Hauptinhalt

Abschlussarbeiten

Hier finden Sie Hinweise für das Anfertigen einer Bachelorarbeit an unserem Institut.

 

Doktorarbeiten

Silke Schlömer-Böttner: Der Zusammenhang elterlicher und kindlicher Metakognitionen. (Doktorarbeit laufend; Philipps-Universität Marburg).

Regina Schübel: Metakognitive Überzeugungen im Kindesalter. (Doktorarbeit laufend; Philipps-Universität Marburg).

Natalie Engelhardt: Angststörungen im Kindesalter. (Doktorarbeit laufend; Philipps-Universität Marburg).

Markus Langer: Am Lernen gehindert – die Inklusion traumatisierte Kinder in das hessische Regelschulsystem. (Doktorarbeit laufend; Philipps-Universität Marburg).

Theresa Emser: Entwicklungsauffälligkeiten bei Kindern und Jugendlichen: Erfassung und Kontextvariablen. (Doktorarbeit laufend; Philipps-Universität Marburg).

Simon Harbarth: Validierung der Conners-Early Childhood Scales. (Doktorarbeit laufend; Philipps-Universität Marburg).

Frank Sattler: Psychische Gesundheit von Schwulen im Kontext heterosexistischer Diskriminierung. (Doktorarbeit laufend; Philipps-Universität Marburg).

Anina Burgbacher: Lebensqualität bei very early onset and early onset Patienten mit Schizophrenie: Eine Katamnesestudie. (Doktorarbeit laufend; Philipps-Universität Marburg).

Martin Harald Schmidt: Gibt es einen Zusammenhang zwischen Genotyp und Therapie-Outcome bei Kindern mit Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörungen (ADHS)? (Doktorarbeit laufend; Philipps-Universität Marburg).

Sophie Merle Kuhlmann: Förderung der psychischen Gesundheit von Medizinstudierenden: Evaluation eines achtsamkeitsbasierten Stresspräventionstrainings (MediMind). (Doktorarbeit abgeschlossen 2016; Philipps-Universität Marburg).

Linda Weber: Wirksamkeit von Elterntrainings zur Behandlung von psychischen Störungen bei Kindern und deren Effekte auf die Eltern. (Doktorarbeit abgeschlossen 2016; Philipps-Universität Marburg).

Cornelia Soff: Neue Ansätze in der Diagnostik und Behandlung der ADHS im Kindes- und Jugendalter (Doktorarbeit abgeschlossen 2016; Philipps-Universität Marburg).

Jana Anding: Depressive Symptome bei Müttern und Vätern in der Postpartalzeit. (Doktorarbeit abgeschlossen 2015; Philipps-Universität Marburg).

Verena Reh: Fragebögen und neuropsychologische Verfahren bei ADHS – Wege zur Verbesserung der Diagnostik? (Doktorarbeit abgeschlossen 2013; Philipps-Universität Marburg).

 

Masterarbeiten

Merle Anders & Johanna Ketter: Schulbasierte Interventionen für geflüchtete Grundschulkinder und deren Eltern – ein Pilotprojekt. (Masterarbeit abgeschlossen 2017; Philipps-Universität Marburg).

Selina Türk: ADHS und ihre Folgen: eine umfassende meta-meta-analytische Untersuchung der Therapieeffektivität. (Masterarbeit abgeschlossen 2016; Philipps-Universität Marburg).

Maren Löffler und Barbara Haußel: SEKKi – Studie zu Emotionaler Kompetenz bei Kindern – Erste Ergebnisse des Querschnitts. (Masterarbeit abgeschlossen 2016; Philipps-Universität Marburg).

 

Bachelorarbeiten

Josefine Messing und Constance Pakulat: Fähigkeiten der emotionalen Kompetenz und ihr Zusammenhang mit Aufmerksamkeit bei Kindern im Vor- und Grundschulalter. (Bachelorarbeit abgeschlossen 2016; Philipps-Universität Marburg).

Eva Schumann: Die Auswirkungen benachteiligter Nachbarschaften auf die psychische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen. (Bachelorarbeit abgeschlossen 2016; Philipps-Universität Marburg).

Janina Schratt: Der Einfluss des sozioökonomischen Status auf das psychische Wohlbefinden von Kindern und Jugendlichen - eine systematische Übersichtsarbeit. (Bachelorarbeit abgeschlossen 2016; Philipps-Universität Marburg).

