Hauptinhalt

Bewerbung

Bewerbungsablauf

Für die Teilnahme am ERASMUS Programm müssen Sie sich online bewerben. Ihre Online-Bewerbung wird dann im Referat für Europäische Bildungsprogramme geprüft. Beachten Sie bitte unbedingt die spezifischen Bewerbungsvoraussetzungen und Fristen für die Programmteilnahme.

Wenn Sie alle Felder der Online-Bewerbung richtig und vollständig ausgefüllt haben und die erforderlichen Dokumente hochgeladen sind, drucken Sie das Bewerbungsformular aus und reichen es unterschrieben im Referat für Europäische Bildungsprogramme ein, zusammen mit allen zusätzlichen Unterlagen, die für eine Bewerbung erforderlich sind.

Sie erhalten dann bei Aufnahme in das Programm von uns eine E-Mail mit Ihren personalisierten Vertragsdokumenten für die Teilnahme am ERASMUS-Programm

Online - Bewerbung

Für Ihre Bewerbung nutzen Sie bitte Mobility-Online.

Bewerbungsfristen

Bitte planen Sie Ihr Praktikum frühzeitig um die Fristen in jedem Fall einzuhalten!

Es können nur Bewerbungen berücksichtigt werden, die zwei Monate vor Beginn des geplanten Praktikums vollständig eingegangen sind.

Die Frist für Bewerbungen um Plätze, für die ein Visum erforderlich ist (z.B.: Großbritannien), beträgt drei Monate.

Generell gilt: Zwischen dem Ablauf der Bewerbungsfrist und dem Beginn Ihres Praktikums müssen zwei Monate Bearbeitungszeit für das International Office liegen.

Das heißt konkret: Wenn Ihr Praktikum am 01.12.2021 beginnt, müssen Sie sich spätestens zum 01.10.2021 vollständig beworben haben. Wenn Ihr Praktikum, für das Sie Visum oder eine Arbeitserlaubnis benötigen, am 01.12.2021 beginnt, müssen Sie sich bis spätestens zum 01.09.2021 beworben haben. Gerne können Sie sich aber und zu einer früheren Bewerbungsfrist bewerben. Bitte beachten Sie die einzureichenden Bewerbungsunterlagen und den Ablaufplan.

Bewerbungsunterlagen

Für die Bewerbung benötigte Dokumente:

Hinweis zur interkulturellen Vorbereitung

Für ein Praktikum im Ausland empfehlen wir die Teilnahme an einem vorher stattfindenden oder begleitenden interkulturellen Training. Dadurch soll das Bewusstsein des eigenen Umfeldes verbessert werden. Gleichzeitig soll es aber auch für bisher unbekannte Kulturkreise sensibilisieren. Die interkulturelle Vorbereitung ist daher ein Kriterium bei der Beurteilung der Bewerbung (im WiSe 2020/21 nicht obligatorisch).

Längere Auslandsaufenthalte (z.B. Auslandsstudium, Schüleraustausch o.ä.), interkulturelle Seminare oder Trainings im Rahmen des Studiengangs, oder interkulturelle Trainings, die unabhängig von dem Praktikum absolviert wurden, können die Teilnahme an einem vorbereitenden Training ersetzten (bitte eine entsprechende Bescheinigung mit den Bewerbungsunterlagen einreichen).

Möglichkeiten zur Absolvierung des interkulturellen Trainings:

  • Vorlesungsverzeichnis: Angebote durch verschiedene Fachbereiche
  • EcoSkills: Kostenpflichtige Angebote des Fachbereichs 02
  • Career Service: Angebote zur Berufsvorbereitung (auch Schulung zur interkulturellen Kompetenz)
  • Training zur interkulturellen Kompetenz: Angebot des International Office

Auswahlkriterien

Bei der Beurteilung der Bewerbungen für die Mobilitätsförderung gelten folgende Kriterien:

  • Qualität des Praktikumsvorhabens und Relevanz für das Studium
  • Studienleistungen und Einschätzung von Fachgutachtern
  • Motivation
  • sprachliche und interkulturelle Vorbereitung
  • vorherige Förderung: bei einer hohen Zahl von Bewerbungen werden Bewerber/innen, die bereits eine ERASMUS-Förderung für ein Praktikum in der aktuellen Studienphase erhalten haben, nachrangig behandelt
  • Ihre Kooperationsbereitschaft sowie Ihre Bemühungen im Bewerbungsprozess

Sollten Sie offene Fragen zu Ihrer Bewerbung um eine Erasmus+ Practical Placement-Förderung haben, helfen wir Ihnen gerne in einem persönlichen Beratungsgespräch!

Kontakt

Referat für Europäische Bildungsprogramme

-