Direkt zum Inhalt
 
 
emo_lingbas.jpg
 
  Startseite  
 

Vorträge

Teilprojekt 1

  • Domahs, F. (2013): Wortakzent bei Morbus Parkinson. auf der Jahrestagung der Gesellschaft für Aphasie­forschung und –behandlung in Potsdam, November 2013.
  • Domahs, U. (2012): The acquisition of prosodic constraints on derivational morphology in typically developing children and children with SLI. Vortrag bei der internationen Konferenz "Prosody in typical an atypical populations" in Reading (UK), September 2012.
  • Domahs, U. (2012): The acquisition of prosodic constraints in derivational morphology: an investigation of the German word formation paradigm -heit/-keit. Vortrag bei der 34. Jahrestagung der DGfS (Deutsche Gesellschaft für Sprachwissenschaft) in Frankfurt, März 2012.
  • Domahs, U. & Nezhad-Masum, M. (2014): Event-related potentials on Persian word stress processing. auf der Tagung Miniconference on Metrical Structure in Acquisition and Processing in Utrecht, Niederlande, April 2014.
  • Kauschke, C. (2013): Die Prosodie-Morphologie-Schnittstelle bei spezifischen Sprachentwicklungsstörungen. Eingelade­ner Vortrag auf der 28. Arbeitstagung der Fachgruppe "Psychologie der Kommunikation und ihrer Störungen" der Sektion Klinische Psychologie im BDP in Rauischholzhausen/Gießen, Juni 2013.
  • Kauschke, C. (2013): Wortschatzentwicklung und Wortverarbeitung in der Kindheit. Eingeladener Vortrag bei der Vortragsreihe Sprachliche Bildung und kulturelle Praxis an der Universität Basel, April 2013.
  • Kauschke, C. (2012): Prosodic templates of inflected words – an area of difficulty for German-speaking children with Specific Language Impairment? Vortrag bei der internationen Konferenz "Prosody in typical an atypical populations" in Reading (UK), September 2012.
  • Kauschke, C. (2012): Sprachentwicklungsstörungen in Forschung und Praxis. Eingeladener Vortrag beim Workshop anlässlich des 20jährigen Bestehens des Departments für Linguistik der Universität Potsdam in Potsdam, Mai 2012.
  • Kauschke, C. (2012): German plural morphology in language acquisition and specific language impairment from a morphophonological perspective. Vortrag bei der 34. Jahrestagung der DGfS (Deutsche Gesellschaft für Sprachwissenschaft) in Frankfurt, März 2012.
  • Kauschke, C. (2012): "Die Schnittstelle 'Prosodie-Morphologie' im normalen und gestörten Spracherwerb." Vortrag am Zentrum für Allgemeine Sprachwissenschaft (ZAS) in Berlin, März 2012.
  • Kauschke, C. (2012): Worterwerb und Wortverarbeitung von der frühen Phase bis ins Schulalter. Eingeladener Vortrag beim FISS-Workshop "Sprachangebot und Sprachdiagnostik: Wortschatz und Bildungssprache" in Bamberg, März 2012.
  • Kauschke, C. (2012): Die Schnittstelle Prosodie-Morphologie und ihre Bedeutung für Kinder mit Sprachentwicklungsstörungen. Vortrag beim 13. Wissenschaftlichen Symposium des dbs (Deutscher Bundesverband der akademischen Sprachtherapeuten) in Marburg, Januar 2012.
  • Lohmann, K., Kauschke, C. & Domahs, U. (2012): Der Erwerb prosodischer Beschränkungen in der Derivationsmorphologie: Eine Elizitationsstudie zur Verteilung der Derivationssuffixe -heit und -keit. Poster beim 13. Wissenschaftlichen Symposium des dbs in Marburg, Januar 2012.
  • Nezhad Masum, M. (2012): Technikabhängige Repräsentation und Verarbeitung der gelernten fremdsprachlichen Vokabeln im bilingualen Gedächtnis. Vortrag beim GAL-Kongress (Gesellschaft für Angewandte Linguistik) in Erlangen, September 2012.