Miriam Sihorsch: Psychotherapie bei begleiteten minderjährigen Flüchtlingen. Eine systematische Übersichtsarbeit. (Bachelorarbeit abgeschlossen 2016; Philipps-Universität Marburg).

Friederike Fleischer: Der Zusammenhang zwischen Autismus-Spektrum-Störungen und niedriger Intelligenz. Implikationen für die NICE-Guidelines. (Bachelorarbeit abgeschlossen 2016; Philipps-Universität Marburg).

Julia Meyer: Die Theorie des Geplanten Verhaltens im Kontext der inklusiven Beschulung. (Bachelorarbeit abgeschlossen 2015; Philipps-Universität Marburg).

Johanna Ketter: Ist Lärm hilfreich? Der Effekt von weißem Rauschen auf die adulte ADHS-Symptomatik. (Bachelorarbeit abgeschlossen 2015; Philipps-Universität Marburg).

Merle Anders: Therapeutische Interventionen bei minderjährigen Flüchtlingen. (Bachelorarbeit abgeschlossen 2015; Philipps-Universität Marburg).

Friederike Sander: Ungerechtigkeitssensibilität bei adulter ADHS. (Bachelorarbeit abgeschlossen 2015; Philipps-Universität Marburg).

Selina Türk: Wirksamkeit der Interventionen zur Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS): eine Meta-Meta-Analyse. (Bachelorarbeit abgeschlossen 2015; Philipps-Universität Marburg).

Maren Löffler und Barbara Haußel: ADHS & Entwicklung im Vorschulalter – Ein Beitrag zur Normierung der deutschen Adaptation der Conners Early Childhood Rating Scales. (Bachelorarbeit abgeschlossen 2015; Philipps-Universität Marburg).

 

Diplomarbeiten

Walburga Leipold: ADHS-Symptome im Vorschulalter – ein Beitrag zur Normierung und Konstruktvalidierung der deutschen Version der Conners Early Childhood Rating Scales. (Diplomarbeit abgeschlossen 2016; Philipps-Universität Marburg).

Janna Baader: Zur Wirksamkeit von Neurofeedback- und Selbstmanagement in der Therapie von Kindern mit ADHS. Eine Pilotstudie unter Effectiveness-Bedingungen. (Diplomarbeit abgeschlossen 2015; Philipps-Universität Marburg).

Yan Zhou: Der positive Effekt des weißen Rauschens auf die Aufmerksamkeit von erwachsenen Patienten mit ADHS. (Diplomarbeit abgeschlossen 2015; Philipps-Universität Marburg).

Barthel Reiners: Wissensstand von Lehrkräften aus Nordrhein-Westfalen zur Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS). (Diplomarbeit abgeschlossen 2015; Philipps-Universität Marburg).

Martina Thanhäuser: Wirksamkeit präventiver Interventionen für Kinder psychisch kranker Eltern: Meta-analytische Ergebnisse. (Diplomarbeit abgeschlossen 2015; Philipps-Universität Marburg).

Jan Pellowski: Diagnostische Zusatzkriterien für Depression bei Männern - Eine Untersuchung zum Konzept der Male Depression. (Diplomarbeit abgeschlossen 2015; Philipps-Universität Marburg).

Anna Margarethe Spohr: Die spezifische Wirkung von Neurofeedback auf physiologische Marker bei Kindern mit Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung – eine Pilotstudie. (Diplomarbeit abgeschlossen 2015; Philipps-Universität Marburg).

Anja Neuber: Validierung der Conners ADHD Rating Scales 3rd Edition- Befunde zur konvergenten Validität der deutschen Übersetzung. (Diplomarbeit abgeschlossen 2015; Philipps-Universität Marburg).

Süreyya Yildirim: Untersuchung der interkulturellen Zusammenhänge und die Bedeutung unterschiedlicher Informationsquellen bei der Diagnostik von Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörungen. (Diplomarbeit abgeschlossen 2015; Philipps-Universität Marburg).

Lorena Becker und Laura Keßler: Fällt der Apfel nicht weit vom Stamm? Der Einfluss der Eltern auf die Veränderung der ADHS-Symptomatik ihrer Kinder im Rahmen einer vergleichenden Therapiestudie. (Diplomarbeit abgeschlossen 2015; Philipps-Universität Marburg).

