Hauptinhalt

Stipendien und Fördermöglichkeiten für Geflüchtete

colourbox.de

Für Studierende mit Fluchthintergrund gibt es mehrere Möglichkeiten, das Studium an einer deutschen Hochschule oder Universität zu finanzieren. Um ein passendes Stipendium zu erhalten, empfehlen wir ausreichend Zeit für die Suche und für die Vorbereitung von Bewerbungsunterlagen zu investieren.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Hessen-FondsHessen-Fonds

    Besonders begabte und leistungsstarke geflüchtete Studierende, Promovierende und Wissenschaftler/innen können sich um ein Hessen-Fonds-Stipendium bewerben, welches vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst (HMWK) vergeben wird. Die allgemeinen Voraussetzungen für eine Bewerbung beinhalten folgende Punkte:

    • Asylberechtigung oder anerkannter Flüchtlingsstatus
    • Aufenthaltsdauer in Deutschland (unterscheidet sich pro Ausschreibungsrunde)
    • Immatrikulation an einer staatlichen Hochschule des Landes Hessen (für Studierende); Annahme als Doktorand/in an einer staatlichen Hochschule des Landes Hessen (für Promovierende); Forschungs- oder Lehrplatzzusage sowie Betreuungszusage einer staatlichen Hochschule des Landes Hessen (für Wissenschaftler/innen)
    • Herausragende Studienleistungen (für Studierende), wissenschaftliche Leistungen (für Promovierende) und Leistungen in Forschung oder/und Lehre (für Wissenschaftler/innen).

    Mehr Informationen zur Bewerbungsfrist und den nötigen Bewerbungsunterlagen finden Sie unter HessenFonds-Stipendien. Weitere Fragen rund um den HessenFonds richten Sie bitte per  an das Team der Koordinationsstelle für Initiativen zur Unterstützung von Geflüchteten.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen DeutschlandstipendiumDeutschlandstipendium

    Das bundesweite Programm zum Deutschlandstipendium wird einmal im Jahr ausgeschrieben. Auch immatrikulierte Studierende mit Fluchthintergrund können sich um dieses Stipendium bewerben, da die Philipps-Universität Marburg am Deutschlandstipendium teilnimmt.

    Der Bewerbungsstart ist in der Regel im April und die Förderperiode beginnt immer im Wintersemester. Monatlich beträgt das Deutschlandstipendium 300 EUR.

    Individuelle Fragen zur Bewerbung beantwortet Ihnen gerne die . Dort finden Sie auch nähere Informationen rund um Ausschreibung und Bewerbung.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen BAföGBAföG

    BAföG (das Bundesausbildungsförderungsgesetz) regelt die Förderung von bedürftigen Schüler/innen, Studierenden und Auszubildenden. Auch Bürger/innen der Europäischen Union, Migrant/innen und Geflüchtete, die in Deutschland leben, können BAföG als finanzielle Unterstützung während des Studiums oder der Schulzeit erhalten.

    Folgende Studierende mit Fluchthintergrund können BAföG beantragen:

    • Anerkannte Asylberechtigte,
    • Anerkannte Flüchtlinge nach der Genfer Flüchtlingskonvention,
    • Subsidiär Schutzberechtigte.

    Geduldete Geflüchtete haben eine Sonderregelung für die BAföG-Berechtigung. Bei einem noch nicht abgeschlossenen Asylverfahren kann kein BAföG-Antrag gestellt werden.

    Ausführlichere Informationen erhalten Sie von den Ansprechpartnern des Studentenwerks Marburg.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Politische Stiftungen und kirchliche OrganisationenPolitische Stiftungen und kirchliche Organisationen

    Auch politische Stiftungen und kirchliche Organisationen bieten verschiedene Stipendien und Förderungen für Studierende an. Die Voraussetzungen sowie Bewerbungsfristen können dabei von Organisation zu Organisation variieren. Um diese Informationen zu erhalten, muss man sich an entsprechende Förderorganisation wenden.

    Einen Überblick über die verschiedenen Formen von Stipendien und Fördermöglichkeiten für Geflüchtete sowie eine Auflistung von Stipendiendatenbanken hat die Heinrich-Böll-Stiftung zusammengestellt.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Students at Risk – Hilde Domin-ProgrammStudents at Risk – Hilde Domin-Programm

    Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) legt aus Mitteln des Auswärtigen Amts das Stipendienprogramm „Hilde Domin-Programm“ auf. Das Programm unterstützt weltweit gefährdete Studierende sowie Promovierende, denen in ihrem Herkunftsland formal oder de facto das Recht auf Bildung verweigert wird, ein Studium in Deutschland aufzunehmen oder fortzusetzen, um einen Studien- oder Promotionsabschluss an einer deutschen Hochschule zu erlangen. Die im Rahmen des Programms nominierten und ausgewählten Studierenden sowie Promovierenden werden in Studiengängen ihrer persönlichen Wahl und entsprechend ihrer individuellen Qualifikationen an der Philipps-Universität Marburg eingeschrieben und erhalten ein Stipendium, das die notwendigen Kosten des Studiums- bzw. Forschungsaufenthalts deckt. Hier finden Sie alle weiteren Informationen zum Hilde Domin-Programm.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Hans-Böckler-StiftungHans-Böckler-Stiftung

    Die Hans-Böckler-Stiftung bietet finanzielle und ideelle Unterstützung durch mehrere Stipendienprogramme, die sich an Studierende in verschiedenen Phasen ihres Bildungswegs richten. Bewerber*innen müssen dem Grunde nach eine BAföG-Berechtigung (nach § 8 Abs. 1-3 BAföG) haben.

    Das Stipendium für Studierende richtet sich an Studierende, die überdurchschnittliche Leistungen sowie gewerkschaftliches und/oder gesellschaftspolitisches Engagement erbringen. Gefördert werden Studierende mit formalem BAföG-Anspruch, europäische Staatsbürger*innen, anerkannte Asylbewerber*innen und Geflüchtete mit Bleibeperspektive gemäß BAföG § 8. Das Stipendium für Promovierende fördert wissenschaftlich besonders befähigte und gewerkschaftlich oder gesellschaftspolitisch engagierte Doktorand*innen aller Fachrichtungen, die an einer staatlich (anerkannten) Hochschule zur Promotion zugelassen sind.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Stiftung der Deutschen WirtschaftStiftung der Deutschen Wirtschaft

    Das Studienförderwerk Klaus Murmann der Stiftung der Deutschen Wirtschaft verfolgt das Ziel, unternehmerisches Denken und Handeln in gesellschaftlicher Verantwortung zu unterstützen. Gefördert werden besonders leistungsfähige Studierende und Promovierende, die dem Grunde nach BAföG-berechtigt sind (nach § 8 Abs. 1-3 BAföG).

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Studienstiftung des deutschen Volkes e.V.Studienstiftung des deutschen Volkes e.V.

    Die Studienstiftung des deutschen Volkes richtet sich an leistungsstarke Studierende und Promovierende aller Fachrichtungen, die dem Grunde nach BAföG-berechtigt sind (nach § 8 Abs. 1-3 BAföG). Neben der Selbstbewerbung mit Auswahltest gibt es für Bewerber*innen die Möglichkeit, von ihrer Hochschule oder Partnerinstitution für ein Stipendium vorgeschlagen zu werden. Stipendiat*innen werden finanziell sowie ideell gefördert.

-