Hauptinhalt

Peacetraining in Europe

EU-Horizon 2020 cooperation project

Im Rahmen des Forschungsprojekts "EU-Horizon 2020 Cooperation Project on Peacebuilding Training in Europe" werden die Herausforderungen im Bereich der Konfliktprävention und des Peacebuilding-Trainings in Europa lösungsorientiert diskutiert.

Das auf zwei Jahre angelegte Projekt möchte sich diesen Herausforderungen stellen, indem es den gegenwärtigen Stand des Trainings zur Friedensförderung erfasst und bewertet. Daraus sollen neue Ideen für Trainingscurricula, Methoden und damit verbundene Maßnahmen mit und für alle beteiligten Akteure gewonnen werden. Das übergeordnete Ziel des Projekts ist es, das Training zu optimieren und die Kapazitäten von EU- und Regierungsinstitutionen, NROs, Polizei und Militär sowie von Akteuren des privaten Sektors im Bereich der Konfliktprävention und des Peacebuilding-Trainings zu stärken. Die Erkenntnisse dieser Initiative richten sich nicht ausschließlich an das Personal europäischer Friedensmissionen, sondern an alle, die daran interessiert sind, ihre Fähigkeiten und Kenntnisse im Bereich Konfliktprävention und Friedensförderung zu erweitern. Unsere Trainingsplattform (PeaceTraining.eu) bietet u.a. Informationen zu Trainings, Wissensaustausch über Best Practices sowie Vernetzungsmöglichkeiten.

Gemeinsam mit 12 Partnerorganisationen in Europa arbeitet das Zentrum für Konfliktforschung an der Überprüfung, Analyse und Weiterentwicklung von europäischen Trainingsprogrammen im Bereich der Konfliktprävention und Friedensförderung. Das Projekt wird von der Forschungs- und Entwicklungsabteilung von SYNYO in Österreich koordiniert.

Laufzeit: 2016-2018
Förderung: EU Research and Innovation Programme Horizon 2020
Projektleitung: Prof. Dr. Thorsten Bonacker
Team: Prof. Dr. Thorsten Bonacker, Svenja Wolter

-