Hauptinhalt

ERC-Grants

Der European Research Council (ERC) ist in Horizon 2020 im Programmteil I „Excellent Science“ angesiedelt und fördert zurzeit in fünf Programmlinien innovative Grundlagen- und Pionierforschung in einem weltweiten Wettbewerb. Alleiniges Auswahlkriterium ist die wissenschaftliche Exzellenz sowohl des Projektes als auch des Principal Investigators.

Die Förderlinien des ERC sind:

  • Starting Grant für Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler (2 bis 7 Jahre nach PhD) mit einem Fördervolumen von bis zu 2,0 Millionen Euro über maximal fünf Jahre.
  • Consolidator Grant für Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler (7 bis 12 Jahre nach PhD) mit einem Fördervolumen von bis zu 2,75 Millionen Euro über maximal fünf Jahre.
  • Advanced Grant für erfahrene exzellente Forschende mit einem Fördervolumen von bis zu 3,5 Millionen Euro über maximal fünf Jahre.
  • Synergy Grant für Gruppen von 2 bis 4 Forschenden mit einem Fördervolumen von bis zu 10 Millionen Euro über maximal sechs Jahre.
  • Proof of Concept für Personen, die bereits einen ERC-Grant eingeworben haben und die aus dem Projekt entstandenen Ideen in Innovationen überführen möchten (maximal 150.000 Euro für einen Zeitraum von bis zu 18 Monaten).
     

ERC-Grants an der Philipps-Universität Marburg:

SENCES - Sensation and inferences in perception, metacognition and action

Principal Investigator: Prof. Dr. Alexander Schütz, Allgemeine und Biologische Psychologie
Consolidator Grant
Laufzeit: 2021-2026
EU-CORDIS

KIWIsome - Kiwellins in the plant defense against pathogenic invaders

Principal Investigator: Prof. Dr. Gert Bange, Biochemie
Advanced Grant
Laufzeit: 2021-2026
EU-CORDIS

EARTHCAM - Earth-Abundant Metals with Exclusively Achiral Ligands for Sustainable Chiral-at-Metal Catalysis

Principal Investigator: Prof. Dr. Eric Meggers, Chemische Biologie
Advanced Grant
Laufzeit: 2021-2025
EU-CORDIS

ONCOINTRABODY - Targeting common oncogenes with intracellular monobodies

Principal Investigator: Prof. Dr. Oliver Hantschel, Physiologische Chemie
Consolidator Grant
Laufzeit: 2016-2023 (seit 2020 an der Philipps-Universität)
EU-CORDIS

PERFORM - Calibration and integration of peripheral and foveal information in human vision

Principal Investigator: Prof. Dr. Alexander Schütz, Allgemeine und Biologische Psychologie
Starting Grant
Laufzeit: 2016-2021
EU-CORDIS

Ehemalige ERC-Grants

SLEEPCONTROL - The mechanism of sleep control through a sleep-active sleep-promoting neuron

Principal Investigator: Prof. Dr. Henrik Bringmann, Neurophysiologie
Starting Grant
Laufzeit: 2015-2020 (seit 2020 an der Technischen Universität Dresden)
EU-CORDIS

DRUGPROFILBIND - Chemogenomic profiling of drug-protein binding by shape, enthalpy/entropy and interaction kinetics

Principal Investigator: Prof. Dr. Gerhard Friedrich Klebe, Pharmazeutische Chemie
Advanced Grant
Laufzeit: 2011-2016
EU-CORDIS

NEUROMIR - microRNA function in homeostatic plasticity in the mammalian brain

Principal Investigator: Prof. Dr. Gerhard Martin Schratt, Physiologische Chemie
Starting Grant
Laufzeit: 2010-2015
EU-CORDIS

P73CANCER - p73 dependence in cancer: from molecular mechanisms to therapeutic targeting

Principal Investigator: Prof. Dr. Thorsten Stiewe, Molekulare Onkologie
Starting Grant
Laufzeit: 2010-2016
EU-CORDIS

QUANTHISTLING - Quantitative modeling of historical-comparative linguistics: Unraveling the phylogeny of native South American languages

Principal Investigator: Prof. Dr. Michael Cysouw, Sprachtypologie und quantitative Linguistik
Starting Grant
Laufzeit: 2010-2014
EU-CORDIS

SCALPL - A Scalable Programming Language

Principal Investigator: Prof. Dr. Klaus Ostermann, Praktische Informatik/Softwaretechnik
Starting Grant
Laufzeit: 2008-2014
EU-CORDIS