direkt zum Inhalt
 
 
Bannergrafik (UB)
 
  Startseite  
 

5.0. Studentenlied

Allgemeines Commers- und Liederbuch mit Melodien, enthaltend ältere und neue Burschenlieder, Trinklieder, Vaterlandsgesänge, Kriegs- und Turnlieder, herausgegeben von Albert Methfessel. Rudolstadt 1818.

Allgemeines Deutsches Commersbuch. Erstausgabe 1858. Reprint München 1975 (Heyne Ex Libris; 3). [Vorwort: Werner Heilmann. Die Reprint-Ausgabe enthält einen "Anhang" aus Liedern, "die bis zur Jahrhundertwende zum Urtext dazukamen und so bekannt sind, daß sie nicht fehlen sollten."]

Allgemeines deutsches Lieder-Lexikon oder Vollständige Sammlung aller bekannten deutschen Lieder und Volksgesänge in alphabetischer Folge. Herausgegeben von Wilhelm Bernhardi. I: A-E. Hildesheim 1968 (Repr. Nachdruck der Ausgabe Leipzig 1844).

Allgemeines deutsches Lieder-Lexikon oder Vollständige Sammlung aller bekannten deutschen Lieder und Volksgesänge in alphabetischer Folge. Herausgegeben von Wilhelm Bernhardi. II: F-M. Hildesheim 1968 (Repr. Nachdruck der Ausgabe Leipzig 1844).

Allgemeines deutsches Lieder-Lexikon oder Vollständige Sammlung aller bekannten deutschen Lieder und Volksgesänge in alphabetischer Folge. Herausgegeben von Wilhelm Bernhardi. III: N-V. Hildesheim 1968 (Repr. Nachdruck der Ausgabe Leipzig 1846).

Allgemeines deutsches Lieder-Lexikon oder Vollständige Sammlung aller bekannten deutschen Lieder und Volksgesänge in alphabetischer Folge. Herausgegeben von Wilhelm Bernhardi. IV: W-Z. Hildesheim 1968 (Repr. Nachdruck der Ausgabe Leipzig 1846).

Allgemeines Deutsches Kommersbuch. Ursprünglich herausgegeben unter musikalischer Redaktion von Friedrich Silcher und Friedrich Erk. Lahr: 96.-99. Aufl. [vor1914]; 144.-150. Aufl. 1929.

Allgemeines Deutsches Kommersbuch. 1858 gegründet von Hermann Schauenburg und Moritz Schauenburg unter musikalischer Leitung von Friedrich Silcher und Friedrich Erk. Unveränderter Nachdruck (1980) der 160. Auflage. Lahr.

Allgemeines Lieder- und Commersbuch. 5te: verbesserte und vermehrte Auflage. Sammlung der beliebtesten Volks- Vaterlands- Kriegs- & Studenten-Lieder für Gesang & Pianoforte componirt und arrangirt von Albert Methfessel. Hamburg [1851].

Allgemeines Reichs-Commersbuch für Deutsche Studenten. Begründet von Müller von der Werra. Unter Mitwirkung von Dr. M. Rauprich neu herausgegeben von Felix Dahn und Carl Reinecke. Zehnte Auflage. Mit einem Titelbilde von Anton von Werner. Leipzig 1904. [1. Aufl. 1884].

Alte und neue StudentenLieder. Mit Bildern und Singweisen. Herausgegeben von L. Richter und A. E. Marschner. Leipzig 1844. Reprint 3. Auflage. Dortmund 1985 (Die bibliophilen Taschenbücher; 13).

Aus Heimath und Fremde. "O alte Burschenherrlichkeit". In: Hessenland. Zeitschrift für hessische Geschichte und Literatur 5 (1891), S. 84-87. [Beiträge von W. Brill, C. F. von Stiernberg, F. Zwenger].

Auswahl deutscher Lieder, mit ein- und mehrstimmigen Weisen. Vierte vermehrte und verbesserte Auflage. Leipzig 1836.

[Philipp Otto Runge] Auswahl deutscher Lieder, mit ein- und mehrstimmigen Weisen. Sechste stark vermehrte und verbesserte Auflage Leipzig: Serig, 1844. [S. 327, Lied 120: O Jerum, Jerum, Jerum! = O alte Burschenherrlichkeit].

Auswahl guter Trinklieder, oder Toene der Freude und des Weins, beym freundschaftlichen Mahle anzustimmen. Aus den besten Dichtern gesammlet. [Hrsg.: Johann Christian Christoph Rüdiger.] Halle: Hendel 1791. 154 S.

