Hauptinhalt

 Abrufangebote

Die Philipps-Universität Marburg bietet eine Reihe an Angeboten für Lehrkräfte an, die nach Bedarf wahrgenommen oder gebucht werden können.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Podcasts | beibringen der AG SprechwissenschaftPodcasts | beibringen der AG Sprechwissenschaft

    Das Weiterbildungsangebot „Podcasts | beibringen“ der AG Sprechwissenschaft richtet sich insbesondere an Lehramtsstudierende, Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst und Lehrkräfte im Schuldienst. Im Online-Seminar lernen Sie Schritt für Schritt Ihren eigenen Podcast zu produzieren. Dabei können Sie den Kurs individuell durchlaufen. Die einzelnen Übungen orientieren sich vor allem an der didaktischen Konzeption und der sprecherischen Umsetzung und gliedern sich in die vier Phasen „Konzipieren, Vorbereiten, Aufnehmen und Nachbereiten“. Ergänzend hierzu haben Sie die Möglichkeit, Inhalte über das Literaturangebot zu vertiefen. Einen zentralen Aspekt des Online-Angebots stellt das individuelle Feedback dar. Nach Einsenden der Übungen erhalten Sie eine aufgabenspezifische Rückmeldung und werden so bis zur Fertigstellung des eigenen Podcasts begleitet.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen GrammatikPro - Onlinetests zur Konsolidierung sprachbezogener KompetenzenGrammatikPro - Onlinetests zur Konsolidierung sprachbezogener Kompetenzen

    GrammatikPro

    Mithilfe der Onlinetests lassen sich für drei Bereiche die eigenen sprachbezogenen Kompetenzen überprüfen. Die Durchführung der Tests dauert jeweils ca. 30-60 Minuten. In der Ergebnisdarstellung werden die einzelnen Problembereiche prozentual ausgewertet und inhaltlich erläutert und es werden Hinweise zu den Regeln und Fachbegriffen gegeben sowie Übungsmöglichkeiten aufgezeigt.

    Die Teilnehmenden erwerben eine detaillierte Kenntnis über die eigenen sprachbezogenen Kompetenzen in den Bereichen Grammatische Terminologie und Analyse, Rechtschreibung und Kommasetzung. Sie erhalten eine quantifizierte Übersicht über individuelle Problembereiche sowie Literaturangaben und Internetlinks zu Regelwerken und Übungsmaterial.

    Die Tests richten sich an Lehrerinnen und Lehrer und an Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst aller Schulformen.
    Die Tests zur Kommasetzung und zur Rechtschreibung richten sich an Lehrkräfte aller Fächer.
    Der Test zur Grammatik ist vor allem für Lehrkräfte der Fächer Deutsch, Deutsch als Fremdsprache und fremdsprachliche Fächer geeignet.

    Test 1: Kompetenztest Grammatik
    Der Test umfasst terminologische Kenntnisse und grammatische Analysefähigkeiten zu den inhaltlichen Schwerpunkten:
    • Wortarten
    • Phrasen & Konstituenten
    • Satzglieder & Satzgliedteile
    • Satzarten
    • Feldermodell
    • Abgrenzungen
    Der Test orientiert sich an dem im November 2019 von der KMK verabschiedeten „Verzeichnis grundlegender grammatischer Fachausdrücke“, vgl. https://grammis.ids-mannheim.de/vggf.

    Test 2: Kompetenztest Kommasetzung
    Der Test umfasst Kenntnisse der Kommasetzung zu den folgenden Schwerpunkten:
    • uneingeleitete Teilsätze
    • Infinitivsätze
    • komplexe Koordination & Subordination
    • (Nicht-)satzwertige Elemente im Vor-/Nachfeld
    • (Mehrfach) eingebettete und eingeschobene Teilsätze
    • Koordination von Adjektiven in der Nominalphrase

