Direkt zum Inhalt
 
 
banner-icwc.jpg
 
  Startseite  
 
Sie sind hier:» Universität » Forschungs- und Dokumentationszentrum für Kriegsverbrecherprozesse (ICWC)

Herzlich Willkommen beim Forschungs- und Dokumentationszentrum

Kriegsverbrecherprozesse an der Philipps-Universität Marburg

(International Research and Documentation Centre for War Crimes Trials)

 

Zweitägiger Forschungs-Workshop am ICWC

Am 16. und 17. Januar reisten Forscher*innen des internationalen Kooperationsprojektes JUSINBELLGIUM aus Brüssel an, um im Rahmen eines zweitägigen Workshops die bisherigen Erfolge und zukünftigen Pläne für das Projekt auszuloten. Neben Dr. Wolfgang Form nahmen weitere Mitarbeiter*innen des ICWC an der Veranstaltung teil und trugen zu einem erfolgreichen und dynamischen Treffen bei.

Workshop JUSINBELLGIUM
Dr. Wolfgang Form, Hendrik Vandekerckhove, Dr. Ornella Rovetta, Dr. Delphine Lauwers
© privat.

 

 

Frau Dr. Delphine Lauwers (Belgisches Staatsarchiv), Frau Dr. Ornella Rovetta (Freie Universität Brüssel) und Herr Hendrik Vandekerckhove (Leuven Centre for Global Governance Studies) vertraten das Forschungsteam aus Belgien und gestalteten im Rahmen des Workshops auch das zweite Monatskolloquim des ICWC in diesem Monat. Sie stellten die bisher gewonnenen Forschungserkenntnisse vor und skizzierten ihr Vorgehen und die Herausforderungen bei der Digitalisierung der Kriegsverbrecher-Prozessakten der 1920er und 1940er Jahre. Der Großteil der Dokumente - mehr als 100.000 Seiten - wurde bereits digitalisiert und für den Benutzer aufbereitet, so dass zukünftigen Forscher*innen eine hervorragende Grundlage für ihre Forschung geboten werden kann.

Ein weiteres Element des Projektes besteht in der Bereitstellung der Dokumente und Informationen in der Legal Tools-Datenbank des ICC, wo bereits 16 Fälle durch das JUSINBELLGIUM-Team hochgeladen wurden. Im Rahmen des Workshops wurde das zukünftige Vorgehen bei der Bereitstellung der verbleibenden Fälle koordiniert.

Ein wesentliches Element der Kooperation zwischen den belgischen Partnern und dem ICWC soll zudem die Bereitstellung einer Access-Datenbank sein, die es erlauben wird, alle Prozesse mit Zeug*innen und der angewendeten Gesetzgebung zu verknüpfen.

Der Workshop war ein voller Erfolg und wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit. 

Informationen zum Projekt JUSINBELLGIUM finden Sie hier. 

 

 

Zuletzt aktualisiert: 21.01.2018 · Loeberl

 
 
 
Philipps-Universität Marburg

ICWC, Universitätsstraße 7, 35032 Marburg
Tel. +49 6421 28-26895, Fax +49 6421 28-26894, E-Mail: form@staff.uni-marburg.de

URL dieser Seite: https://www.uni-marburg.de/icwc

Impressum | Datenschutz