Hauptinhalt

10 Gerüchte über die Stipe

 1. Wir sind keine Studierendenverbindung und auch keine Burschenschaft.

2. Ja, unsere Mieten sind außergewöhnlich günstig undzwar weil unsere Förderer (die Philipps-Universität Marburg, die Evangelischen Kirchen Kurhessen-Waldeck und Hessen Nassau sowie die Präsentationsstädte) die Werte der basisdemokratischen und selbstverwalteten Organisation unterstützen.

3. Innerhalb der Hausgemeinschaft gibt es keine Hierarchien.

4. Es heißt zwar "Hessische Stipendiatenanstalt - Collegium Philippinum", aber dies bedeutet nicht, dass man ein Stipendium eines der bekannten deutschen Förderwerke haben muss, um bei uns wohnen zu können. Auch spezielle akademische Leistungen sind nicht erforderlich.

5. Der Gründungsursprung für die Stipe liegt zwar in der besonderen Förderung von Theolog*innen, aber mittlerweile wohnen bei uns bunt gemischt Menschen aus jeglichen Fachbereichen

6. Religions- und/oder Glaubenszugehörigkeit wird bei uns nach individuellen Präferenzen ausgelebt. 

7. Bei uns sind Menschen jeglicher Hautfarbe, Geschlecht, (sexueller) Orientierung, Glaubenszugehörigkeit herzlich willkommen. Jedoch lehnen wir Intoleranz, Ignoranz und Menschenfeindlichkeit ab.

Hinweis: Wir legen Wert auf geschlechtergerechte Sprache, weshalb wir auf unserer Homepage mit dem Sternchen arbeiten. Durch diese Form sollen sich auch die Menschen, die sich nicht in das binäre Geschlechtersystem einordnen, angesprochen fühlen. 

8. Wir sind (leider) nicht Schloss Einstein und auch nicht Hogwarts, also kein Internat. Tut uns sehr leid! Wir warten alle noch auf unsere Eule! 

9. Um in der Stipe wohnen zu können, musst du immatrikulierte*r Student*in an der Philipps-Universität Marburg sein. Das liegt an unserer Zugehörigkeit zur Universität in Marburg. Es tut uns sehr leid für alle interessierten Menschen, die dadurch nicht einziehen können!

10. Auch nach vielen, vielen Semestern Wohnzeit wird der Schlossberg leider nicht weniger steil, dafür wird man der Aussicht nie müde.

-