Auswahl guter Trinklieder, oder Toene der Freude und des Weins, beym freundschaftlichen Mahle anzustimmen. Aus den besten Dichtern gesammlet. [Hrsg.: Johann Christian Christoph Rüdiger.]  2., stark vermehrte Auflage. Halle: Hendel 1795. 272, 12 S.

Berger, Gerhart (2008): Vergessen und trotzdem vertraut. Otto Lob - der letzte Sänger Heidelbergs. In: Studenten-Kurier 4/08, 24.

Bertrams, Kurt-Ulrich (Hg., 2009): Jüdisches Vereins-Liederbuch. Photomechanischer Nachdruck der 3. Auflage von 1911, hg. vom Ausschuß der Jüdischen Turnerschaft. Hilden.

Bickert, Hans Günther; Nail, Norbert (2008): "Es stand ein Wirtshaus an der Lahn...". Der alte Gasthof zum Schützenpfuhl in Marburg. Mit einem Beitrag über "Himmelsbriefe". Marburg (Marburger Stadtschriften zur Geschichte und Kultur; 90).

Bickert, Hans Günther; Nail, Norbert (2013): Marburger Karzer-Buch. Kleine Kulturgeschichte des Universitätsgefängnisses. Dritte, neu bearbeitete und vermehrte Auflage. Marburg.

Böhme, Franz Magnus (1895): Volksthümliche Lieder der Deutschen im 18. und 19. Jahrhundert. Leipzig. [Studentenlieder S. 409-426].

Brill, Wilhelm: "O alte Burschenherrlichkeit". In: Burschenschaftliche Blätter Nr. 11, V. Jg., W.-S. 1890/1891, S. 241-244 [mit Erwiderung von Wilhelm Erman, 244f.].

[Buchenau, Georg]. Salvete Commilitones! Die 350jährige Jubelfeier der Universität Marburg am 30., 31. Juli und 1. August 1877. Marburg 1879. [S. 34f.: Eugen Höfling].

Budy, Hermann (1879): "O alte Burschenherrlichkeit." Das Lied und sein bisher unbekannter Verfasser. In: Die Gegenwart 15, S. 206-207.

Burdach, Konrad (1894): Vorwort. In: Studentensprache und Studentenlied in Halle vor hundert Jahren. Halle a. S., III-XXXIX. Dass. unter dem Titel 'Studentensprache und Studentenlied um die Wende des 18. Jahrhunderts'. In: Burdach, Konrad: Vorspiel. Gesammelte Schriften zur Geschichte des deutschen Geistes. Bd. 2: Goethe und sein Zeitalter. Halle/Saale1926, S. 91-115.

Commers=Buch für den deutschen Studenten. Sechsundzwanzigste Stereotypauflage. Leipzig 1887.

Commersbuch. Herausgegeben und mit kritisch=historischen Anmerkungen versehen von Max Friedlaender. Dritte vermehrte Auflage. Leipzig o. J. (1. Aufl. 1892).

Das Leben auf Universitäten oder Darstellung aller Sitten und Gebräuche der Studenten, ihrer Verbindungen und Comments bei Duellen u. s. w. nebst aller burschikosen Ausdrücke und einer Auswahl der beliebtesten Burschenlieder. Sondershausen 1822.

Das Liederbuch des Käsebrods. Vom Hauspoeten. Mit Beiträgen von J. W. v. Goethe, Friedrich v. Schiller und Paul Warncke. Vierte vermehrte und verklärte Auflage. [Verf.: Walter Heintzmann]. Marburg 1937.

Das Österreichische Kommersbuch. Liederbuch der katholischen Couleurstudenten in Österreich. Herausgegeben vom Mittelschüler-Kartell-Verband der katholischen farbentragenden Studentencorporationen Österreichs (MKV) [...]. Innsbruck /Neu-Rum 1984. [Germ. 28/ 142d].

Deutsche Burschenlieder mit vierstimmig gesetzten Weisen. Erste Sammlung. Jena, 1817.

Deutsche Studentenlieder. Mit Bildern und Singweisen. Herausgegeben von Georg Scherer.Illustriert von Franz Pocci und Ludwig Richter. Mit einem Vorwort von Rolf Wilh. Brednich. Deutsches Volksliedarchiv, Freiburg i. Br. 2. Aufl. Zürich 1981 (Nachdruck der Ausgabe Leipzig 1856).

