02.02.2009 Europäisches Sprachensiegel - Wettbewerb 2009

Der Wettbewerb 2009 in Deutschland steht unter dem Motto »Mehrsprachigkeit: Trumpfkarte Europas - Kreativität und Innovation beim Fremdsprachenlernen und -lehren«.

An wen richtet sich der Wettbewerb?

Teilnahmeberechtigt sind alle

  • vorschulischen Einrichtungen;

  • Schulen aller Schularten und Schulstufen, einschließlich der Schulformen der Berufsschulen;

  • die Aus- und Fortbildungseinrichtungen für Lehrkräfte (erste und zweite Phase), die ihren Sitz in Deutschland haben bzw. deutsche Auslandsschulen, die in einem am Programm für lebenslanges Lernen teilnahmeberechtigten Staat angesiedelt sind.

Warum lohnt es sich mitzumachen?

Von einer Jury, die sich aus Experten aus Bund und Ländern zusammensetzt, werden maximal 15 Preisträger ausgewählt. Sie erhalten

  • das vom EU-Kommissar für Mehrsprachigkeit Leonard Orban unterzeichnete Zertifikat »Europäisches Sprachensiegel 2009«;

  • das Recht, das »Europäische Sprachensiegel 2009« als Logo zu führen und damit in Briefköpfen, Publikationen etc. zu werben;

  • ein Preisgeld von 500 Euro.

Alle wichtigen Informationen zum Wettbewerb gib es beim Pädagogischen Austauschdienst

oder auch im dem Faltblatt - PDF.

-