Hauptinhalt

Grundlagen des Lebens

Lebenswissenschaften mit langer Tradition: An der Philipps-Universität haben sich auf diesem Gebiet die Schwerpunkte Zellbiologie, Mikrobiologie und Virologie herausgebildet. Damit knüpft die Universität an die erfolgreiche Impfstoff-Forschung seit Emil von Behring und die Expertise zu hochpathogenen Viren an. Das LOEWE-Zentrum für Synthetische Mikrobiologie (SYNMIKRO) mit seinem neuen Forschungsbau steht für die zukunftsweisende Ausrichtung der Marburger Mikrobiologie, die die Universität und das Max-Planck-Institut für terrestrische Mikrobiologie verbindet. Diese Konstellation mit ihren umfangreichen Kapazitäten und Schnittstellen zu medizinischen, chemischen und pharmazeutischen Forschungsfeldern wie Biochemie und Biologische Pharmazie bietet Wissenschaftlern ein hervorragendes Forschungsumfeld. Auch außerhalb des Zentrums erforschen Marburger Wissenschaftler Zellen in ihrer ganzen Bandbreite. Einen großen Raum nimmt dabei die Grundlagenforschung ein, die entschlüsseln soll, nach welchen Prinzipien die Bausteine des Lebens funktionieren und wie sie mit der Umwelt interagieren. Das Verständnis der Vorgänge in Mikroorganismen soll darüber hinaus helfen, die Entstehung von Krankheiten zu begreifen sowie neue Werkzeuge für die Biotechnologie zu schaffen.