Hauptinhalt

Ernst Cassirer und die Ideengeschichte

Porträt Ernst Cassirer / schwarz-weiße Fotografie im Ausschnitt vor weißem Hintergrund und mit orangem Unterstrich
Foto: Warburg-Haus Hamburg

Über Ideengeschichte im Werk Ernst Cassirers, die Cassirer-Rezeption in der politischen Theorie und Ideengeschichte und das Verhältnis Ernst Cassirers zur Geschichte der Ideengeschichte und zu Ideenhistorikern.

Dr. Jörg Probst

oranger Schriftstreifen mit Eulen-Motiv nach Francisco de Goya, Der Schlaf der Vernunft gebiert Ungeheuer (1797)

Infos in Kürze.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen VeranstaltungsarchivVeranstaltungsarchiv

    eule quadrat cut 10
    Foto: Christian Stein

    04.Juli 2014
    Workshop
    Formen des Endes - Ende der Form?
    Zukunftsängste und die Melancholie der Endlichkeit scheinen des Projekt der Moderne immer schon zu begleiten und um so sicherer aufzutreten, je entschlossener sich der modernistische Gestaltungswille gebärdet. Mit der Kunstphilosophie Friedrich Nietzsches und dessen Idee des spielend schaffenden und spielend zerstörenden Künstlers ist der Topos des Endes in der Moderne ebenso zu verbinden wie die Philosophie Hegels und dessen Vision von der Kunst, die ein zu sich selbst kommender Weltgeist notwendig kaltstellen müsse. Ernst Cassirer hat dieser Ideengeschichte des Endes in seiner "Philosophie der symbolischen Formen" einige überraschende und widersprechende Varianten hinzugefügt. Der Workshop thematisierte die Eigenheiten und Abgrenzungen Cassirers in Bezug auf den Begriff des Endes in philosophie- und kulturgeschichtlicher Sicht und mit Blick auf dessen Idee der Form.
    Mit Dr. Albert Kaul, Katharina Scholl M.A., Daniel Thiel M.A. und Dr. René Thun.
    Programmflyer

    07.Februar 2014

    Workshop
    Neues Fühlen
    Cassirers Nähe zur bildenden Kunst und Kunstgeschichte sowie sein Beitrag zur Kunst-und Kulturtheorie laden zu einer Überprüfung von Prämissen und Ergebnissen der gegenwärtigen Erforschungen von Emotionen ein. Gerade in der modernen Kunst spielt die Kategorie des Neuen eine zentrale Rolle. Aber nicht nur in der Kunst, sondern auch in der Religion und der Politik wird die emotionale Kraft des Neuen reflektiert. Interdisziplinär wird erörtert, ob und inwiefern die Erfahrung des Neuen konstitutiv für ein neues Fühlen ist und welche Affekte und Effekte die Erfahrung des Neuen in unterschiedlichen Praxen freisetzen kann.
    Mit PD Dr. Thomas Krumm, Dr. Ingrid Vendrell Ferran, Peter Schüz M.A. und Dr. René Thun.
    Programmflyer

    18.Juli 2013
    Workshop
    Lebensbilder - Ernst Cassirer und die Ideengeschichte
    Am 18. Juli 2013 gründete sich der Arbeitskreis mit einem Workshop über Ernst Cassirer und die Ideengeschichte. Das innige Verhältnis Cassirers zur Ideenforschung seit der Dissertation zu Descartes über die Ikonologie bis hin zur politischen Theorie des Spätwerkes ist in seiner wissenschaftsgeschichtlichen und methodischen Bedeutung bisher nur in Ansätzen erschlossen. Der Arbeitskreis gab sich mit dieser Veranstaltung das Startzeichen dazu, die fächer- und medienübergreifende Ideengeschichte in ihren Grundlagen zurück zu verfolgen und die Cassirer-Forschung in Marburg, dem Ausgangsort der intellektuellen Biographie Cassirers, weiter zu fördern.
    Mit Prof. Dr. Andrea Marlen Esser, Daniel Kersting M.A., Prof. Dr. Dietrich Korsch, Jörg Probst M.A., Dr. Rene Thun und Tobias Weilandt M.A.
    Programmflyer

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Ernst Cassirer über IdeengeschichteErnst Cassirer über Ideengeschichte

    eule quadrat cut 9
    Foto: Christian Stein

    - Die Freiheitsidee im System des kritischen Idealismus; in: Freiheit und Form. Studien zur deutschen Geistesgeschichte, Berlin 1916, S. - .

