Direkt zum Inhalt
 
 
Bannergrafik (Klass. Phil.)
 
  Startseite  
 

Publikationen

1. Monographien

  • Differenz und Gleichheit. Das Geschlechterverhältnis in der Sicht griechischer Philosophen des 4.-1. Jahrhunderts v. Chr. (Hermes-Einzelschrift 74), Stuttgart 1996
  • Genosdependenzen: Studien zur Arbeit am Mythos bei Aischylos (Hypomnemata Bd. 148), Göttingen 2003
  • Aischylos. Meister der griechischen Tragödie, München 2009
  • Ökonomie bei Platon, Berlin 2016

 

2. Herausgebertätigkeit

  • Wolfgang Kullmann; Sabine Föllinger (Hrsgg.), Aristotelische Biologie. Intentionen, Methoden, Ergebnisse. Akten des Symposions über Aristoteles' Biologie vom 24.-28. Juli 1995 in der Werner-Reimers-Stiftung in Bad Homburg (Philosophie der Antike Bd. 6), Stuttgart 1997
  • Antike Naturwissenschaft und ihre Rezeption, Band XV. Hrsg. von Jochen Althoff, Bernhard Herzhoff, Georg Wöhrle unter Mitarbeit von Sabine Föllinger, Trier 2005
  • Was ist ‚Leben’? Aristoteles’ Anschauungen zur Entstehung und Funktionsweise von ‚Leben’. Akten der Tagung über Aristoteles’ Biologie vom 23.8.-25.8.2006 (Philosophie der Antike Bd. 27), Stuttgart 2010
  • Aude Doody; Sabine Föllinger; Liba Taub (Eds.): Structures and strategies in ancient Greek and Roman technical writing (= Studies in History and Philosophy of Science. Part Special Issue 2012)
  • Sabine Föllinger; Gernot Michael Müller (Hrsgg.), Der Dialog in der Antike. Formen und Funktionen einer literarischen Gattung zwischen Philosophie, Wissensvermittlung und dramatischer Inszenierung, Berlin 2013
  • Diego De Brasi; Sabine Föllinger (Hrsgg.), Anthropologie in Antike und Gegenwart. Biologische und philosophische Entwürfe vom Menschen, Freiburg 2015 (K. Köchy; S. Majetschak (Hrsgg.), „Lebenswissenschaften im Dialog“, Bd. 18)
  • V. Mammitzsch; S. Föllinger; H. Froning; G. Gornig; H. Jungraithmayr (Hrsgg.), Die Marburger Gelehrten-Gesellschaft. Universitas litterarum nach 1968, Berlin 2016
  • Kerstin Droß-Krüpe; Sabine Föllinger; Kai Ruffing (Hrsgg.), Antike Wirtschaft und ihre kulturelle Prägung/ The Cultural Shaping of the Ancient Economy (Philippika 98), Wiesbaden 2016

 

3. Aufsätze

3.1. Zur antiken Dichtung

  • 'Fremde' auf der Bühne des Aischylos, in: Christopher Balme (Hrsg.), Das Theater der Anderen. Alterität und Theater zwischen Antike und Gegenwart (Mainzer Forschungen zu Drama und Theater 26), Tübingen 2001, 37-54
  • Geschlecht und Körperwahrnehmung in der frühgriechischen Dichtung, in: Frank Stahnisch; Florian Steger (Hrsg.), Medizin, Geschichte und Geschlecht. Körperhistorische Rekonstruktionen von Identitäten und Differenzen, Stuttgart 2005, 27-39
  • Die Gestalt des Odysseus in Senecas Troades, in: Thomas Baier u.a. (Hrsg.), Seneca: philosophus et magister. Festschrift für Eckard Lefèvre zum 70. Geburtstag (Rombach Wissenschaften. Reihe Paradeigmata Bd. 4), Freiburg 2005, 105-115
  • Tränen und Weinen in der Dichtung des archaischen Griechenlands, in: Roland Posner (Hrsg.), Zeitschrift für Semiotik, Bd. 28, H. 2-4,2006, 179-195
  • Väter und Töchter  bei Aischylos, in: Thomas Baier (Hrsg.), Generationenkonflikte auf der Bühne. Perspektiven im antiken und mittelalterlichen Drama, Tübingen 2007, 11-22
  • Die Funktion von Nicht-Wissen in der frühgriechischen Literatur, in: Jochen Althoff (Hrsg.), Philosophie und Dichtung im antiken Griechenland. Akten der 7. Tagung der Karl und Gertrud Abel-Stiftung am 10. und 11. Oktober 2002 in Bernkastel-Kues (Philosophie der Antike Bd. 23), Stuttgart 2007, 53-65
  • Tears and Crying in Archaic Greek Poetry, in: Th. Fögen (ed.), Tears in the Graeco-Roman World, Berlin/New York 2009, 17-36
  • Genealogie und Herrscherlegitimation in Aischylos’ Persern, in: Baier, Th. (Hrsg.): Die Legitimation der Einzelherrschaft im Kontext der Generationenthematik, Berlin/New York 2008, 11-24
  • Die Geschichte der Atriden als Konfiguration weiblicher Handlungsmuster, in: M. George u.a. (Hrsgg.): Die Atriden. Literarische Präsenz eines Mythos, Dettelbach 2009, 57-69


