15.12.2009 KMK-Projekt stärkt diagnostische Kompetenzen von Lehrkräften

Ein Beitrag zur Weiterbildung

Besser individuell fördern können

Das im August 2008 gestartete Projekt der Kultusministerkonferenz (KMK) Aus- und Fortbildung der Lehrkräfte im Hinblick auf Verbesserung der Diagnosefähigkeit, Umgang mit Heterogenität, individuelle Förderung (UDiKom), an dem alle 16 Bundesländer teilnehmen, möchte u.a. auch die Individualdiagnostik von Lehrerinnnen und Lehrer stärken.

Das Projekt wird vom Institut für Schulentwicklungsforschung (IFS) der Universität Dortmund koordiniert. Die Online-Redaktion von Bildung Plus Innovation sprach mit der Projektleiterin über die Ziele und Arbeitsmethoden des Projekts.

-