Bernadette Legner: ADHS-Symptome im Vorschulalter: faktorielle Validität der Conners Early Childhood Rating Scales. (Diplomarbeit abgeschlossen 2014; Philipps-Universität Marburg).

Frank Sattler: Diskriminierung von Schwulen und die Entstehung psychischer Probleme. Der Einfluss von Minderheitenstress auf die psychische Gesundheit deutschsprachiger Schwuler. (Diplomarbeit abgeschlossen 2014; Philipps-Universität Marburg).

Simon Harbarth: Diagnostik der ADHS im Kleinkindalter. Ein Beitrag zur Normierung und Validierung der deutschen Adaptation der Conners Early Childhood Scales (Diplomarbeit abgeschlossen 2014; Philipps-Universität Marburg).

Manuael Beisenkötter: ADHS im Therapieverlauf: Expressed Emotion, Selbstkonzept und soziale Unterstützung. (Diplomarbeit abgeschlossen 2014; Philipps-Universität Marburg).

Theresa Emser: Validierung der Child Adjustment and Parent Efficacy Scale-Developmental Disability (CAPES-DD) (Diplomarbeit abgeschlossen 2014; Philipps-Universität Marburg).

Magdalena Schramm: Validitätsaspekte des Preschool Five-Minute Speech Sample (Diplomarbeit abgeschlossen 2014; Philipps-Universität Marburg).

Stefanie Feurer: ADHS bei Vorschülern: Konstruktvalidierung der deutschen Version der Conners’ Early Childhood Rating Scales. (Diplomarbeit abgeschlossen 2014; Philipps-Universität Marburg).

Maja Erkic: Wahrgeommene soziale Unterstützung bei Kindern mit Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung. (Diplomarbeit abgeschlossen 2014; Philipps-Universität Marburg).

Angiolina Petronella Daniele Völlinger und Sina Caroline Glock: Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung im Erwachsenenalter. Normierung der Conners Adult ADHD Rating Scales (CAARS) anhand einer Norm-, Online- und Patientenstichprobe. (Diplomarbeit abgeschlossen 2014; Philipps-Universität Marburg).

Ines Geining: Evaluation der psychometrischen Qualität der deutschsprachigen Conners 3rd Edition (Conners 3-D) (Diplomarbeit abgeschlossen 2013; Philipps-Universität Marburg).

Oana Kuzmann: Bindung und psychische Belastung bei Müttern und Vätern nach der Geburt (Diplomarbeit abgeschlossen 2013; Philipps-Universität Marburg).

Jennifer Jablonski: Die Krise nach der Geburt – Der Einfluss von sozialer Unterstützung und Elternstress auf die postpartale Depression (Diplomarbeit abgeschlossen 2013; Philipps-Universität Marburg).

Annelie Amrhein und Lisa Titzer: Adulte ADHS-Diagnostik: Überprüfung der Konstrukt- und Kriteriumsvalidität der Conners Adult ADHD Rating Scale im Rahmen eines multimodalen-multimethodalen Diagnoseprozesses (Diplomarbeit abgeschlossen 2013; Philipps-Universität Marburg).

Marlen-Valerie Bauer und Henrike Pierchalla: Starke Familien – Evaluation eines Präventionsprogramms für Kinder psychisch kranker Eltern (Diplomarbeit abgeschlossen 2013; Philipps-Universität Marburg).

Anna-Lena Peters: Partnerschaftseffekte der Hebammen-Präventionsstudie (Diplomarbeit abgeschlossen 2013; Philipps-Universität Marburg).

Jana Langhammer: Wirksamkeit von Neurofeedback und Selbstmanagementtraining in der Behandlung von Kindern mit Aufmerksamkeitsdefizit-/ Hyperaktivitätsstörung (ADHS) – Welchen Einfluss nehmen Elternvariablen auf die Wirksamkeit der Therapie? (Diplomarbeit abgeschlossen 2012; Philipps-Universität Marburg).

Lucy Willmann: Stress, Beziehungsqualität und soziale Unterstützung bei jungen Familien nach der Geburt (Diplomarbeit abgeschlossen 2012; Philipps-Universität Marburg).

Anna-Maria Zeidler: Psychische Belastungen und Partnerschaftszufriedenheit bei jungen Eltern nach der Geburt (Diplomarbeit abgeschlossen 2012; Philipps-Universität Marburg).

