Hauptinhalt

Rundbrief Fotografie

Analoge und digitale Bildmedien in Archiven und Sammlungen

Rundbrief Fotografie

Der "Rundbrief Fotografie" entstand 1989 als xerokopiertes Mitteilungsblatt der Arbeitsgruppe "Fotografie im Museum" des Museumsverbands Baden-Württemberg, die sich unter dem Motto "Rettet die Bilder - Fotografien sind überall" dem schleichenden Zerfall der Zeugnisse des Bildmediums Fotografie widmete und für einen konservatorisch und inhaltlich kompetenten Umgang einsetzte. Das letzte Heft (22) des Mitteilungsblattes war zugleich die Nullnummer der Neuen Folge (N.F.), die ab 1994 in gedruckter Form als Quartals-Zeitschrift erscheint. Der "Rundbrief Fotografie" hat sich zwischenzeitlich zur führenden Fachzeitschrift für fotografische Sammlungen und Archive im deutschsprachigen Raum entwickelt und wird von Fotografen, Kultur- und Naturwissenschaftlern, Restauratoren und Sammlern in 21 Ländern gelesen. Inzwischen widmen sich sieben Sonderhefte grundlegenden Themenkomplexen. Von 2005 bis 2013 ist die Zeitschrift im Fototext Verlag Wolfgang Jaworek, Stuttgart, erschienen.

www.rundbrief-fotografie.de