Prof. Dr. Georg Miehe

im Ruhestand

Kontaktdaten

+49 6421 28-24263 +49 6421 28-28950 miehe@geo 1 Deutschhausstraße 10
35032 Marburg
F|12 Deutsches Haus (Raum: +2/0150)
Mi. 12:00 - 13:00 Uhr

Organisationseinheit

Philipps-Universität Marburg Geographie (Fb19) Mitarbeiter/innen im Ruhestand

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen VitaVita

    seit 2017 Seniorprofessor für Vergleichende Hochgebirgsforschung
    seit 2016 Sprecher der DFG- Forschergruppe 2358 "The Mountain ExileHypothesis"
    1994 Wahl zum Mitglied der Arbeitsgemeinschaft für Vergleichende Hochgebirgsforschung
    1993-2017 Professor C3 für Physische Geographie, insbesondere Biogeographie am Fachbereich Geographie der Philipps- Universität Marburg
    1990-1992 Heisenberg- Stipendiat der DFG. Unterbrochen von Lehrstuhlvertretungen im WS 1991/1992 und WS1992/1993
    1989/90 Stipendiat der A. F. W. Schimper- Stiftung
    1986-1989 Forschungs- und Habilitationsstipendiat der Deutschen Forschungsgemeinschaft
    1985 Wahl zum "Fellow of the Royal Geographical Society" (FRGS) London
    1981-1985 Wissenschaftlicher Angestellter an derselben Abteilung
    1979-1981 Wissenschaftliche Hilfskraft an der Abteilung Landschaftskunde des Geographischen Instituts der Universität Göttingen
    1989 Habilitation an der Universität Göttingen für Geographie mit der Habilitationsschrift "Langtang Himal - Flora und Vegetation als Klimazeiger und -zeugen im Himalaya". Veröffentlicht in: Dissertationes Botanicae 158
    1982 Promotion zum Dr. rer. nat. an der Universität Göttingen mit der Arbeit "Vegetationsgeographische Untersuchungen im Dhaulagiri und Annapurna Himalaya"(summa cum laude). Publiziert in: Dissertationes Botanicae 66, 1/2
    1978 Erstes Staatsexamen Geographie(Prof. Dr. H.-J.Nitz), Germanistik (Prof. Dr. A. Schöne)und Erziehungswissenschaften(Dr. H. Schuppe)
    Schriftl. Hausarbeit: "Kontinuitätsprobleme deutscher Städte in der Frühindustrialisierung am Beispiel von Augsburg und Nürnberg". "Mit Auszeichnung bestanden"
    1974-1978 Fortsetzung des Studiums in den genannten Fächern an der Universität Göttingen
    1973-1974 Fortsetzung des Studiums in den genannten Fächern an der Universität Graz, Österreich
    1971-1973 Studium der Geographie, Germanistik, Geschichte, Geologie und Botanik an der Universität Mannheim
    1958-1971 Grundschule und Gymnasium in Neustadt/ Weinstraße
    1952 Geboren in Rockenhausen/ Pfalz
  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen ForschungsschwerpunkteForschungsschwerpunkte

    Forschung

    Informationen zu Forschungen und Projekten entnehmen Sie bitte der Forschungsseite der AG Vergleichende Hochgebirgsforschung

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen ForschungsgruppeForschungsgruppe

    Informationen zur Forschungsgruppe finden Sie im Personenverzeichnis der Arbeitsgruppe.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen LehreLehre

    Vorlesungen im regelmäßigen Turnus

    • Vegetation der Erde
    • Himalaya
    • Tibet
    • Alpen
    • Vergleichende Hochgebirgsforschung
    • Mensch und Umwelt

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen PublikationenPublikationen

    Für eine Übersicht über die Publikationen besuchen Sie bitte die Seite Publikationen der AG Vergleichende Hochgebirgsforschung
  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Expeditionen und ForschungsaufenthalteExpeditionen und Forschungsaufenthalte

    2019

    August/ September: Vegetationskundliches und biogeographisches Monitoring in West Sichuan und Qinghai in Zusammenarbeit mit Kangshan Mao, Sichuan University Chengdu

    2018

    August: Vegetationskundliches und biogeographisches Monitoring in West Sichuan und Qinghai in Zusammenarbeit mit Kangshan Mao, Sichuan University Chengdu

    2017

    Februar: Vegetationsökologische Geländearbeiten von P 3 der FOR 2358 im Bale Mountains National Park.