Die deutschen Volkslieder mit ihren Singweisen, gesammelt und herausgegeben von Ludwig Erk und Wilhelm Irmer. Neu mit einem Begleitheft herausgegeben von Dr. Johannes Koepp. 1. Band. Potsdam: Ludwig Voggenreiter Verlag [1939] [Nachdruck der Hefte 1-6 - 1838-1841 - von ursprünglich 13 Heften. Das zweite Heft, Berlin 1838, S. 44, enthält das Lied "Fuhrmannsfreuden": "1. Es stand ein Wirthshaus an dem Rhein, da kehrten viele Fuhrleut' ein. Frau Wirthin saß am Ofen, Fuhrleut' saßen an dem Tisch; kein'n Wein wollt' Niemand holen." So richtig populär wurde dieses aus der "Umgegend v. Frankfurt a. M." stammende Lied wohl erst nach dem "Umzug" des Wirtshauses an die Lahn: "Es steht ein Wirtshaus an der Lahn ..."].

Dietz, Eduard: In dem Streit über das Lied: "O alte Burschenherrlichkeit". In: Burschenschaftliche Blätter Nr. 2, V. Jg., S.-S. 1891, S. 44.

Dorpater Burschenliederbuch. Herausgegeben von Nicolaus Th. Seeler. Dorpat 1882. [Reprint WJK-Verlag Hilden 2004].

Ebert, Horst (1999): 958 Verse von der Frau Wirtin von der Lahn. [Reminiscor Verlag].

Erman, Wilhelm: Zur Geschichte des Liedes: O alte Burschenherrlichkeit. In: Burschenschaftliche Blätter Nr. 8, V. Jg., W.-S. 1890/1891, S. 175-179.

FDJ-Studentenliederbuch. Herausgegeben vom Zentralrat der Freien Deutschen Jugend über Verlag Junge Welt. Berlin 1987.

Frau Wirtin in Klassikers Munde oder Die Wirtin an der Lahn als literarisches Phänomen der Feder meist gymnasial zu lesender Dichter entsprungen. Herausgegeben und mit stilkritischen Kommentaren versehen von Beppo Freiherr von Voegelin[,] Privatgelehrter zu Nassau an der Lahn. München 1969 [Wissenschaftliche Verlagsanstalt zur Pflege deutschen Sinngutes].

Freye Stimmen frischer Jugend. Durch Adolf Ludwig Follen. Jena 1819.

Friedrich Silcher 1789-1860. Studien zu Leben und Nachleben. Herausgegeben von Manfred Hermann Schmid. Tübingen 1989 (Beiträge zur Tübinger Geschichte; 3).

Gaudeamus! Lieder aus dem Engeren und Weiteren von Joseph Victor von Scheffel. Zweiunddreißigste unveränderte Auflage. Stuttgart 1878.

Gaudeamus. Spieloper in drei Aufzügen von Robert Misch. Musik von Engelbert Humperdinck [Uraufführung am 18. März 1919 in Darmstadt].

Gaudeamus igitur. Laßt uns fröhlich sein. Historische Studentenlieder. Zusammengestellt, bearbeitet und kommentiert von Günter Steiger und Hans-Joachim Ludwig. Leipzig 1986.

Girtler, Roland: Rotwelsch. Die alte Sprache der Gauner, Dirnen und Vagabunden. 2., erweiterte Auflage. Wien / Köln / Weimar 2010. [u. a. Kultur und Lieder der Vaganten, Die Bewunderung des fahrenden Volkes in Liedern der Studenten, Fahrende Gaukler und Musiker].

Grabein, Paul: Studentenlied und Studentensprache. In: Ders., Vivat Academia. 600 Jahre deutsches Hochschulleben. Essen (um 1929), S.  208-222.

Grütter, Werner: Vom Minnesang zur Love-Parade? Das Studentenlied im Spiegel der deutschen Geschichte. In: Studenten-Kurier 4/00, S. 7-12.

Günther, Johann Christian: Liebesgedichte und Studentenlieder in zeitlicher Folge. In: J.Ch. Günthers Sämtliche Werke. Historisch-kritische Gesamtausgabe. 6 Bände. Hrsg. von Wilhelm Krämer. Bd. 1. Darmstadt: WBG, 1964.

Hallisches Liederbuch für Deutsche Studenten. Mit größtentheils mehrstimmigen Sangweisen. Halle 1848.

Harzmann, Friedrich (1931): Das studentische Lied. In: Das akademische Deutschland. Hg. v. M. Doeberl [u.a.]. Bd II. Berlin, S. 87-98.