 

Teilprojekt 2

  • Bohn, K., Alter, K., Domahs, U. & Wiese, R. (2013): The processing of rhythm in English and German. 19. International Congress of Linguists. Genf, Juli 2013.
  • Domahs, U., Knaus, J., El Shanawany, H., Mołczanow, J. & Wiese, R. (2013): Crosslinguistic ERP studies on prosodic structure and representation of word stress. 19. International Congress of Linguists. Genf, Juli 2013.
  • Orzechowska, P., Ulbrich, C. & Wiese, R. (2014): Learnability and neural processing of phonotactics: evidence from ERP data. Adam-Mickiewicz-Universität Poznań, April 2014.
  • Ulbrich, C., Wiese, R., Orzechowska, P. & Knaus, J. (2013): "Learnability of final consonant clusters: A cross-linguistic EEG study of sonority and existence" Phonetik & Phonologie 9, Zürich, 11.-12.10.2013
  • Wiese, R. (2012): "Formal representations of rhythm in speech and music." Workshop Language, Music and Cognition: Psychological and neurocognitive modeling of action, perception, processing and learning. Universität zu Köln, September 2012.
  • Wiese, R. & Orzechowska, P. (2012): "Preferences and variation: a multi-dimensional evaluation of word-initial clusters in German and Polish. 43rdPoznańLinguistic Meeting, Poznań, September 2012.

 

Teilprojekt 3

  • Bronner, D. (2013): "Nasalierung im Buch von Armagh: Überlegungen zu altirischen Schreibkonventionen", 1. Europäisches Keltologie-Symposium, Trier, August 2013
  • Bronner, D. & Busch, N. (2013): "Getrennt- und Zusammenschreibung im Altirischen und Althochdeutschen", XVIIIe Colloque du Comité International de Paléographie Latine, St. Gallen, September 2013
  • Busch, N. (2013): "Laut Lesen – Laut Schreiben" im Rahmen des Seminars 'Narratologie und Medialität der Stimme', Leitung: Gabriel Viehhauser/Almut Schneider, Universität Göttingen, Mai 2013
  • Busch, N. & Fleischer, J. (2012): "Getrennt- und Zusammenschreibung in althochdeutschen Manuskripten" Werkstatt Althochdeutsch aktuell, Universität Zürich, 7.6.12
  • Busch, N., Poppe, E. & Rieken, E. (in Zusammenarbeit mit TP 5) (2013): "Graphische Grenzsignale in der hethitischen Keilschrift, in der alphabetischen Schrift des frühen Mittelalters im deutschen und irischen Raum und mit der Reflexion irischer Grammatiker dazu", Linguistisches Kolloquium, Universität Mainz, Dezember 2013
  • Poppe, E. (2013): "caide máthair bréithre 'what is the mother of a word': Thinking about words in medieval Ireland" [Publikation ist vorgesehen] Workshop "Grammatica and the Celtic Vernaculars in the Medieval World", Christ Church, University of Oxford, 12./13. April 2013

 