    August: Vegetationskundliches und biogeographisches Monitoring in West Sichuan und Südtibet mit Kangshan Mao, Sichuan University Chengdu

    September: Vegetationskundliches und biogeographisches Monitoring in Steppen der Ost- und Zentral-Mongolei unter Leitung von Karsten Wesche, Senkenberg Museum Görlitz

    September/ Oktober: Projektvorerkundung in Bhutan in Zusammenarbeit mit dem National Biodiversity Center Serbithang

    November: Vegetationsökologische Geländearbeiten von P 3 der FOR 2358 im Bale Mountains National Park

    2016

    Juli/August: Vegetationskundliches und biogeographisches Monitoring in West Sichuan (Muli, Hongyuan).

    Oktober/Dezember: Kick-off workshop FOR 2358 in Addis Ababa, erste vegetationsökologische Geländearbeiten von P 3 der FOR 2358 im Bale Mountains National Park.

    2015

    Februar/März: "7th Ethio-German Mountain Ecology Fieldcourse" im Bale Mountains National Park, Äthiopien und Projektvorerkundung für FOR 2358.

    Juli/August: Interdisziplinäre Abschluss-Exkursion des "Kobresia-Clusters" im DFG SPP 1372 in Tibet.

    2014

    April/Mai: „5. International Colloqium on Thuriferous Junipers“ in Marrakech mit Projektvorerkundungs-Exkursionen im Marrokanischen Atlas, zusammen mit S. Miehe

    Juli: Fortsetzung des vegetationskundlichen Monitorings auf Weideausschlussflächen in NE - Tibet im Rahmen des DFG -SPP 1372, zusammen mit Wang Yun, Senckenbergmuseum Görlitz  und Liu Jianquan, Lanzhou University

    August: „Sino-German Joint Excursion in NW Yunnan“, in Zusammenarbeit mit dem Kunming Institute of Botany, CAS, und der Yunnan University, Kunming, Institute of Geobotany.

    September: IAVS Konferenz in Perth, und Exkursionen in Western Australia

    Oktober/November: Fortsetzung  der Biodiversity Mountain Transect Studies in NW-Myanmar (Hponkan Razi) zusammen mit Phyo Kay Khine, J. Kluge, P. Nowak und dem Ministry of Environmental Conservation and Forestry, Nay Pyi Taw, finanziert von der DFG und dem DAAD.

    2013 Februar/März: "6th Ethio-German Mountain Ecology Fieldcourse" im Bale Mountains National Park, Äthiopien und Projektvorerkundung für ein äthiopisch-deutsches Verbundvorhaben.

    Juli/August: Fortsetzung des vegetationskundlichen Monitorings auf Weideausschlussflächen in Tibet im Rahmen des DFG -SPP 1372, zusammen mit Wang Yun, Senckenbergmuseum Görlitz .

    September: Biogeographische Untersuchungen in Gebirgsmassiven NW-Yunnans, in Zusammenarbeit mit Wang Wenli, Institute of Geobotany and Ecology, Yunnan University Kunming.

    Oktober/Dezember: Biodiversity Mountain Transect Studies in NW-Myanmar (Hponying Razi) zusammen mit Phyo Kay Khine und dem Ministry of Environmental Conservation and Forestry, Nay Pyi Taw, finanziert von der DFG und dem DAAD.
    2012

    Februar/März: "5th Ethio-German Mountain Ecology Fieldcourse" im Bale Mountains National Park, Äthiopien und Projektvorerkundung für ein äthiopisch-deutsches Verbundvorhaben. 

