Direkt zum Inhalt
 
 
banner-icwc.jpg
 
  Startseite  
 
Sie sind hier:» Universität » Forschungs- und Dokumentationszentrum für Kriegsverbrecherprozesse (ICWC)
  • Print this page
  • create PDF file

Herzlich Willkommen beim Forschungs- und Dokumentationszentrum

Kriegsverbrecherprozesse an der Philipps-Universität Marburg

(International Research and Documentation Centre for War Crimes Trials) 

Aktuell: „Die Akte Rosenburg: Das Bundesministerium der Justiz und die NS-Zeit“ – 9. Marburger Vorlesung zum Völkerstrafrecht und Jahresfeier des ICWC um 18:00 Uhr c.t. in der Alten Aula der Philipps-Universität Marburg.

Cover Rosenburg
Professor Dr. Safferling (2014)

Bereits zum neunten Mal veranstaltet das Marburger ICWC die festliche „Marburger Vorlesung zum Völkerstrafrecht“. Festredner wird in diesem Jahr Professor Dr. Christoph Safferling, LL.M. sein. Er ist Professor u.a. für Internationales Strafrecht an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Professor Safferling war Sprecher der Unabhängigen Wissenschaftlichen Kommission zur Aufarbeitung der NS-Vergangenheit beim Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz.

Im Mittelpunkt seines Vortrages steht die Arbeit dieser Kommission zu den Anfangsjahren der Bundesrepublik. Seit dem 10. Oktober 2016 liegen die Ergebnisse als Buch vor (herausgegeben zusammen mit Professor Manfred Görtemaker). Die Veröffentlichung findet derzeit breites öffentliches und mediales Interesse.

Als das Bundesministerium der Justiz 1949 seine Arbeit aufnahm, kam es zu ganz erheblichen personellen und politischen Verflechtungen mit dem „Dritten Reich“. Dass Juristen, die eine stark belastete NS-Vergangenheit hatten, in der Behörde Dienst taten, wurde nicht als problematisch empfunden. Dieses grundlegende Werk zeigt, wer alles im Ministerium unterkam und welchen Einfluss das auf die Rechtspraxis hatte – nicht zuletzt bei der Strafverfolgung von NS-Tätern. 2012 setzte das Ministerium eine Unabhängige Wissenschaftliche Kommission ein, die den Umgang der Behörde mit der NS-Vergangenheit in den Anfangsjahren der Bundesrepublik erforschen sollte. Dieses Buch und der Vortrag am 8. Dezember präsentieren ihre Ergebnisse. So wird unter anderem gezeigt, welche zentrale Rolle das Ministerium spielte, als 1968 Zehntausende von Strafverfahren gegen NS-Täter eingestellt wurden.Im Anschluss findet ein Stehempfang im Kreuzgang der Alten Universität statt.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

Mehr Informationen finden Sie hier.


Nachrichten  RSS-Feed

Stellenausschreibung für eine Studentische Hilfskraft am ICWC
Am ICWC ist eine Hilfskraft-Stelle ausgeschrieben, Bewerbungsschluss ist der 16. Dezember 2016

Bundesgerichtshof: Auschwitz-Urteil (Fall „Gröning“) rechtskräftig
Höchstrichterlich bestätigte Verurteilung dürfte Weg für weitere Verfahren öffnen

Aktuelles Urteil gegen hochrangige frühere „Rote Khmer“
Die Rechtsmittelinstanz der Extraordinary Chambers in the Courts of Cambodia (ECCC) hält die Verurteilung der beiden Roten Khmer, Nuon Chea und Khieu Samphan, ...

„Das Bundesministerium der Justiz und die NS-Zeit“: 9. Marburger Vorlesung zum Völkerstrafrecht
„Die Akte Rosenburg: Das Bundesministerium der Justiz und die NS-Zeit“: 9. Marburger Vorlesung zum Völkerstrafrecht mit Professor Dr. Christoph Safferling

Ruanda: Leben und Neuaufbau nach dem Völkermord
Im ICWC-Monatskolloquium präsentiert Dr. Gerd Hankel sein neues Buch mit dem Untertitel „Wie Geschichte gemacht und zur offiziellen Wahrheit wird“

„Verbrecher als Vorbilder? - Nutzen des Strafrechts für Historiker?“
Dr. Till Zimmermann referiert am 23. November im ICWC-Monatskolloquium zum Thema „Was das Strafrecht zum Historikerstreit um die ‚richtige‘ ...

Stefanie Bock zur Professorin für Internat. Strafrecht ernannt
Die Vakanz der eng mit dem ICWC verbundenen völkerstrafrechtlichen Professur ist mit der Ernennung der neuen Universitätsprofessorin beendet

weitere ...  

Zuletzt aktualisiert: 06.12.2016

 
 
 
Philipps-Universität Marburg

ICWC, Universitätsstraße 7, 35032 Marburg
Tel. +49 6421 28-26895, Fax +49 6421 28-26894, E-Mail: form@staff.uni-marburg.de

URL dieser Seite: http://www.uni-marburg.de/icwc

Impressum | Datenschutz