    - Freiheitsidee und Staatsidee; in: Freiheit und Form. Studien zur deutschen Geistesgeschichte, Berlin 1916, S. - .

    - Ideen und Gestalt. Fünf Aufsätze, Berlin 1921.

    - Die Idee der Religion in der Schule von Cambridge (1932); in: Ernst Cassirer. Gesammelte Werke - Hamburger Ausgabe, Bd.14: Individuum und Kosmos in der Philosophie der Renaissance (1927), Die platonische Renaissance in England und die Schule von Cambridge (1932), Hamburg ..., S. - .

    - Die Idee der Religion (...); in: Ernst Cassirer. Gesammelte Werke - Hamburger Ausgabe, Bd.15: Die Philosophie der Aufklärung, Hamburg ..., S. - .

    - Die Idee der republikanischen Verfassung. Rede zur Verfassungsfeier am 11.August 1928 (1928); in: Ernst Cassirer. Gesammelte Werke - Hamburger Ausgabe, Bd.17: Aufsätze und kleine Schriften 1927-1932, Hamburg ..., S. - .

    - Die Idee der Religion bei Lessing und Moses Mendelssohn (1929); in: Ernst Cassirer. Gesammelte Werke - Hamburger Ausgabe, Bd.17: Aufsätze und kleine Schriften 1927-1932, Hamburg ..., S. - .

    - Goethes Idee der Bildung und Erziehung (1929); in: Ernst Cassirer. Gesammelte Werke - Hamburger Ausgabe, Bd.18: Aufsätze und kleine Schriften 1932-1935, Hamburg ..., S. - .

    - Die Idee der "Einheit der Wissenschaft" in der Philosophie Descartes (1937); in: Ernst Cassirer. Gesammelte Werke - Hamburger Ausgabe, Bd.20: Descartes. Leben - Persönlichkeit - Wirkung, Hamburg ..., S. - .

    - Giovanni Pico della Mirandola. A Study in the History of Renaissance Ideas (1942); in: Ernst Cassirer. Gesammelte Werke - Hamburger Ausgabe, Bd.24: Aufsätze und kleine Schriften 1941-1947, Hamburg ..., S. - .

    - The Concept of Group and the Theory of Perception (1944); in: Ernst Cassirer. Gesammelte Werke - Hamburger Ausgabe, Bd.24: Aufsätze und kleine Schriften 1941-1947, Hamburg ..., S. - .

    - Ficino's Place in Intellectual History (1944); in: Ernst Cassirer. Gesammelte Werke - Hamburger Ausgabe, Bd.24: Aufsätze und kleine Schriften 1941-1947, Hamburg ..., S. - .

    - The Struggle against Myth in the History of Political Theory; in: The Myth of the State, News Haven 1946.

    - Die Romantik und die Anfänge der kritischen Geschichtswissenschaft. Die "historische Ideenlehre" - Niebuhr-Ranke-Humboldt, in: Ernst Cassirer, Das Erkenntnisproblem in der Philosophie und Wissenschaft der neueren Zeit (Bd.1-3: 1906-20), Bd. 4: Von Hegels Tod bis zur Gegenwart (engl. 1950), Stuttgart 1957, S.233-249.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Über Ernst Cassirer und die IdeengeschichteÜber Ernst Cassirer und die Ideengeschichte

    eule quadrat cut 8
    Foto: Christian Stein

    Bast, Rainer A.
    - Einleitung zu: Ernst Cassirer, Descartes. Lehre - Persönlichkeit - Wirkung (hg. v. Rainer Bast), Hamburg 1995, S.VII-IL.
    - Problem, Geschichte, Form. Das Verhältnis von Philosophie und Geschichte bei Ernst Cassirer im historischen Kontext, Berlin 2000.

    Gay, Peter
    - The Social History of Ideas. Ernst Cassirer and After, in: Wolff, Kurt. H., Moore jr., Barrington (Hg.),The Critical Spirit, Boston 1967.

    Kreis, Guido
    - Cassirer und die Formen des Geistes, Frankfurt/ M. 2010.