    September/November: "Biodiversity Mountain Transect Studies in the Natma Taung National Park (Mt. Victoria), Chin State, Myanmar" zusammen mit Dr. Jürgen Kluge, Phyo Kay Khine und dem Ministry of Environmental Conservation and Forestry, Nay Pyi Taw, finanziert von der DFG und dem DAAD.

    2011

    Juli-September: Vegetationskundliche Transektuntersuchungen in Nordost-Tibet (Qinghai, Gansu) im Rahmen des vom BMBF geförderten Gemeinschaftsprojekts "Globaler Wandel und Degradation in Weideländern des Tibetischen Hochlandes: Entwicklung und Erprobung eines integrierten Bioindikationssystems - PADEMOS", in Zusammenarbeit mit Profs. Drs. Volker Mosbrugger und Dieter Uhl, Senckenberg Frankfurt, Karsten Wesche und Hermann Ansorge, Senckenberg Görlitz und Jörg Bendix, Marburg. 

    Februar /März: Projektvorerkundung mit Ethio German Workshop und Exkursion im Bale Mountains National Park für ein äthiopisch-deutsches Verbundvorhaben in Zusammenarbeit mit der Addis Ababa University, Faculty of Life Sciences, mit Ethio German Workshop. 

    September/Oktober: Projektkoordination mit dem Kunming Institute of Botany, CAS, und dem Institute of Ecology and Geobotany, Yunnan University Kunming, sowie DFG-finanzierte Projektanbahnung mit dem Ministry of Environmental Conservation and Forestry, Nay Pyi Taw, Myanmar, ("Biodiversity and Conservation of High Altitude Mountainn Areas in Myanmar")

    2010 August - Oktober: Vegetationskundliches Monitoring auf Weideausschlussflächen in Tibet im Rahmen des DFG -SPP 1372 .
    2009 

    Juli-Oktober: Vegetationskundliche Untersuchungen in Nordost-Tibet und Zentral-Tibet im Rahmen des DFG SPP 1372. Zusammen mit Profs. Drs. Georg Guggenberger,Hannover, Yakov Kuzyakov, Bayreuth, Karsten Wesche, Elke Seeber, Göttingen, Volker Mosbrugger, Frankfurt, Yang Yongping, KIB, Ou Xiaokun, Yunnan University Kunming. Unterstützt durch die DFG und die VW-Stiftung.

    2008 

    März/April (1. Chinese-German Joint Excursion): Großes Geländepraktikum Yunnan. Zusammen mit dem Institute of Ecology and Geobotany, Yunnan University Kunming. 

    September: Vegetationskundliche Exkursion in Südafrika (Fynbos, Succulent Karroo, Renosterveld, Albany Thicket), zusammen mit Dr. Sabine Miehe.

    2007

    August-Oktober: Vegetationskundliche Untersuchungen in Nordost-Tibet, Zentral-Tibet, Süd-Tibet, Nordwest-Yunnan. Zusammen mit Dr. Sabine Miehe. In Zusammenarbiet mit dem Northwest-Institute of Plateau Biology, Xining, Tibet University Lhasa, Institute of Ecology and Geobotany, Yunnan University Kunming. Unterstützt durch die DFG und die VW-Stiftung.

    2006

    März/April: Projektvorerkundung und Kooperationsverhandlungen in West-Yunnan (Gaolinggong Shan) und NW Yunnan in Zusammenarbeit mit dem Institute of Ecology and Geobotany, Yunnan University Kunming, Tibet University Lhasa. Unterstützt durch die Arbeitsgemeinschaft für Vergleichende Hochgebirgsforschung e.V. und VW-Stiftung.