    Test 3: Kompetenztest Rechtschreibung
    Der Test umfasst Kenntnisse der Rechtschreibung in Bezug auf Groß- und
    Kleinschreibung sowie Getrennt- und Zusammenschreibung bei den folgenden
    Phänomenen:
    • Substantivierung & Desubstantivierung
    • Numeralien & Indefinitpronomen
    • trennbare Verben & Verbverbindungen
    • Adverbien, Konjunktionen & Präpositionen
    • fehleranfällige Wörter des Deutschen
    Projektzitation: Fischer, Hanna (Hrsg.) (2020): GrammatikPro. Onlinetests zur Konsolidierung sprachbezogener Kompetenzen. Unter Mitarbeit von Michaela Dürwald. Philipps-Universität Marburg.

    Bei Interesse können Sie unter zfl-fortbildung@uni-marburg.de anmelden. Nach der Anmeldung erhalten Sie den Zugangslink zu den Tests.
    Projektzitation: Fischer, Hanna (Hrsg.) (2020): GrammatikPro. Onlinetests zur Konsolidierung sprachbezogener Kompetenzen. Unter Mitarbeit von Michaela Dürwald. Philipps-Universität Marburg.

    Melden Sie sich bei Interesse unter . Nach der Anmeldung erhalten Sie den Zugangslink zu den Tests.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen alphaPROF: Online-Fortbildung zu Lese-Rechtschreib-Schwierigkeiten und "Legasthenie"alphaPROF: Online-Fortbildung zu Lese-Rechtschreib-Schwierigkeiten und "Legasthenie"

    alphaPROF ist ein kostenfreies Online-Fortbildungsangebot für angehende Lehrkräfte, Lehrerinnen und Lehrer im Schuldienst sowie für außerschulische Förderkräfte zu den Themen Lese-Rechtschreib-Schwierigkeiten, "Legasthenie" und Alphabetisierung. Die Fortbildung kann jederzeit über die Website begonnen werden. Dort finden Sie auch weitere Informationen zu den Inhalten des Angebots.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Fake News und Social MediaFake News und Social Media

    Zu sehen ist der Schriftzug: Fake News.
    Modell Foto: Colourbox.de

    Die Bezeichnung Fake News gilt als Schimpfwort für einen verfälschenden Journalismus und wird insbesondere von Donald Trump gerne diffamierend eingesetzt. Im Grunde handelt es sich bei Fake News um Desinformationen, die gezielt verbreitet werden. Die Verbreitung findet in der Regel außerhalb der etablierten Medienkommunikationen der Massenmedien durch die sozialen und virtuellen Netzwerke statt. In Deutschland sind es auch rechtspopulistische Parteien, die sich ihren Einfluss auf politische Prozesse verschaffen. Durch social media, deren Konnektivität und die Geschwindigkeit der Informationsverbreitung erhalten die Desinformationen eine bedrohliche Dimension. Aus diesem Grund will der Selbstlernkurs eine Hilfestellung beim Umgang mit diesen Desinformationen geben. Vorgestellt werden die Kategorien eines guten Journalismus, Nachprüfbarkeit von Nachrichten, Analysehinweise zu Fake News und die Arbeit mit den unterschiedlichen Faktenfindern.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Schülerlabor - Mit Experimentierkits im Unterricht der Sekundarstufe II arbeitenSchülerlabor - Mit Experimentierkits im Unterricht der Sekundarstufe II arbeiten

    Die Teilnehmer/innen erproben Experimentierkits aus dem Bereich der Molekulargenetik, die sie je nach Schulausstattung selbst in ihrem Unterricht einsetzen können.

    Dieses für Biologielehrer/innen der Sekundarstufe II gedachte Angebot kann über das Schülerlabor des Botanischen Gartens der Philipps-Universität angefragt werden. Die Fortbildung kann ab sechs Teilnehmer/innen durchgeführt werden gegen eine Unkostenbeteiligung von 10€ pro Person.

    Für Oberstufenschüler bietet das Schülerlabor außerdem einen Molekulargenetik- und einen Photosynthesekurs an.

-