Direkt zum Inhalt
 
 
Bannergrafik (Religionskundliche Sammlung)
 
  Startseite  
 
Sie sind hier:» Universität » Religionskundliche Sammlung

Willkommen in der Religionskundlichen Sammlung

Poster "Es gibt keinen Gott! Kirche und Religion in sowjetischen Plakaten"
Die Religionskundliche Sammlung ist eine zentrale Einrichtung der Philipps-Universität Marburg. Sie stellt die Vielfalt der Religionen der Welt anhand von Gegenständen und bildlichem Material dar und bietet allen Angehörigen der Universität sowie der Öffentlichkeit die Möglichkeit, durch Besuche und Führungen diese Vielfalt unmittelbar kennenzulernen. Die Ausstellungsräume enthalten zahlreiche Kultfiguren, Bilder und Ikonen, Rollbilder, Ritualgegenstände und Hausaltäre sowie verschiedene Modelle und Nachbildungen, die auf unterschiedlichste Weise das Leben der Religionen veranschaulichen.

Die Leitung und Betreuung der Religionskundlichen Sammlung ist mit der Professur für Religionswissenschaft im Fachbereich Gesellschaftswissenschaften und Philosophie verknüpft. Damit ist eine Anbindung an Lehre und Forschung gewährleistet, die die religionswissenschaftliche Aufarbeitung der Sammlungsgegenstände mitbestimmt und bereichert.













Sonderausstellung "Es gibt keinen Gott! Kirche und Religion in sowjetischen Plakaten"
Poster "Es gibt keinen Gott! Kirche und Religion in sowjetischen Plakaten" Bis zum 15. Juni 2016 ist die Ausstellung 'Es gibt keinen Gott!' Kirche und Religion in sowjetischen Plakaten in der Deutschhausstraße 3  zu den Öffnungszeiten des Hauses zu sehen. Zur Ausstellung ist auch ein Katalog erschienen, den Sie für 10€ (Studierende 7,50€) in der Religionskundlichen Sammlung erwerben können. Mehr...

SinnRäume: Einblicke in gelebte Religiosität in Deutschland
SinnRäume PlakatDie Sonderausstellung SinnRäume öffnete am 29. Oktober 2015 in der Religionskundlichen Sammlung ihre Türen. Seit dem 02. November können Sie die SinnRäume während der Öffnungszeiten der Religionskundlichen Sammlung besuchen und einen Blick in die Räume verschiedener Religionen wagen und erfahren wie sich Sinn im Raum manifestiert. Mehr... 


Neu erworbene und wiederentdeckte Schätze der Religionskundlichen Sammlung
Abschluss Am Mittwoch, den 11. November 2015, fand unter dem Motto "Neu erworbene und wiederentdeckte Schätze der Religionskundlichen Sammlung" der festliche Museumsabend des Fördervereins für die Religionskundliche Sammlung und des Fachgebiets Religionswissenschaft in Marburg e.V. (kurz FöReMa genannt) statt. Die Vorsitzenden Prof. Dr. Sebastian Murken und Prof. Dr. Edith Franke leiteten im Rahmen der " Religion am Mittwoch"-Veranstaltungsreihe durch diesen besonderen Abend. Mehr...

Nachrichten  RSS-Feed

Vernissage "Es gibt keinen Gott! Kirche und Religion in sowjetischen Plakaten" am 25. November 2015
Eine gemeinsame Sonderausstellung der Religionskundlichen Sammlung der Philipps-Universität Marburg und des Staatlichen Museums für Religionsgeschichte Sankt ...

Bericht zur Vernissage der SinnRäume
Die Sonderausstellung SinnRäume öffnete am 29. Oktober 2015 in der Religionskundlichen Sammlung ihre Türen

SinnRäume: Einblicke in gelebte Religiosität in Deutschland
Ab dem 02. November 2015 - Eröffnung am 29. Oktober

Ausgepackt: Erneuerung der Welt in China
Schenkung des Museums Kunstpalast, Düsseldorf, an die Religionskundliche Sammlung, Marburg

Letzter Tag der Ausstellung
Götterexport im Gewand des Epos Mahābhārata und Rāmayāna - Exportschlager aus Indien

AUSSCHREIBUNG
des FöReMa-Preises 2015

weitere ...  

Zuletzt aktualisiert: 05.02.2016

 
 
Religionskundliche Sammlung

Philipps-Universität Marburg, Landgraf-Philipp-Straße 4, D-35032 Marburg
Tel. +49 6421/28-22480, Fax +49 6421/28-22399, E-Mail: relsamm@staff.uni-marburg.de

URL dieser Seite: http://www.uni-marburg.de/relsamm

Impressum | Datenschutz