3.2. Zur antiken Philosophie und Naturwissenschaft

  • Scštlia drîsi: 'Hysterie' in den hippokratischen Schriften, in: Renate Wittern; Pierre Pellegrin (Hrsg.), Hippokratische Medizin und antike Philosophie. Verhandlungen des VIII. Internationalen Hippokrates-Kolloquiums in Kloster Banz/Staffelstein vom 23.-28. September 1993 (Medizin der Antike, Band 1), Hildesheim 1996, 437-450
  • Die aristotelische Forschung zur Fortpflanzung und Geschlechtsbestimmung der Bienen, in: Wolfgang Kullmann; Sabine Föllinger (Hrsg.), Aristotelische Biologie. Intentionen, Methoden, Ergebnisse (siehe II), 375-385
  • Aggression und Adaptation: Zur Rolle philosophischer Theorien in Arnobius' apologetischer Argumentation, in: Therese Fuhrer; Michael Erler (Hrsg.), Zur Rezeption der hellenistischen Philosophie in der Spätantike. Akten der 1. Tagung der Karl- und Gertrud-Abel-Stiftung vom 22.-25. September 1997 in Trier (Philosophie der Antike Bd. 9), Stuttgart 1999, 13-31
  • Biologie in der Spätantike, in: Georg Wöhrle (Hrsg.), Geschichte der Mathematik und der Naturwissenschaften in der Antike. Bd. 1: Biologie, Stuttgart 1999, 253-281
  • Willensfreiheit und Determination bei Nemesios von Emesa, in: Barbara Feichtinger u.a. (Hrsg.), Körper und Seele. Aspekte spätantiker Anthropologie, Leipzig 2006, 143-157
  • Katharsis als ‚natürlicher‘ Vorgang, in:  Martin Vöhler; Bernd Seidensticker (Hrsg.): Katharsis vor Aristoteles. Zum kulturellen Hintergrund des Tragödiensatzes, Berlin/ New York 2007, 3-20
  • Ambrosius und die antike Biologie, in: Therese Fuhrer (Hrsg.): Die christlich-philosophischen Diskurse der Spätantike: Texte, Personen, Institutionen (Philosophie der Antike 28), Stuttgart 2008, 51-62
  • Das Problem des Lebens in Aristoteles’ Embryologie, in: Sabine Föllinger (Hrsg.), Was ist ‚Leben’? Aristoteles’ Anschauungen zur Entstehung und Funktionsweise von ‚Leben’ (vgl. oben, II), 225-236
  • D. De Brasi; S. Föllinger (Hrsgg.), Einleitung, in: dies. Anthropologie in Antike und Gegenwart. Biologische und philosophische Entwürfe vom Menschen, Freiburg 2015 (K. Köchy; S. Majetschak (Hrsgg.), „Lebenswissenschaften im Dialog“, Bd. 18), 9-31
  • Das Denken als psychosomatischer Prozess in der antiken Medizin und Philosophie, in: D. De Brasi, S. Föllinger (Hrsgg.), „Anthropologie in Antike und Gegenwart“. Biologische und philosophische Entwürfe vom Menschen, Freiburg 2015 (K. Köchy; S. Majetschak (Hrsgg.), „Lebenswissenschaften im Dialog“, Bd. 18), 139-154
  • Vorstellungen über den Zusammenhang von körperlicher Konstitution und Moral in antiker Philosophie und Medizin, in: Th. Buchheim u.a. (Hrsgg.): Sôma. Körperkonzepte und körperliche Existenz in der antiken Philosophie und Literatur (Archiv für Begriffsgeschichte), Hamburg 2016, 61-81
  • Die Bedeutung der Scham für die Moral in Platons Philosophie, in: A. Grund Wittenberg; R. Poser (Hrsgg.), Die verborgene Macht der Scham. Ehre, Scham und Schuld im alten Israel, in seinem Umfeld und in der gegenwärtigen Lebenswelt (Biblisch-Theologische Studien 173. Hrsg. von J. Freiy u.a.), Göttingen 2018, 139-158
  • Die Rolle der Rhetorik in Platons Nomoi, in: B. Kappl; S. Meier (Hrsgg.), Gnothi sauton. Festschrift für Arbogast Schmitt zum 75. Geburtstag, Heidelberg 2018, 127-147