Henne, Helmut; Kämper-Jensen, Heidrun; Objartel, Georg : "Gaudeamus igitur" Vom Gesang der Studenten. Kommersbücher als historisches Dokument. In: forschung. Mitteilungen der DFG 2/87, S. 8-10.

Henne, Helmut (1989): Studentenlied im 19. Jahrhundert. Bericht über ein Forschungsprojekt. In: Voraussetzungen und Grundlagen der Gegenwartssprache. Sprach- und sozialgeschichtliche Untersuchungen zum 19. Jahrhundert, herausgegeben von Dieter Cherubim und Klaus J. Mattheier. Berlin; New York, S. 297-301.

Hölcke, Theodor: Vom Deutschen Studentenlied. Mit Beiträgen von Raimund Lang und Ulrich Becker. [Gießen] 1990/91 (Historia Academica. Schriftenreihe der Studentengeschichtlichen Vereinigung des CC; 29/30).

Hoffmann von Fallersleben, [A. H.] (1860): Die deutschen Gesellschaftslieder des 16. und 17. Jahrhunderts. Aus gleichzeitigen Quellen gesammelt. Erster Theil. Zweite Auflage. Leipzig.

Hoffmann von Fallersleben, [A. H.]: Unsere volkstümlichen Lieder. Vierte Auflage. Herausgegeben und neu bearbeitet von Karl Hermann Prahl. Leipzig 1900.

Jonsson, Leif (2001): Chorgesang überwindet Grenzen. Studentisches Singen und Skandinavismus. Vom Massenchor zum Kammerchor. In: Andersson, Greger (Hg.): Musikgeschichte Nordeuropas. Dänemark, Finnland, Island, Norwegen, Schweden. Stuttgart; Weimar, S. 253-279.

Kaupp, Peter (2009): Geblüt oder Gemüt? Falsche Töne im "Landesvater"? In: Studenten-Kurier 1/09, 10-11.

Käuzlein. Bummelliederbuch des Schwarzburgbundes im Auftrage des Bundesvorstandes bearbeitet von W. A. Sievers. Zweite Auflage. Leipzig 1926.

Keil, Robert; Keil, Richard [1861]: Deutsche Studenten-Lieder des siebzehnten und achtzehnten Jahrhunderts. Nach alten Handschriften gesammelt und mit einleitenden Bemerkungen über die Geschichte des deutschen Studentenliedes versehen. Lahr o. J.

Kieler Commers= und Liederbuch. Kiel, gedruckt bei C. F. Mohr.1821. [Darin S. 125, Lied Nr. 59. Klage eines alten Burschen. Was fang ich armer Teufel an?... O Jerum! Jerum! Jerum!:,: (Quaenam mutatio rerum.)]

Klement, Alfred von (1935): Das Wirtshaus an der Lahn. Das Lied und seine Legende. Berlin.

"Kommersbuch". In: GDS-Archiv für Hochschul- und Studentengeschichte. Bd. 9. Essen 2011, 213-215.

Kommersbuch. Grosse Illustrierte Klavierausgabe. Sammlung von Aennchen Schumacher Godesberg. Godesberg [1924].

Kommersbuch. Studentenliederbuch. Lieder fahrender Schüler. 3. Auflage. Leipzig 1897.

Kopp, Arthur (1899): Deutsches Volks- und Studenten-Lied in vorklassischer Zeit. Im Anschluß an die bisher ungedruckte von-Crailsheimsche Liederhandschrift der Königlichen Bibliothek zu Berlin quellenmäßig dargestellt. Berlin.

Kugler, Franz; Reinick, R[obert] (Hgg.) (1833): Liederbuch für deutsche Künstler. Berlin.

Lang, Raimund (1992): Intonas. Von studentischen Texten und Weisen. Wien.

Lang, Raimund (1998): Intonas II. Von studentischen Texten und Weisen. Wien.

Lang, Raimund (1998): Die Frau im Studentenlied. Herausgeber: Schweizerische Vereinigung für Studentengeschichte. Bern (Studentica Helvetica Documenta et Commentarii; 20).

Lang, Raimund; Nagatomo, Masami (1999): Intonas! Die Welt des Kommersgesanges. Tokyo. [Quellen: deutsch; Kommentare: japanisch].