Teilprojekt 4

  • Domahs, U.: "Language specific processing of prosodic aspects of speech." auf dem internationalen Workshop "Language, Music, and Cognition" in Köln.
  • Domahs, U.: "Crosslinguistic ERP studies on prosodic structure and word stress representation." auf der "13. Laboratory Phonology" in Stuttgart.
  • Lanwermeyer, M. & Werth, A. (2013): Vortrag: "Phonemkontraste im Bairischen in der neuronalen Sprachverarbeitung." 12. Bayerisch-Österreichische Dialektologentagung, Wien 18.-21.9.2013
  • Rocholl, J. (2013): Vortrag: "Vogtländisch im Spannungsfeld zwischen Ostfränkisch und Obersächsisch." 12. Bayerisch-Österreichische Dialektologentagung, Wien 18.-21.9.2013
  • Rocholl, J. (2012): "Ostmitteldeutsch - eine Regionalsprache?" 4. Kongress der Internationalen Gesellschaft für Dialektologie des Deutschen e.V. (IGDD). Kiel, 13. September 2012
  • Werth, A.: "Konstituenten des Phonologischen Wortes im Regionalsprachenwandel." Eingeladener Vortrag im Rahmen des Kolloquiums "Moderne Ansätze und Methoden der Phonetischen Forschung" am Institut für Phonetik und Sprachverarbeitung in München.
  • Werth, A.: "Tongenese im Westmitteldeutschen." Eingeladener Vortrag im Rahmen des "Allgemeinen Sprachwissenschaftlichen Kolloquiums" in Kiel.
  • Schmidt, J. E. (2014): www.regionalsprache.de – ein Geoinformationssystem als Testlabor für die Sprach(wandel)theorie. 1. Jahrestagung der Digital Humanities im deutschsprachigen Raum. Passau (25.03.2014).
  • Schmidt, J. E. (2013): Das Konzept der Sprachdynamik und Strukturgrenzen. Tagung: Sprachliche Diffusion und Dialektkontakt. Zürich (05.06.2013).
  • Schmidt , J. E. & Kasper, S. (2013): Attribution, Komplexität und Komplikation. Tagung: Attribution, Komplexität und Komplikation. Schloss Rauischholzhausen (18.–20.09.2013).

 

Teilprojekt 5

  • Grassi, G. & Waltisberg, M. (2012): "Two Projects on the Syntax of Aramaic" paper presented at the 1st UT-Austin International Workshop on Historical and Comparative Semitic Linguistics, 13-14 October 2012.
  • Grassi, G. (2013): Direct Object in Old Aramaic (10th-8th century BC). Tagung: 11. Mainzer Internationales Colloquium für Alt-Hebräisch. Mainz, November 2013.
  • Grassi, G. (2011): "Analytical and synthetic genitive constructions in Old, Imperial and Epigraphic Middle Aramaic" 10th Mainzer Internationales Colloquium für Alt-Hebräisch, Mainz, 28-30.10.2011.
  • Grassi, G. (2011): "Analytical and Synthetic genitive constructions in Epigraphic Middle Aramaic" 14th Italian Meeting of Afroasiatic Linguistics, Turin 15-18.6.2011.
  • Grassi, G. (2010): "Attribute marking /*ḏī/ in Imperial Aramaic" 31. Deutscher Orientalistentag, Marburg, 20-24 September 2010.
  • Widmer, P. (2012): Combinatory and functional constraints on pronominal clitics in Hittite. In: Kongress Etymology and the European Lexicon. Kopenhagen.

 