 

3.3. Zur literarischen Form antiker wissensvermittelnder Literatur

  • Mündlichkeit in der Schriftlichkeit als Ausdruck wissenschaftlicher Methode bei Aristoteles, in: Wolfgang Kullmann; Jochen Althoff (Hrsg.), Vermittlung und Tradierung von Wissen in der griechischen Kultur (ScriptOralia 64), Tübingen 1993, 263-280
  • Die antike Biologie zwischen Sachtext und christlicher Predigt: Autoren, Rezipienten und die Frage nach dem literarischen Genus, in: Marietta Horster; Christiane Reitz (Hrsg.), Antike Fachschriftsteller: Literarischer Diskurs und sozialer Kontext (Palingenesia 80), Wiesbaden 2003, 72-87
  • Dialogische Elemente in der antiken Fachliteratur, in: Thorsten Fögen (Hrsg.), Antike Fachtexte/Ancient Technical Texts, Berlin/ New York 2005, 221-234
  • Lehren im Gespräch: Der literarische Dialog als Medium antiker Wissensvermittlung, Gymnasium 113,2006, 455-470
  • Art. Fachliteratur 1.-2., in: Zimmermann, B. (Hrsg.): Die Literatur der archaischen und klassischen Zeit (Handbuch der griechischen Literatur der Antike. Erster Band), München 2011, 289-295
  • Doody, A.; Föllinger, S.; Taub, L. (Eds.): An Introduction, in: dies. (Eds.): Structures and strategies in ancient Greek and Roman technical writing (= Studies in History and Philosophy of Science. Part Special Issue 2012), 233-236
  • Aristotle’s biological works as scientific literature, in: Aude Doody; Sabine Föllinger; Liba Taub (Eds.): Structures and strategies in ancient Greek and Roman technical writing (= Studies in History and Philosophy of Science. Part Special Issue 2012), 237-249
  • Charakteristika des ‚Lehrdialogs‘, in Sabine Föllinger; Gernot Michael Müller (Hrsgg.), Der Dialog in der Antike. Formen und Funktionen einer literarischen Gattung zwischen Philosophie, Wissensvermittlung und dramatischer Inszenierung, Berlin 2013, 23-35
  • (zusammen mit M. Asper:) IV. Fachliteratur. 1. Einleitung, in: B. Zimmermann; A. Rengakos (Hrsgg.), Handbuch der griechischen Literatur der Antike. Zweiter Band: Die Literatur der klassischen und hellenistischen Zeit, 453-459
  • Biologische Fachliteratur, in: B. Zimmermann; A. Rengakos (Hrsgg.), Handbuch der griechischen Literatur der Antike. Zweiter Band: Die Literatur der klassischen und hellenistischen Zeit, 557-571
  • Literarische Strategien bei Aristoteles, in: I. Männlein-Robert u.a. (Hrsgg.), Philosophus orator. Rhetorische Strategien und Strukturen in philosophischer Literatur. Michael Erler zum 60. Geburtstag (Schwabe interdisziplinär 10), Basel 2015, 127-143

 

3.4. Zu antiker Religion und ihrer Rezeption

  • Antique Redeemers and Healers, in: Dina De Rentiis; Christoph Houswitschka (Eds.), Healers and Redeemers. The Reception and Transformation of their Medieval and Late Antique Representation in Literature, Film and Music, Trier 2010,  23-35

 