Lang, Raimund (Hg.) (2001): Ergo cantemus!Texte und Materialien zum Studentenlied (GDS-Archiv für Hochschul- und Studentengeschichte. Beiheft; 13). Köln. [Darin u. a.: Raimund Lang: 800 Jahre studentischer Gesang. Geschichte in Liedern - Lieder mit Geschichte, 9-28; Ernst Exner: "Mein Lebenslauf ist Lieb' und Lust ... ". Die Strauß-Dynastie und die Studenten, 29-45; Fritz Fiedler: Studentisches Musizieren im Spiegel alter Stammbücher, 46-55; Petra Gärdtner: "Liebchen, nicht um Goldes Lohne ... ".Frauen im Liedgut der Korporierten, 56-72; Heinrich Kolussi: "Cantemus Latine!"Die Muttersprache Europas als Sprache der Studenten, 73-95; Ralf-Torsten Speler: "Halle, alte Musenstadt, vivat, crescat, floreat!". Studentenlieder und Dichtung aus und über Saalathen - ein historischer Rückblick, 96-107; René Gurtner-Kugler: Zum Studentenlied in der Schweiz, 121-131; Rosa Micus: Das Studentenlied bei Albert Knapp, 132-138; Raimund Lang: Student und Wein. Eine Betrachtung über den Wein im studentischen Lied und Ritual, 139-159; Herbert Fritz: Studentenlied und Internet, 160-174; Fritz Fiedler: "In Schlafröcken darf man gehen ... ". Jena - Ein kleiner Streifzug durch Lied, Jahrhunderte und Stadt, 185-191; Rosa Micus: "Die Motziade", 192-200; Reinhold Reimann: "Hinaus, mein Herz, in freie Luft!". Das Studentenlied - ein Pflegefall für die Sängerschaft?, 203-214; Studentenlieder auf Tonträgern/Studentische Tonträger/Kompositionen studentischen Inhalts, 215-242].

Lang, Raimund (2004): Es hatten drei Gesellen ein fein Kollegium & Lyrik als Passion: Vor 120 Jahren starb der Dichter eines unserer schönsten Studentenlieder. In: Studenten-Kurier 4/04, S. 5 f. [Elias Salomon].

Lang, Raimund (2004): Mein Lebenslauf ist Lieb und Lust & Strauß-Walzer als Beispiel für eine ganze studentenmusikalische Gattung. In: Studenten-Kurier 2/04, S. 10.

Lang, Raimund (2004): Musischer Norden: Niedersachsen I. Teil (Der studentische Baedeker). In: Studenten-Kurier 2/04, S. 11-17 [zu Justus Wilhelm Lyra].

Lang, Raimund (2004): Musischer Norden: Niedersachsen 2. Teil (Der studentische Baedeker). In: Studenten-Kurier 3/04, S. 7-13 [u. a. zu Hermann Allmers, Franz Abt, Gottlieb Albert Methfessel].

Lang, Raimund (2004): Musischer Norden: Niedersachsen 3. Teil (Der studentische Baedeker). In: Studenten-Kurier 4/04, S. 8-15. [u. a. zu Gottlieb Albert Methfessel].

Lang, Raimund (2004): Philharmonischer Exbummel. In seiner Akademischen Festouvertüre verarbeitete Johannes Brahms vier studentische Motive. In: Studenten-Kurier 1/04, S. 14.

Lang, Raimund (2005): „Alt Heidelberg, du feine …“. Viktor Neßlers Trompeter-Oper. In: Studenten-Kurier 4/05, S. 16.

Lang, Raimund (2005): An den Toren des Parnaß: Jena, musarum sedes (Teil I) (Der studentische Baedeker). In: Studenten-Kurier 1/05, S. 6-13 ( u. a. zu August Daniel von Binzer, Johann Christian Günther, Franz Liszt, Wilhelm Stade).

Lang, Raimund (2005): Der Jenaische Wein- und Bierrufer. Musikalischer Humor der Bach-Familie. In: Studenten-Kurier 1/05, S. 24.

Lang, Raimund (2005): Kryptisches Gaudeamus. Paul Hindemiths Marsch über den alten Schweizerton. In: Studenten-Kurier 2/05, S. 14.

Lang, Raimund (2005): Student sein in Graz. Vor 80 Jahren entstand der letzte Schlager der couleurstudentischen Gesangstradition. In: Studenten-Kurier 2/05, S. 4-5.

Lang, Raimund (2006): Fingerübungen eines Genies. Franz Liszt und das Gaudeamus. In: Studenten-Kurier 1/06, S. 20.

