18.05.2013 Hochschulwettbewerb MINT-Lehrerbildung

Die Deutsche Telekom Stiftung engagiert sich für eine Verbesserung des Bildungssystems in den MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik). Die Publikation "Hochschulwettbewerb MINT-Lehrerbildung. Ausgewählte Projektbeispiele der geförderten Universitäten" steht als PDF-Datei oder ebook zur Verfügung.

MINT-Lehrkräfte besser ausbilden

Die Lehreraus- und -fortbildung ist die zentrale Stellschraube für die Verbesserung unseres Bildungssystems. Um junge Menschen zu begeistern, bedarf es hoch qualifizierter und hoch motivierter Lehrkräfte. Das gilt vor allem für die MINT-Fächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik.

Bedauerlicherweise führt die Lehrerbildung an vielen deutschen Hochschulen immer noch ein Schattendasein. Dies will die Telekom-Stiftung ändern: Mit insgesamt knapp fünf Millionen Euro fördert sie die Ausbildung von MINT-Lehramtskandidaten an der Freien Universität und der Humboldt-Universität in Berlin sowie an den Technischen Universitäten Dortmund und München.

Die Hochschulen haben sich in einem bundesweiten Wettbewerb mit Konzepten durchgesetzt, die die Zusammenarbeit von Fachwissenschaften und Fachdidaktiken verbessern, aber auch die stärkere Verzahnung von Hochschulausbildung und Schulpraxis vorsehen. Die Förderung durch die Stiftung ist zunächst auf drei Jahre begrenzt.

  • Hochschulwettbewerb MINT-Lehrerbildung. Ausgewählte Projektbeispiele der geförderten Universitäten als
  • eBook
  • PDF

Telekom-Stiftung - Projekt

-