Teilprojekt 6

  • Bornkessel-Schlesewsky, I. (2012): Was Deutsch und Chinesisch gemeinsam haben: eine neurowissenschaftliche Perspektive auf das Problem der Sprachfamilien. Fakultätsvortrag, Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät der Universität Wien, 21. November 2012.
  • Bornkessel-Schlesewsky, I. & Schlesewsky, M. (2012): Language, sequencing and the human brain. A cross-linguistic perspective. Macquarie University, Sydney, Australien, 28. März 2012.
  • Bornkessel-Schlesewsky, I. & Schlesewsky, M. (2012): What German and Chinese have in common. A neurocognitive perspective on cross-linguistic similarities and differences. Macquarie University, Sydney, Australien, 30. März 2012.
  • Bornkessel-Schlesewsky, I. & Schlesewsky, M. (2012): Was Deutsch und Chinesisch gemeinsam haben: eine neurokognitive Perspektive auf sprachübergreifende Gemeinsamkeiten und Unterschiede. Universität Duisburg-Essen, 24. April 2012.
  • Fischer, H. (2013): Präteritumschwund in den Varietäten des Deutschen. Eine Korpusanalyse zum Vergangenheitsausdruck in den deutschen Regionalsprachen. 12. Bayerisch-Österreichische Dialektologentagung. Wien (September 2013).
  • Fischer, H. (2012): Der Präteritumschwund im Deutschen. GGSG-Jahrestagung. Siegen (September 2012)
  • Fischer, H. (2012): Der Präteritumschwund in den Varietäten des Deutschen. 4. Kongress der IGDD. Kiel (September 2012).
  • Fleischer, J. (2013): Scrambling und Kasusmarkierung im Schweizerdeutschen – Vorarbeiten zu einer neurolinguistischen Untersuchung. Vortrag im Rahmen des Workshops "Schweizerdeutsche Syntax", Arezzo, 7. September 2013.
  • Fleischer, J. (2012): Syntaxgeographie des Deutschen: Ergebnisse aus der Auswertung der Wenker-Materialien. Arbeitsgruppenvortrag im Rahmen des 4. Kongresses der Internationalen Gesellschaft für Dialektologie des Deutschen, Christian-Albrechts-Universität Kiel, 13.-15. September 2012
  • Fleischer, J. (2012): Die Grenze von Niederdeutsch und Mitteldeutsch im nördlichen Hessen: das Zeugnis syntaktischer Phänomene. Eingeladener Vortrag im Rahmen der 125. Jahresversammlung des Vereins für niederdeutsche Sprachforschung, Göttingen, 30. Mai 2012
  • Fleischer, J. (2012): Niederdeutsche Syntax in der Fläche. Eingeladener Vortrag im Rahmen des Kolloquiums "Niederdeutsche Syntax". Christan-Albrechts-Universität zu Kiel, 5. Mai 2012
  • Fleischer, J., Lenz, A.N. & Weiß, H. (2012): Syntaktische Arealstrukturen in den Dialekten Hessens. Arbeitsgruppenvortrag im Rahmen des 4. Kongresses der Internationalen Gesellschaft für Dialektologie des Deutschen, Christian-Albrechts-Universität Kiel, 13.-15. September 2012
  • Kasper, S. (2014): Comparing languages by degrees of motivation and exploitation of motivation? Vortrag im Rahmen der 36. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Sprachwissenschaft (DGfS): "Gottesteilchen der Sprache? Theorie, Empirie und die Zukunft sprachlicher Kategorien", Philipps-Universität Marburg, 5.–7. März 2014.
  • Kasper, S. (2013): Is a syntax‒semantics homomorphism cognitively plausible? Vortrag im Rahmen der Tagung "Investigating Semantics: Empirical and Philosophical Approaches" (Insemp), Ruhr-Universität Bochum, 9.‒12. Oktober 2013.
  • Kasper, S. (2013): Instruction Grammar. Sprache als Instruktion zur Simulation von Wahrnehmungen und Handlungen. Vortrag im Rahmen des LOEWE-Kolloqiums, Philipps-Universität Marburg, 27. Februar 2013
  • Kasper, S. (2012): Adnominale Possessivität in den hessischen Dialekten. Halbplenarvortrag im Rahmen des 4. Kongresses der Internationalen Gesellschaft für Dialektologie des Deutschen (IGDD): "Deutsche Dialekte. Konzepte, Probleme, Handlungsfelder", Christian-Albrechts-Universität Kiel, 13.-15. September 2012
  • Kasper, S. & Schmidt, J.E. (2013): Kognitivsemantische Reanalyse der Attribuierungskomplikation: Die Attribuierungs- als Konzeptualisierungskomplikation. Vortrag im Rahmen der Tagung "Attribution, Komplexität, Komplikation" im Schloss Rauischholzhausen der Justus-Liebig-Universität Giessen, 18.–20. Sept. 2013.
  • Werth, A. (2012): Syntaktische Variation bei Personennamen als Erkenntnisfenster zur Syntax-Semantik-Schnittstelle. Vortrag im Rahmen des 4. Kongresses der Internationalen Gesellschaft für Deutsche Dialektologie, Universität Kiel, 13.-15. September 2012
  • Werth, A. (2012): Namensyntax in den Regionalsprachen des Deutschen Vortrag. Im Rahmen des Symposiums "Linguistik der Familiennamen" in Mainz, 01.-02. Okt. 2012
  • Werth, A. (2012): Das Verhältnis von definitem Artikel und Personennamen in deutschen Regionalsprachen. 34. DGfS-Tagung "Sprache als komplexes System". Frankfurt, März 2012.
  • Widmer, P. (2012): Combinatory and functional constraints on pronominal clitics in Hittite (Präsentation) Etymology and the European Lexicon. Copenhagen, September 19, 2012