    2005

    Juli-Oktober: Vegetationskundliche Untersuchungen in Nordost-Tibet, Zentral-Tibet (Nam Co, Zigetang), Karta Chu (Mt. Everest Ostabdachung), Süd-Tibet. Unterstützt durch die DFG und die VW-Stiftung sowie den DAAD.

    2004

    Juni-Oktober: Vegetationskundliche Untersuchungen in Yunnan (Yulong Shan), Nordost-Tibet (Qinghai), Süd-Tibet, Südost-Tibet/Nordwest-Yunnan, mit Lars Opgenoorth, in Zusammenarbeit mit dem Kunming Institute of Botany, dem Northwest Institute of Plateau Biology, Xining und der Tibet University Lhasa. Unterstützt durch die DFG, die VW-Stiftung und die Arbeitsgemeinschaft für Vergleichende Hochgebirge e.V.

    2002 und 2003 Juli - Oktober: Vegetationskundliche Untersuchungen zur aktuellen Dynamik und holozänen Landschaftsgeschichte alpiner Hochweiden und fragmentierter Wald-Biozönosen in Tibet. Zusammen mit Dr. Sabine Miehe, Dr. Knut Kaiser, Dr. Frank Schlütz, in Kooperation mit dem Northwest Institute of Plateau Biology, CAS, Xining und der Tibetan University Lhasa. 
    2001 August/September: Vegetationskundliche Untersuchungen zum Waldpotenzial in "Upper Mustang" (Nord-Nepal). Zusammen mit Dr. Sabine Miehe.
    2000 April bis Oktober: Expedition nach Bhutan im Rahmen von deutsch-bhutanesischen Regierungsabkommen über Biodiversitätsuntersuchungen in Wäldern und alpinen Matten, zusammen mit Dr. Sabine Miehe, finanziert durch die DFG.
     1997-1999 Mehrmonatige Aufenthalte mit Exkursionen in Südttibet im Rahmen des deutsch-chinesischen Gemeinschaftsprojekts "Zum Waldpotential im südtibetischen Trockengebiet, zusammen mit Sabine Miehe.
     1998 Juli bis August: Exkursionen in Nordosttibet in Zusammenarbeit mit dem Northwest Plateau Biology Institute, Xining und im West Kunlun in Zusammenarbeit mit dem Institute of Geography, Beijing.
     1997-1999 Vier kürzere Reisen nach Bhutan zur Vorbereitung von Forschungskooperation auf Einladung der UNESCO und des bhutanesischen Landwirtschaftsministeriums.
     1997 Januar bis März: Expedition zum Mt. Elgon und Ruwenzori im Rahmen des DFG-Projekts "Afroalpine Biozönosen", zusammen mit Dr. Sabine Miehe, unterstützt von der Arbeitsgemeinschaft für Vergleichende Hochgebirgsforschung.
     1996

    Februar bis März: Vegetationsökologische Feldarbeiten in Semien, Nordäthiopien, im Rahmen des Partnerschaftsprogramms der Addis Ababa-University und der Universität Bayreuth auf Einladung von Prof. Dr. E. Beck, Baureuth, finanziert durch die Volkswagenstiftung, zusammen mit Dr. Sabine Miehe.

    Juli bis September: Expedition im Gobi Altai (Südmongolei) im Rahmen eines GTZ-Projekts "Naturschutz und Randzonenentwicklung im Gobi Gurvan Saikhan Nationalpark", zusammen mit Dr. Sabine Miehe.