3.5. Zur antiken Ökonomie

  • Sokrates als Ökonom? Eine Analyse der didaktischen Gestaltung von Xenophons ‚Oikonomikos‘, Würzburger Jahrbücher für die Altertumswissenschaft. Neue Folge 30,2006, 5-23
  • Der Einfluß der stoischen Philosophie auf die Grundlagen der modernen Wirtschaftstheorie bei Adam Smith, in: Barbara Neymeyr; Jochen Schmidt; Bernhard Zimmermann (Hrsg.): Stoizismus in der europäischen Philosophie, Literatur, Kunst und Politik. Eine Kulturgeschichte von der Antike bis zur Moderne. Bd. 2, Berlin/New York 2008, 1063-1079
  • Ökonomische Literatur, in: B. Zimmermann; A. Rengakos (Hrsgg.), Handbuch der griechischen Literatur der Antike. Zweiter Band: Die Literatur der klassischen und hellenistischen Zeit, 584-590
  • Anthropologie und Ökonomie bei Platon, in: W.D. Enkelmann; B.P. Priddat (Hrsgg.), Was ist? Wirtschaftsphilosophische Erkundungen. Definitonen. Ansätze, Methoden, Erkenntnisse, Wirkungen, Marburg 2015, 413-427
  • S. Föllinger; E. Korn, Glück und Ökonomie – ein interdisziplinäres Projekt zur Bedeutung von Institutionen bei Platon, in: H. Mammitzsch u. a. (Hrsgg.), Die Marburger Gelehrten-Gesellschaft. Universitas litterarum nach 1968, Berlin 2016, 337-362
  • S. Föllinger; O. Stoll, Die wirtschaftliche Effizienz von Ordnung und personalen Beziehungen. Ein neuer Blick auf Xenophons Oikonomikos, in: Ruffing, K.; Droß-Krüpe, K. (Hrsgg.), Emas non quod opus est, sed quod necesse est. Beiträge zur Wirtschafts-, Sozial-, Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte der Antike. Festschrift für Hans-Joachim Drexhage zum 70. Geburtstag, Wiesbaden 2018, 143-158

 

3.6. Zu Gender studies

  • Frau und Techne: Xenophons Modell einer geschlechtsspezifischen Arbeitsteilung, in: Barbara Feichtinger; Gregor Wöhrle (Hrsgg.), Gender Studies in den Altertumswissenschaften. Möglichkeiten und Grenzen (Iphis. Beiträge zur altertumswissenschaftlichen Gender-Forschung), Trier 2002, 49-63
  • Männerbilder in der frühgriechischen Dichtung, in: Therese Fuhrer; Samuel Zinsli (Hrsgg.), Gender Studies in den Altertumswissenschaften. Rollenkonstrukte in antiken Texten (= Iphis - Beiträge zur altertumswissenschaftlichen Genderforschung Bd. 2), Trier 2003, 24-42

 

3.7. Zur Rezeption

  • Mas occasionatus: Die Rezeption der Aristotelischen Auffassung der Geschlechterdifferenz bei Thomas von Aquin, in: Jochen Althoff u.a. (Hrsgg.), Antike Naturwissenschaft und ihre Rezeption. Bd. XX, Trier: Wissenschaftlicher Verlag 2010, 13-23

 

4. Artikel

  • Artikel „Wirtschaftslehre II. Frühe Neuzeit, in: Der Neue Pauly RWG Bd. 15/3, 2003, 1160-1164
  • Artikel "Musonius", in: Metzler Lexikon antiker Autoren. Hrsg. von Oliver Schütze, Stuttgart/ Weimar 1997, 463-465
  • Artikel „Biologie“, in: Der Neue Pauly Bd. 12 / 2, 2003, 917-921
  • Artikel „Herba“ in: Cornelius Mayer (Hrsg.), Augustinus-Lexikon, Basel 2004, Vol. 3. Fasc. 1/2, 302-305
  • Artikel „Geschlecht“, in: Karl-Heinz Leven (Hrsg.), Antike Medizin. Ein Lexikon, München 2005, 339-342
  • Artikel in: Karl-Heinz Leven (Hrsg.), Antike Medizin. Ein Lexikon, München 2005:
    • „Geschlecht“,  339-342
    • „Heliodor“, 397
    • „Hysterie“, 448-449
    • „Samen“, 763-764
    • „Vererbung“, 894-895
    • „Zeugung“, 935-937
  • Artikel in: Aristoteles-Lexikon. Hrsg. von Otfried Höffe, Stuttgart 2005:
    • „alloiôsis (Veränderung)“, 30
    • „anthrôpos (Mensch)“, 47-49
    • „auxêsis (Vergößerung/Wachstum)“, 92-93
    • „genesis/ phthora (Entstehen/ Vergehen)“, 228-232
    • „gonê (Samen)“, 237-238
    • „gynê (Frau)“, 238-239
    • „kinêsis (Bewegung)“, 312-318
    • „kyklophoria (Kreisbewegung)“, 327-328
    • „metabolê (Veränderung)“, 346-348
    • „phora (Ortsbewegung)“, 451
    • „stasis (Ruhe)“, 536
  • Artikel „Platon, A. B.“, in: Der Neue Pauly, Suppl. 7: Die Rezeption der antiken Literatur, Stuttgart/ Weimar 2010, 665-678
  • Artikel „Xenophon“, in: Der Neue Pauly, Suppl. 7: Die Rezeption der antiken Literatur, Stuttgart/ Weimar 2010, 1139-1146