Lang, Raimund (2006): Köstlich  komisch  kurios: Der Bullerjahn. Ein studentische Tradition, gekonnt aus der Versenkung geholt. In: Studenten-Kurier 2/06, S. 20.

Lang, Raimund (2006): Der "Tazzelwurm" als doppelter Jubiläumsgruß. Ein Beitrag zum Mozart- und Scheffeljahr. In: Studenten-Kurier 4/06, S. 24-25.

Lang, Raimund (2007): Franz von Suppés Ouvertüre "Flotte Bursche". Ein meisterhaft arrangiertes Studentenlieder-Potpourri. In: Studenten-Kurier 1/07, S. 24-25.

Lang, Raimund (2007): Pars pro toto. Johann Sebastian Bachs "Leipziger Universitätskantaten". In: Studenten-Kurier 2/07, S. 16-17.

Lang, Raimund (2008): Studentischer Schlager des Barock. Das "More  Palatino" war einst so verbreitet wie später das "Gaudeamus  igitur".  In: Studenten-Kurier 1/08, S. 15.

Lang, Raimund (2008): Zwei Chorwerke zum Universitätsfest. Max Regers Jenenser Jubiläumsmusik. In: Studenten-Kurier 2/08, S. 11.

Lang, Raimund (2008): "Burschenherrlichkeit" als Thema. John Powells "Sonata Teutonica". In: Studenten-Kurier 4/08, 19.

Lang, Raimund (2010): "Studenten sind sehr fröhlich ...". Johann Sebastian Bachs Quodlibet BWV 524. In: Studenten-Kurier 1/10, 18-19.

Lang, Raimund (2010): Von der Herkunft eines Bierspiels. Mozarts "Vivat Bacchus". In: Studenten-Kurier 2/10, 22-23.

Lang, Raimund (2010): Ein Meisterwerk der kleinen Form. Modest Mussorgskys "Seminarist". In: Studenten-Kurier 3/10, 18-19.

Lang, Raimund (2010): Leichte Kost zum frohen Fest. Gustav Albert Lortzings "Weihnachtsabend". In: Studenten-Kurier 4/10, 23-24.

Lang, Raimund (2011): Akademischer Fasching in Wien. Johann Strauß' "Burschenwanderung". In: Studenten-Kurier 1/11, 21.

Lang, Raimund (2011): Berührung mit Scheffel. Gustav Mahlers "Blumine". In: Studenten-Kurier 2/11, 21-22.

Lang, Raimund (2011): "Vive la compagneia!" Jacques Offenbachs "Hoffmanns Erzählungen". In: Studenten-Kurier 3/11, 16-17.

Lang, Raimund (2011): "Was kommt dort von der Höh". Franz von Suppés Revolutionskomik. In: Studenten-Kurier 4/11, 20-21.

[Lang, Raimund] (2012): Durchbruch zur Moderne. Arnold Schönbergs Suite op. 29 ["Ännchen von Tharau"]. In: Studenten-Kurier 1/12, 26-27.

Lang, Raimund (2012): Beethovens verborgenes "Meum est propositum". Musik zu einem Ritterballett. In: Studenten-Kurier 2/12, 18-19.

Lang, Raimund (2012): Außenseiter des Repertoires. Feruccio Busonis Faust-Oper. In: Studenten-Kurier 3/2012, 18-19.

Lang, Raimund (2012): "Iam nox stellata". Hector Berlioz' Studentenchöre. In: Studenten-Kurier 4/2012, 22-23.

Lang, Raimund (2013): Gruß von den Antipoden. Douglas Lilburns "Processional Fanfare". In: Studenten-Kurier 1/2013, 22.

Lang, Raimund (2013): Verborgener Patriotismus. Jean Sibelius' akademische Festmusiken. In: Studenten-Kurier 2/13, 20-21.

Lang, Raimund (2013): "Kommilitonen" ["Young Blood"]. Gießen bringt eine Studentenoper. In: Studenten-Kurier 3/13, 20-21. [Musik: Peter Maxwell Davies; Libretto: David Pountney].

Lang, Raimund (2013): Gedämpfte Revolutionsklänge. Johann Strauss Vaters "Marsch der Studentenlegion". In: Studenten-Kurier 3/13, 22-23.

Lang, Raimund (2013): Eine Dreiviertelstunde für Kenner und Genießer. Studentenlieder in ungewöhnlichen Sätzen.In: Studenten-Kurier 4/13, 25.

