Direkt zum Inhalt
 
 
Bannergrafik (Univ.)
 
  Startseite  
 
Sie sind hier:» Universität » Forschung » Forschungsprofil » Koordinierte Programme der DFG
  • Print this page
  • create PDF file

Koordinierte Programme der Deutschen Forschungsgemeinschaft

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft fördert in ihren koordinierten Programmen kooperative, überwiegend interdisziplinär ausgerichtete Forschung.

 

Sonderforschungsbereiche

Sonderforschungsbereiche sind langfristig angelegte Forschungseinrichtungen der Hochschulen, in denen Wissenschaftler im Rahmen eines fächerübergreifenden Forschungsprogramms zusammenarbeiten.

Sonderforschungsbereiche an der Philipps-Universität Marburg

 

Graduiertenkollegs

In Graduiertenkollegs erhalten Doktorandinnen und Doktoranden die Möglichkeit ihre Arbeit im Rahmen eines koordinierten, von mehreren Hochschullehrern getragenen Forschungsprogramms durchzuführen.

Graduiertenkollegs an der Philipps-Universität Marburg

 

Schwerpunktprogramme

Schwerpunktprogramme bündeln überregionale Kooperationen, die für das betreffende Forschungsgebiet besonderen wissenschaftlichen Gewinn versprechen.

Schwerpunktprogramme an der Philipps-Universität Marburg

 

Forschergruppen

In Forschergruppen schließen sich Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler an einem oder mehreren Orten zusammen, die häufig dazu beitragen neue Arbeitsrichtungen zu etablieren.

Forschergruppen an der Philipps-Universität Marburg

Zuletzt aktualisiert: 07.03.2016 · Katrin Kretschmer

 
 
 
Philipps-Universität Marburg

Referat für Forschung und Transfer - Sandra Basenau, Biegenstraße 10, 35032 Marburg
Tel. +49 6421 28-26938, Fax +49 6421 28-22500, E-Mail: sandra.basenau@verwaltung.uni-marburg.de

Facebook-Logo Twitter-Logo YouTube-Logo

URL dieser Seite: http://www.uni-marburg.de/forschung/forschungsprofil/kopdfg

Impressum | Datenschutz