 

5. Rezensionen

  • Rezension zu „Birger Hutzfeldt: Das Bild der Perser in der griechischen Dichtung des 5. vorchristlichen Jahrhunderts (Serta Graeca 8), Wiesbaden: Reichert 1999“ in: Gymnasium 109,1,2002, 69-71
  • Rezension zu: „James G. Lennox, Aristotle‘s Philosophy of Biology. Studies in the Origins of Life Science, Cambridge 2001” in: International Studies in the Philosophy of Science 16,2002, 297-299
  • Rezension zu: „Alessia Guardasole: Tragedia e Medicina nell’Atene del V secolo a. C., Neapel 2000“ in: Gnomon 76,2004, 97-100
  • Rezension zu: „Franziska Geisser: Götter, Geister und Dämonen. Unheilsmächte bei Aischylos – zwischen Aberglauben und Theatralik, Leipzig: Saur 2002“ in: Gnomon 78,2006, 481-484
  • Rezension zu: „Sophie Gotteland: Mythe et rhétorique. Les exemples mythiques dans le discours politique de l’Athènes classique, Paris: Les Belles Lettres 2001” in: Gnomon 78,2006, 675-680
  • Rezension zu: „Oikonomika. Schriften zu Hauswirtschaft und Finanzwesen. Übersetzt und erläutert von Renate Zoepffel, Berlin: Akademie Verlag 2006“, in: Gnomon 84,2012, 363-365
  • Rezension zu: „Anna Schriefl, Platons Kritik an Geld und Reichtum (Beiträge zur Altertumskunde 309), Berlin 2013“, in: Gnomon 87 (2015) 589-594
  • Rezension zu Giulia Maria Chesi, The Play of Words. Blood Ties and Power Relations in Aeschylus’ ‚Oresteia‘, Berlin/Boston, De Gruyter. 2014, in: Anzeiger für die Altertumswissenschaft, LXIX. Band, Juli/Oktober 2016, 3./4. Heft, 180-182
  • Rezension zu: „Bernardette Descharmes, Rächer und Gerächte. Konzeptionen, Praktiken und Loyalitäten der Rache im Spiegel der attischen Tragödie (Freunde – Gönner – Getreue. Studien zur Semantik und Praxis von Freundschaft und Patronage. 8), Göttingen 2013“, in: Gnomon 89, 2017, Heft 7, 591-594

 

6. Publikationen für eine breitere Öffentlichkeit

  • „Biologie und Literatur. Forschungen zur antiken Wissensvermittlung“, in: Bamberger Forschungen zur Antike (uni.vers Heft 05/November 2003), 10-11
  • „Prometheus und die Folgen. Technik und Technikbewertung in der Antike“, in: Technik, Technologie und ihre Folgen (uni.vers Heft 07/November 2004), 46-49

 

7. Herausgeberschaft von Reihen bzw. Zeitschriften

  • Reihe „Antike Naturwissenschaft und ihre Rezeption“, ab Band XVIII, 2008 (zusammen mit Jochen Althoff und Georg Wöhrle)
  • Mitherausgeberin der Zeitschrift „Philologus“ (seit 2012)
  • Mitherausgeberin der Reihe „Hypomnemata“ (seit 2015)

 

Zuletzt aktualisiert: 14.01.2019 · Brigitte Kappl

 
 
 
Fb. 10 - Fremdsprachliche Philologien

Klassische Philologie, Wilhelm-Röpke-Straße 6d, 35032 Marburg
Tel. +49 6421/28-24753, Fax +49 6421/28-24850, E-Mail: klass.phil@staff.uni-marburg.de

URL dieser Seite: https://www.uni-marburg.de/fb10/klassphil/fachgebiet/lehrend/foellinger/publikationen

Impressum | Datenschutz