Lang, Raimund (2013): Ein Wiener aus Kopenhagen. Hans Christian Lumbyes "Pariser Studenten". In: Studenten-Kurier 4/13, 26-28

Leipziger Commersbuch von Doering [Verf.: C. H.]. [o. O.] 1815.

Liederbuch. Herausgegeben anläßlich des VII. Festivals der Freundschaft zwischen der Jugend der DDR und der UdSSR im Juni 1987. (Dieses Liederbuch entstand als gemeinsames Jugendobjekt des FDJ-Studentenklub quantenkeller und des Betriebsjugendklub UNIKUM der Friedrich-Schiller-Universität Jena und der FDJ-Grundorganisation der Druckerei Magnus Poser Jena, Betrieb des graphischen Großbetriebes INTERDRUCK Leipzig). 1. Aufl. Jena 1987 [Nachauflage aus Anlaß des Pfingsttreffens der FDJ und des 40. Jahrestages der Gründung der DDR. Jena 1989].

Liederbuch für Studenten. Mit Melodien. Herausgegeben von Gustav Braun. Zweite vermehrte Auflage. Berlin 1845. [1. Aufl. 1843].

Liederbuch für Studentinnen. Straßburg 1910.

Liederbuch der Tübinger Hochschule. Zweite, im Anhang vermehrte Auflage. Tübingen [1843; 1. Aufl. 1842].

Linnerz, Heinz: Das Trinklied in der deutschen Dichtung von Johann Hermann Schein bis Viktor von Scheffel. Diss. [masch.] Köln 1952.

Lönnecker, Harald; Lang, Raimund; Frische, Detlef (Hg.): "Da capo!" oder "No amol!". Die bunte Welt der Bieroper. Essen 2012 (Historia academica; 47).

Marburger Studentenlied. In: Kurt Tucholsky, Gesammelte Werke in 10 Bänden. Herausgegeben von Mary Gerold-Tucholsky und Fritz J. Raddatz. Bd. 2. Reinbek bei Hamburg 1975, S. 372 f.

Marle, Aug[ust] de (1838): Deutschlands Lieder- und Commersbuch. Coesfeld.

Melodieen der besten Commerslieder fürs Clavier bearbeitet von J[ohann] G[eorg] W[ilhelm] Schneider. Dritte Auflage. Halle 1815. Bey Friedrich Schimmelpfennig. [1. Aufl. Halle 1801. Bei Schimmelpfennig und Compagnie].

Musikalisches Lob der Wissenschaft. Benjamin Brittens Cantata academica markiert das Ende einer universitären Kunsttradition (2004). In: Studenten-Kurier 3/04, 22.

Nagatomo, Masami Th. (2001): Die Geschichte der deutschen Studentenlieder von Carmina Burana bis zum Gaudeamus igitur. In: Journal of the Graduate School of International Cultural Studies,Tohoku University, Vol.9., 2001, S.61-80.

Nail, Norbert (1999): O quae mutatio rerum! Fakten und Vermutungen zur Verfasserschaft des Liedes "O alte Burschenherrlichkeit". In: DWV-Mitteilungen 47, H. 2, Januar 1999, 34-39; erweiterte Fassung in: GDS-Archiv 6 (2002). Köln 2003, S. 213-224. Vgl. auch die Version des Aufsatzes im Internet

Neues deutsches allgemeines Commers- und Liederbuch. Zweyte vermehrte Auflage. Germania [Tübingen] 1816 . [1. Aufl. 1815].

Objartel, Georg (1988): Studentenlied und Kunstlied im ausgehenden 18. Jahrhundert. Die Liederhandschrift Friedrich August Koehlers (1791). In: Jahrbuch für Volksliedforschung 33, S. 19-45.

Pawelitzki, Richard (1984): Eugen Höfling Burschenschafter und Demokrat im 19. Jahrhundert. In: Fuldaer Geschichtsblätter 60, S. 324.

Pester, Thomas (1992): Zwischen Autonomie und Staatsräson. Studien und Beiträge zur allgemeinen deutschen und Jenaer Universitätsgeschichte im Übergang vom 18. zum 19. Jahrhundert. Jena; Erlangen (Schriften zur Stadt-, Universitäts- und Studentengeschichte Jenas; 5). [Kap. VIII. Das Jenaer Liederbuch der Gebrüder Follen aus dem Jahre 1819, S. 123-131].

Prahl, [Karl Hermann]: Das deutsche Studentenlied. Berlin [nach 1900] (Burschenschaftliche Bücherei; I, H. 5).

Rogge-Ludwig (1887): Der Dichter des Liedes "O alte Burschenherrlichkeit". In: Akademische Monatshefte 3, S. 327-329.