     1995 Juli bis August: Kooperationsverhandlungen mit dem Tibet Plateau Biology Institute Lhasa, Xizang, China. Abschluß des "Memorandum on Chinese German Joint Research Programms on the Reestablishment of Natural Resources and the Biodiversity and Conservation of Virgin Forest of Southeast-Xizang" mit Exkursionen, zusammen mit Dr. Sabine Miehe.
     1994 Juni bis Oktober: Deutsch-chinesische Gemeinschaftsexpedition nach Ost- und Südosttibet in Zusammenarbeit mit den Instituten für Botanik der Universitäten Graz, Hohenheim und Göttingen und dem Chengdu-Institute of Mountain Disaster, zusammen mit Dr. Sabine Miehe und Studierenden des Fachbereichs Geographie, finanziert durch die DFG und MPG.
    1993
    Juli bis September: Deutsch-chinesische Gemeinschaftsexpedition nach Nordost, Zentral-, West- und Südtibet in Kooperation mit dem Lanzhou Institute of Glaciology, zusammen mit Dr. Sabine Miehe, finanziert durch die DFG.
    1992
    Juni bis Juli: Deutsch-chinesische Gemeinschaftsexpedition in den Tienshan, Kunlun und auf die Aksai-Chin-Hochfläche in Westtibet in Zusammenarbeit mit dem Lanzhou Institute of Glaciology, zusammen mit Dr. Sabine Miehe, finanziert durch die DFG.
    1990/1991
    Juli bis Oktober / Juni bis September: Expeditionen in den Karakorum und Ostpamir im Rahmen des DFG-Schwerpunktprogramms "Kulturraum Karakorum" und in Zusammenarbeit mit dem Chengdu Institute of Mountain Disaster, zusammen mit Dr. Sabine Miehe, finanziert durch die DFG.
    1990
    Mai bis Juni: Aufenthalt am RBG Kew zur Bestimmung des Expeditionsherbars.
    1989/1990
    Dezember bis März: Expedition in die Bale Mountains, Südäthiopien in Zusammenarbeit mit dem Nationalherbarium und der Nationalparkverwaltung des Bale Mountains National Park.
    1987
    März bis Mai: Aufenthalt am British Museum/ Natural History, London zur Bestimmung des Expeditionsherbars von 1986.
    1986/1987
    März bis Januar: Expedition in den Langtang Himal, Nepal (Feldarbeiten für die Habilitationsschrift) und ins Thakkhola, zusammen mit Dr. Sabine Miehe, finanziert durch die DFG.
    1985
    März und April: Aufenthalt am British Museum und am RBG Kew, London, zur Bestimmung des Expeditionsherbars.
    1984
    August bis November: Deutsch-chinesische Gemeinschaftsexpedition nach Südtibet und in die Nordabdachung des Xixabangma und Mt. Everest unter Leitung von Prof. Dr. M. Kuhle, zusammen mit dem Lanzhou-Institute of Glaciology und dem Nordwest-Plateau Biology-Institute Xining, finanziert durch DFG und MPG.
    1983
    Februar bis April: Expedition in den Jebel Marra (Republik Sudan) zusammen mit Dr. Sabine Miehe.
    1982
    August bis November: Expedition in die Mt. Everst Südabdachung (Khumbu Himal, Nepal) unter Leitung von Prof. Dr. M. Kuhle, finanziert durch die DFG.
    1980
    Januar bis Mai: Expedition in die argentinisch-chilenischen Anden (Aconcagua), unterstützt vom DAAD, unter Leitung von Prof. Dr. M. Kuhle.
    1979
    Februar bis April: Aufenthalt am British Museum/ Natural History, London zur Bestimmung des Expeditionsherbars von 1976/77, unterstützt vom DAAD, im Rahmen des Projekts "Enumeration of the Flowering Plants of Nepal".
    1976/1977
    Oktober bis Februar (1976/77) und Juni bis Oktober (1977): Feldarbeiten für die Dissertation im Dhaulagiri und Annapurna Himalaya (Nepal) unter Leitung von Prof. Dr. M. Kuhle.

Hinweis: Bei fehlerhaften Einträgen informieren Sie bitte den zuständigen Personaldaten-Beauftragten.
1 Die vollständige E-Mail-Adresse wird nur im Intranet gezeigt. Um sie zu vervollständigen, hängen Sie bitte ".uni-marburg.de" or "uni-marburg.de" an, z.B. musterfr@staff.uni-marburg.de bzw. erika.musterfrau@uni-marburg.de.