 

Teilprojekt 7

  • Harlos, A. (2013): Miui a af ymdeith, a thitheu a drigye yna – Syntactic and pragmatic functions of Middle Welsh pronouns. Vortrag im Rahmen des First European Symposium in Celtic Studies, Universität Trier. 9.8.2013.
  • Poppe, E. (2013): Syntactic variation in Middle Welsh: new perspectives. Vortrag im Rahmen des First European Symposium in Celtic Studies, Universität Trier. 9.8.2013.
  • Poppe, E. (2012): "Building Blocks for a Grammar of the Middle Breton Verbal Noun: [Preposition + Verbal Noun] in An Buhez Sant Gwenôlé" Workshop Building Blocks of Breton Grammar, Marburg, April 2012
  • Poppe, E. (2012): Syntactic manoeuvres in the dark: further on locative phrases in Middle Welsh. Gweithdy Datblygiad yr Iaith Gymraeg. Oxford, 24. März 2012
  • Poppe, E. & Harlos, A. (2014): Decoding Middle Welsh Clauses or 'Avoid Ambiguity', workshop der British Academy Datblygiad yr Iaith/The Development of the Welsh Language, Utrecht, 3.4.2014.
  • Sassenhagen, J. (2013): Learning from the N400: a semantic mismatch brain signal is attenuated in environments linguistically cued to be unreliable. Vortrag im Sprachwissenschaftlichen Kolloquium, Universität Marburg. 25.10.2013
  • Sassenhagen, J., Wright, V. & Mehdi-Jones, N. (2013): Cymraeg Event-Related Potentials. Vortrag an der Universität Aberystwyth. 11.10.2013.
  • Widmer, P. (2013): "Überflüssige" Pronomina des Mittelbretonischen als Mitspieler des Verbs. Vortrag im Rahmen des First European Symposium in Celtic Studies, Universität Trier. 9.8.2013.
  • Widmer, P. (2012): "So and a so in Middle and Early Modern Breton" Workshop Building Blocks of Breton Grammar, Marburg, April 2012

 

Erkundungsmodul Plastizität

  • Bornkessel-Schlesewsky, I. (2013). Towards a neurobiologically plausible model of sentence and discourse processing. Plenarvortrag, Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Sprachwissenschaft, Potsdam.

 

Poster

Teilprojekt 1

  • Domahs, F., Kassebrock, C., Kob, M., Mallien, G., Motzko, V. & Richter, A. (2012): Representational Dysprosody: Evidence from word stress processing in developmental and acquired disorders. Workshop on Prosody in Typical and Atypical Populations, Reading, UK, September 2012 [Posterpräsentation].
  • Heisterüber, M., Klein, E., Huber, W., Heim, S. & Domahs, F. (2012): Wie verarbeiten "Akzenttaube" Wortakzent? Jahrestagung der Gesellschaft für Neuropsychologie, Marburg, Germany, September 2012 [Posterpräsentation].
  • Motzko, V., Domahs, F., Domahs, U., Richter, A. & Mallien, G. (2012): Verarbeitung von Wortakzent bei Morbus Parkinson (MP). Jahrestagung der Gesellschaft für Neuropsychologie, Marburg, Germany, September 2012 [Posterpräsentation].
  • Motzko, V., Richter, A., Domahs, U., Mallien, G. & Domahs, F. (2012): Verarbeitung von Wortakzent bei Morbus Parkinson. Jahrestagung der Gesellschaft für Aphasieforschung und -behandlung, Leipzig, Germany, November 2012 [Posterpräsentation].
  • Müller, J., Rysop, A., Zapf, St., Domahs, F. & Kauschke, C.: Förderung der Pluralbildung bei bilingualen Kindern - welche Rolle spielt die Erstsprache? 15. Wissenschaftliches Symposium des dbs in Berlin [Posterpräsentation].