Rosanders, des lieblich floetenden Schaeffers und klirrend Gassatim gehenden Purschen Studentengaertlein, worinnen derselbe mannichmahl mit seinen Confratibus und Liebsten mit sonderer Ergezzlichkeit sich erlustiret, spazziret und manniche sueß-dufftende Bluhme sich abgebrochen [...] auffs Neue an den Tag gebracht durch Zureden cüriöser Liebhaber von Kurt Siemers. Göttingen 1924.

Sammlung von Gesängen für die Loge Eugenia zum gekrönten Löwen in Danzig. Danzig 1837.

Schweizer Commers Buch. Herausgeber: Schweizerische Vereinigung für Studentengeschichte. Muri-Bern 1991.

Schutte Sabine: Das "Marburger Studentenlied" von Hanns Eisler. In: Klusen, Ernst (Hrsg.): Protokoll der Arbeitstagung, veranstaltet von der Kommission für Lied- u. Tanzforschung der Deutschen Ges. f. Volkskunde v. 29.09. - 2.10.1974 in Neuss, Neuss 1974, S. 16 - 25.

Stendell, E.: Dem Gedächtnis des Dichters von "O alte Burschenherrlichkeit" Eugen Höfling. In: Hessenland 40 (1928), H. 3, S. 78-81.

Stephenson, Kurt (1960): Die "Rückblicke eines alten Burschen" und ihr Dichter Eugen Höfling. In: Zeitschrift des Vereins für hessische Geschichte und Landeskunde 71, 119-130.

Straub, August (1984): Hör ich das Mühlrad gehen. Erzählungen um deutsche Volkslieder. Kassel.

Studentenlieder
. In: Oekonomische Encyklopädie, oder allgemeines System der Staats- Stadt- Haus- u. Landwirthschaft in alphabetischer Ordnung; von D. Johann Georg Krünitz. 242 Bände (1773 bis 1858), Band 177 (1841).

Studentensprache und Studentenlied in Halle vor hundert Jahren. Neudruck des 'Idiotikon der Burschensprache' von 1795 [Augustin] und der 'Studentenlieder' von 1781 [Kindleben]. Eine Jubiläumsgabe für die Universität Halle-Wittenberg dargebracht vom Deutschen Abend in Halle. Halle a. S. 1894; auch Reprint Halle 1990.

Ubi sunt, qui ante nos in mundo fuere?
Ausgewählte Lateinische Studenten-, Trink-, Liebes- und andere Lieder des vierzehnten bis achtzehnten Jahrhundertes aus verschiedenen Quellen, mit neudeutschen Uebertragungen, geschichtlicher Einleitung, Erläuterungen, Beigabe und einer Abbildung. Eine literaturgeschichtliche Studie, zugleich ein Liederbuch von Adolf Pernwerth von Bärnstein. Würzburg 1881.

Uhl, Wilhelm (1900): Das deutsche Lied. Acht Vorträge. Leipzig.

"... unter der blühenden Linde". Fakultätsstrophen zur "Lindenwirtin" und zum "Steigerlied". Gesammelt von Stefan Sander und Andreas Pieper. Essen: Gemeinschaft für deutsche Studentengeschichte 2007.

"Wir hatten gebauet ein stattliches Haus ...". Beiträge zur Geschichte der Deutschen Burschenschaft 1815-1848/49. Studentenkonferenz der Sektion Geschichte der Friedrich-Schiller-Universität Jena vom 9. April 1987. Redaktion: Claudia Hohberg. Jena 1989. [Anhang: Studentenlieder].

Wohlfart, Roland (1989): Die Liederhandschrift des Petrus Fabricius Kgl. Bibl. Kopenhagen, Thott. 4°841. Eine Studentenliederhandschrift aus dem frühen 17. Jahrhundert und ihr Umfeld. Münster (Volkskunde; 5).

Zur Seite von Dr.Norbert Nail

Zuletzt aktualisiert: 30.12.2013 · Norbert Nail

 
 
 
Bibliotheks- und Informationssystem

Universitätsbibliothek, Wilhelm-Röpke-Straße 4, 35039 Marburg
Tel. +49 6421/28-25130, Fax +49 6421/28-26506, E-Mail: auskunft@ub.uni-marburg.de

URL dieser Seite: http://www.uni-marburg.de/bis/ueber_uns/dezbib/bibgw/bibbg/studbibl/studlied

Impressum | Datenschutz