Hemmat Ghalavand: Überprüfung der Conners Adult ADHD Rating Scales (CAARS) an Patienten mit Angststörungen und Depression (Diplomarbeit abgeschlossen 2012; Philipps-Universität Marburg).

Serife Yildiz: Interkulturelle Einflüsse auf die Conners 3rd Fragebögen zur Erfassung von ADHS durch Eltern und Lehrer (Diplomarbeit abgeschlossen 2012; Philipps-Universität Marburg).

Jennifer Henkel und Melanie Pasckert: Neuropsychologische Maße der Aufmerksamkeit, Impulsivität und Hypermotorik bei Kindern mit ADHS und gesunden Kontrollkindern (Diplomarbeit abgeschlossen 2012; Philipps-Universität Marburg).

Nathalie Treis: Response Inhibition bei Kindern mit ADHS unter Berücksichtigung physiologischer Stressreaktionen (Diplomarbeit abgeschlossen 2011; Philipps-Universität Marburg).

Anding, J. E.: Projekt Sonne: Entwicklung eines Präventionsprogramms für Kinder von Eltern mit ADHS; Ergebnisse einer ersten Pilotstudie (Diplomarbeit abgeschlossen 2011; Philipps-Universität Marburg).

Martin Schmidt und Andrea Tölle-Nolting: Follow-up Untersuchung eines Präventionsprojekts für Kinder von Eltern mit depressiven Störungen (Diplomarbeit abgeschlossen 2010; Philipps-Universität Marburg).

Bastian Schrott und Andrea Rückels: Projekt SONNE – Evaluation eines Präventionsprogramms für Kinder depressiver Eltern (Diplomarbeit abgeschlossen 2010; Philipps-Universität Marburg).

Van der Ven, M.: Projekt Sonne: ein Präventionsprogramm für Kinder von Eltern mit ADHS; erste Ergebnisse einer Pilotstudie (Diplomarbeit abgeschlossen 2010; Philipps-Universität Marburg).

Desiree Schweiger und Katharina Kraft: Prävention bei Kindern von Eltern mit depressiven Störungen. Replikation des Programms Children D-Prevent (Diplomarbeit abgeschlossen 2010; Philipps-Universität Marburg).

Anne Jäkel und Anne Weidlich: Zusammenhänge zwischen ADHS-Kernsymptomen bei Eltern mit ADHS und deren Kindern (Diplomarbeit abgeschlossen 2010; Philipps-Universität Marburg).

Ann-Kathrin Bangert: Selbstkonzept und Soziale Unterstützung bei Kindern mit ADHS und deren Eltern (Diplomarbeit abgeschlossen 2010; Philipps-Universität Marburg).

Björn Brüggemann: Verhaltenstherapie mit aggressiven Kindern im Grundschulalter unter Einbeziehung der Eltern (Diplomarbeit abgeschlossen 2008; Universität Duisburg-Essen).

Melanie Henneck und Alexander Panczuk: Validierung der Conners Adult ADHD Rating Scales für den deutschen Sprachraum (Diplomarbeit abgeschlossen 2008; Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf).

Nikolai Dembski: HAWIK-Leistungsprofil bei ADHS: Differentieller Beitrag der Connors-Skalen (Diplomarbeit abgeschlossen 2007; Ruhr-Universität Bochum).

Kerstin Kalla: Differenzen zwischen Handlungs- und Verbalteil des HAWIK-III bei ADHS diagnostizierten Kindern (Diplomarbeit abgeschlossen 2007; Ruhr-Universität Bochum).

Anika König: Mediatorentraining zur Prävention der ADHS: Entwicklung, Durchführung und Evaluation eines multimodalen, universellen, kindergartenbasierten Präventionsprogramms gegen die ADHS mit den Komponenten Mediatorentraining der Erzieher, Einsatz verhaltenstherapeutischer Techniken und Selbstinstruktion (Diplomarbeit abgeschlossen 2007; Philipps-Universität Marburg).

Barbara Hamacek: Entwicklungsrisiko AD(H)S: Vermittlung des Grundwissens (Diplomarbeit abgeschlossen 2005; Ruhr-Universität Bochum).

Florian Frötscher: Suchtprävention in der Schule: Evaluation mittelfristiger Effekte eines Lebenskompetenzprogramms unter besonderer Berücksichtigung der Wirkungen auf die Mediatoren (Diplomarbeit abgeschlossen 2004; Philipps-Universität Marburg).