    Meyer, Thomas
    - Ernst Cassirer's Writings, in: Journal of the History of Ideas, 74/ 3/ 2013, S.473-495.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Ernst Cassirer und seine Rezeption in Deutschland 1933 - 89Ernst Cassirer und seine Rezeption in Deutschland 1933 - 89

    eule quadrat cut 7
    Foto: Christian Stein

    1936

    -
    Meinecke, Friedrich, Die Entstehung des Historismus, München 1936.

    1937


    - Mahnke, Dietrich, Unendliche Sphäre und Allmittelpunkt. Beiträge zur Genealogie der mathematischen Mystik, Halle (Saale) 1937.

    1951

    - Kalbeck, Florian, Die philosophische Systematik Ernst Cassirers, Basel 1951.

    1952

    - Funke, Werner, Ernst Cassirers Wendung von der neukantianischen Erkenntnistheorie zur geistesgeschichtlichen Wirklichkeit, Mainz 1952.

    1953

    - von Kymmel, Richard, Der Begriff des "Symbols" in der Philosophie Ernst Cassirers, Bonn 1953.

    1954

    - Noack, Hermann, "Ernst Cassirer", in: Zeitschrift für philosophische Forschung VIII (1954), S.446-455.

    1955

    - Flitner, Wilhelm, "Ernst Cassirer zum Gedächtnis. Rede auf Ernst Cassirer", in: Die Sammlung. Zeitschrift für Kultur und Erziehung 10 (1955), Heft 4, S.188-194.

    1960

    - Goldammer, Kurt, Die Formenwelt des Religiösen. Grundriss der systematischen Religionswissenschaft, Stuttgart 1960.

    1962

    - Phillips, John Hickman, Psychoanalyse und Symbolik, Bern 1962.

    1964

    - Wolandt, Gerd, "Cassirers Symbolbegriff und die Grundlegungsproblematik der Geisteswissenschaften", in: Zeitschrift für philosophische Forschung 18 (1964), S.614-626.

    1966

    - Hofmann, Werner, Grundlagen der modernen Kunst. Eine Einführung in ihre symbolischen Formen, Stuttgart 1966.

    - Schilpp, Paul Arthur (Hg.), Ernst Cassirer (engl. 1949), Stuttgart 1966.

    1968

    - Lorenzer, Alfred, "Städtebau: Funktionalismus und Sozialmontage? Zur sozialpsychologischen Funktion von Architektur", in: Heide Berndt, Alfred Lorenzer, Klaus Horn, Architektur als Ideologie, Frankfurt a.M. 1968, S.51-104.

    - Menzel, Ladislav, "Ordnungsrelationen und Mundus sensibilis. Eine Auseinandersetzung mit Ernst Cassirer", in: Kant-Studien 59 (1968), S.320-339.

    1969

    - Meyer, Franz Elieser, Ernst Cassirer, (d.i. Schriftenreihe der Niedersächsischen Landeszentrale für politische Bildung. Deutsch-jüdisches Gespräch), Hannover 1969.

    1970

    - Lorenzer, Alfred, Kritik des psychoanalytischen Symbolbegriffs, Frankfurt/M. 1970.

    1972

    - Becker, Heidede, Keim, Karl-Dieter, Wahrnehmung in der städtischen Umwelt - Möglicher Impuls für kollektives Handeln, Berlin 1972, 3. Symbolisierung, S.61-84.

    1973

    - Neumann, Karl, "Ernst Cassirer: Das Symbol", in: Speck, J. (Hg.), Grundprobleme der großen Philosophen. Die Philosophie der Gegenwart, Bd.2, Göttingen 1973, S.102-145.

    1974

    - Blumenberg, Hans, "Ernst Cassirers gedenkend bei Entgegennahme des Kuno-Fischer-Preises der Universität Heidelberg 1974", Wiederabdruck in: ders., Wirklichkeiten in denen wir leben. Aufsätze und eine Rede, Stuttgart 1981, S.163-172.

    - Pross, Harry, Politische Symbolik. Theorie und Praxis der öffentlichen Kommunikation, Stuttgart 1974.

    1975

    - Lübbe, Hermann, Cassirer und die Mythen des 20. Jahrhunderts, Göttingen 1975.