 

Teilprojekt 4

  • Bohn, K. & Werth, A. (2013): Segmentale und prosodische Kontraste in der neuronalen Sprachverarbeitung am Beispiel mittelfränkischer Tonakzentdialekte. Phonetik & Phonologie 9, Zürich 11.-12.10.2013 [Posterpräsentation].

 

Teilprojekt 6

  • Alday, P., Schlesewsky, M. & Bornkessel-Schlesewsky, I. (2012): Towards a neurocomputational model of the actor-strategy in language comprehension. Neurobiology of Language Conference, Donostia – San Sebastian, Spain [Posterpräsentation].
  • Tune, S., Small, S.L., Nagels, A., Schlesewsky, M., & Bornkessel-Schlesewsky, I. (2013): Semantic illusions reveal cross-linguistic differences in auditory sentence processing: Evidence from EEG and fMRI. Annual Meeting of the Society for the Neurobiology of Language, San Diego, CA, USA [Posterpräsentation].
  • Tune, S., Bornkessel-Schlesewsky, I., Hippensteel, F., Nagels, A., Schiel, M., Schlesewsky, M., & Small, S.L. (2012): Superior temporal activation for semantic anomalies reflects a lack of lexical preactivation: An fMRI study on anomalies at the borderline of awareness. Neurobiology of Language Conference, Donostia – San Sebastian, Spain [Posterpräsentation].

 

Teilprojekt 7

  • Sassenhagen, J. & Alday, P. (2013): "Reliability of gamma activity during semantic integration." Fifth Annual Meeting of the Society for the Neurobiology of Language. San Diego, California, November 6-8, 2013 [Posterpräsentation].
  • Sassenhagen, J., Kretzschmar, F., Schlesewsky, M., & Bornkessel-Schlesewsky, I. (2012): ICA of multi-modal EEG data reveals shared mechanisms for the interpretation of linguistic and non-linguistic stimuli. Neurobiology of Language Conference, Donostia – San Sebastian, Spain [Posterpräsentation].

 

Erkundungsmodul Plastizität

  • Bornkessel-Schlesewsky, I., Rauschecker, J.P., Schlesewsky, M. & Small, S.L. (2013): Reconceptualizing the auditory dorsal stream within a unified neurobiological model of audition and language. Annual Meeting of the Society for Neuroscience, San Diego, CA, USA [Posterpräsentation].
  • Wang, L., Schlesewsky, M., Choudhary, K.K., & Bornkessel-Schlesewsky, I. (2013): Actor-Undergoer asymmetry in learning case marking strategies. Annual Meeting of the Society for the Neurobiology of Language, San Diego, CA, USA [Posterpräsentation].

 

Zuletzt aktualisiert: 21.05.2014 · Paul Widmer

 
 
 
Fundierung linguistischer Basiskategorien

Fundierung linguistischer Basiskategorien, Deutschhausstraße 3, D-35032 Marburg
Tel. +49 6421/28-24798, Fax +49 6421/28-27056, E-Mail: loewe-flb@staff.uni-marburg.de

URL dieser Seite: http://www.uni-marburg.de/fb09/lingbas/materialien/vortraege

Impressum | Datenschutz