Hauptinhalt
Auf einer Mauer wächst grünes Moos. Durch die Kameraeinstellung sieht man den Übergang der Tiefenschärfe.
Foto: Julia Carp
Moos.

Lebendige Fotografie lässt Neues entstehen, sie zerstört niemals. Sie verkündet die Würde des Menschen. Lebendige Fotografie ist bereits positiv in ihren Anfängen, sie singt ein Loblied auf das Leben.
                                                                – Berenice Abbot –

AG für Fotografie:

Seit ein paar Semestern bietet eine Mitbewohnerin die AG für Fotografie an. Besonderes Augenmerk kann auf die analoge schwarz-weiß Fotografie gelegt werden, aber auch alle anderen Techniken sind herzlich willkommen. Gemeinsam unternimmt die AG kleinere Foto-Spaziergänge, Ausflüge oder Treffen zum Besprechen der Fotografien, selbst entwickeln oder weiterem Austausch. Auch werden gemeinsame Abende zu verschiedenen Themen organisiert oder auch mal ein Filmabend über/zu Fotografie. 

Bisherige Foto-Filmabende beinhalteten:

  • Das Salz der Erde

  • Finding Vivian Maier

  • Exit through the giftshop

  • ...

"An der Foto-AG finde ich besonders toll, dass ich neben dem doch recht theorielastigen Studienalltag dazu inspiriert werde, auch mal praktisch und kreativ tätig zu werden."  - Karo - 

-