    - Marx, Wolfgang, "Cassirers Symboltheorie als Entwicklung und Kritik der Neukantianischen Grundlagen einer Theorie des Denkens und Erkennens. Überlegungen zur Struktur transzendentaler Logik als Wissenschaftstheorie", in: Archiv für Geschichte der Philosophie 57 (1975), S.188-206 und 304-339.

    1976

    - Cersovsky, Hubert, Ernst Cassirers Philosophie der Kultur, Regensburg 1976.

    1980

    - Jesinghausen-Lauster, Martin, Die Suche nach der symbolischen Form. Der Kreis um die kulturwissenschaftliche Bibliothek Warburg, Marburg 1980.

    1981

    - Lorenzer, Alfred, "Kultur als Symbolsystem", in: ders., Das Konzil der Buchhalter. Die Zerstörung der Sinnlichkeit. Eine Religionskritik, Frankfurt/M. 1981, S.23-48.

    - Paetzold, Heinz, "Ernst Cassirers 'Philosophie der symbolischen Formen' und die neuere Entwicklung der Semiotik", in: Lange-Seidl, A. (Hg.), Zeichenkonstitutionen. Akten des 2. Semiotischen Kolloquiums. Regensburg 1978, Berlin et al. 1981, Bd.1, S.90-100.

    - Paetzold, Heinz, "Sprache als symbolische Form. Zur Sprachphilosophie Ernst Cassirers", in: Philosophisches Jahrbuch 88 (1981), S.301-315.

    1982

    - Orth, Ernst Wolfgang, "Zum Zeitbegriff Ernst Cassirers", in: Phänomenologische Forschungen, 13 (1982), S.65-89.

    - Paetzold, Heinz, "Ernst Cassirer und die Idee der transformierten Transzendentalphilosophie", in: Kuhlmann, W./ Böhler, D. (Hg.), Kommunikation und Reflexion. Zur Diskussion der Transzendentalpragmatik. Antworten auf K.-O. Apel, Frankfurt/M. 1982, S.124-156.

    1983

    - Krois, John Michael, "Ernst Cassirers Theorie der Technik und ihre Bedeutung für die Sozialphilosophie", in: Phänomenologische Forschungen 15 (1983), S.68-93.

    - Peters, Jens-Peter, Cassirer, Kant und Sprache. Ernst Cassirers "Philosophie der symbolischen Formen", Frankfurt/M et al. 1983.

    1984

    - Paetzold, Heinz, "Das Problem der Realität in der semiotischen Erkenntnistheorie von Ernst Cassirer", in: Oehler, K. (Hg.), Zeichen und Realität. Akten des 3. Semiotischen Kolloquiums der Deutschen Gesellschaft für Semiotik e.V. Hamburg. Hamburg 1981, Tübingen 1984, Bd.1, S.369-381.

    1985

    - Krois, John Michael, "Einleitung", in: Orth, Ernst Wilhelm/ Krois, John Michael (Hg.), Ernst Cassirer - Symbol, Technik, Sprache. Aufsätze aus den Jahren 1927-1933, Hamburg 1985, XI-XXXII.

    - Orth, Ernst Wolfgang, "Zur Konzeption der Cassirerschen 'Philosophie der symbolischen Formen'. Ein kritischer Kommentar", in: Orth, Ernst Wilhelm/ Krois, John Michael (Hg.), Ernst Cassirer - Symbol, Technik, Sprache. Aufsätze aus den Jahren 1927-1933, Hamburg 1985, S.165-201.

    1986

    - Göller, Thomas, Ernst Cassirers kritische Sprachphilosophie. Darstellung, Kritik, Aktualität, Würzburg 1986.

    1988

    - Braun, Hans-Jürg/ Holzhey, Helmut/ Orth, Ernst Wolfgang (Hg.), Über Ernst Cassirers Philosophie der symbolischen Formen - mit Beiträgen von John Michael Krois, Ernst Wolfgang Orth, Wolfgang Marx, Andrea Poma, Massimo Ferrari, Thomas Göller, Reto Luzius Fetz, Helmut Holzhey, Hans-Jürg Braun, Volker Gerhardt, Irene Kajon, Josef Maria Werle und Karlfried Gründer, Frankfurt/ M. 1988.