Hauptinhalt

Forschungsbeiträge zur Stadt- und Regionalgeographie

Den Schwerpunkt der Reihe "Forschungsbeiträge zur Stadt- und Regionalgeographie" bildet die theoretische und methodische Weiterentwicklung der vergleichenden  Metropolenforschung. Dabei sind vor allem sozio-ökonomische Prozesse im Kontext mit politischen und planerischen Rahmenbedingungen in europäischen Agglomerationsräumen von Interesse, doch versteht sich die Reihe auch als Publikationsforum für außereuropäische Beiträge mit Relevanz für die Stadtentwicklung in der Alten Welt.

Metropolen im Wettbewerb.
Tertiärisierung und Dienstleistungsspezialisierung in europäischen Agglomerationen.
Band 1, 184 S., 21,90 Euro, br., ISBN 3-8258-8613-1
Michaela Paal

1.PNG

 

Die vergleichende europäische Metropolenforschung zählt zu den jüngsten Arbeitsfeldern der Stadtgeographie. Ungeachtet ihrer hohen Relevanz vor dem Hintergrund des europäischen Einigungsprozesses und der Internationalisierung der Wirtschaft haben bisher vor allem die ungünstigen methodischen Rahmenbedingungen empirisch gestützte Vergleiche der Entwicklung europäischer Metropolen erschwert. Nun wird erstmals versucht, auf Basis einheitlicher Raumbezugseinheiten und mit harmonisiertem Datenmaterial das Ausmaß der stadtökonomischen Umstrukturierung von der Sachgüterproduktion zum Tertiären Sektor seit den 1980er Jahren sichtbar zu machen sowie die Dienstleistungsspezialisierungen im Kontext des Standortwettbewerb zwischen europäischen Metropolen zu bewerten.

 

Landkonflikte im urbanen und peri-urbanen Raum von Großstädten in Entwicklungsländern.
Mit Beipielen aus Accra und Phnom penh.
Band 2, 2006, 408 S., 34,90 Euro, br., ISBN 3-8258-9203-4
Babette Wehrmann

2.PNG

Am Beispiel der Ursachen und Auswirkungen von Landnutzungs- und Landeigentumskonflikten in Großstädten in Entwicklungsländern wird gezeigt, wie sich theoretische und methodische Ansätze der Stadtgeographie, Neuen Institutionenökonomik, Soziometrie, Konflikt- und Chaosforschung ergänzen und zur Erweiterung geographischer Stadtmodelle führen. Neben Erkenntnissen über die tieferen Ursachen urbaner und peri-urbaner Landkonflikte und einer Analyse ihrer sozialen, wirtschaftlichen, ökologischen und raumstrukturellen Auswirkungen werden im Sinne der Handlungsforschung Möglichkeiten zur Vermeidung und Lösung von Landkonflikten diskutiert.

 

Regionalentwicklung in Deutschland und ihre Determinanten
Band 3, 2008, 336 S., 34,90, br., ISBN 3-8258-1047-4
Andra Mösgen

3.PNG

 

In der Raumordnungspolitik wird aktuell die Neubewertung des Gleichwertigkeitsziels diskutiert. Hierzu liefert die Autorin einen methodischen Beitrag zur Erfassung und regionalanalytischen Erklärungsozioökonomischer räumlicher Disparitäten Deutschland. Die Regionalentwicklung soll nicht nur durch Eigenschften von Standorten erklärt werden, sondern auch durch ihre Potentiale als Funktion von Erreichbarkeit von Angeboten benachbarter Standorte. Dies erfolgt anhand einer Integration der bisland getrennten Analyseansätze zur Wettbewerbsfähigkeit und Erreichbarkeitsverhältnissen.

 

Stadtzukünfte in Deutschland.
Strategien zwischen Boom und Krise.
Band 4, 2009, 205 S., 24,90 Euro, br., ISBN 978-3-643-10236-2
Michaela Paal (Hg.)

4.PNG

 

Demographischer Wandel, nationale und internationale Standortkonkurrenz, Wachsen und Schrumpfen - Deutschlands Städte stehen vor vielfältigen Herausforderungen. Dieses Buch präsentiert anhand der Beispiele Hamburg, Düsseldorf, Köln, Leipzig, Wolfsburg, Flensburg, Görlitz und Duisburg unterschiedlichste Ausgangspositionen sowie jene Stadtentwicklungs- strategien, mit denen Politiker und Planer ihre Städte fit für die Zukunft machen wollen.

"Kurzbeschreibung"