Hauptinhalt

Healing Classrooms: Resilienzförderung und psychosoziale Unterstützung im Unterricht für zugewanderte Kinder und Jugendliche

Veranstaltungsdaten

23. Mai 2022 16:00 – 23. Mai 2022 18:00

Online

Neuzugewanderte und junge Geflüchtete haben Talente. Sie sind schlau, manchmal ungeduldig, oft wissbegierig. Kurzum, sie sind Kinder und Jugendliche. Sie bringen eine Vielzahl an Stärken, Interessen und Wünschen mit. Aber sie haben in ihren Heimatländern, auf einer eventuellen Flucht und nach der Ankunft in Deutschland häufig auch dauerhaften, negativen Stress erlebt, der ihre Stärken überschattet und ihnen das Lernen erschweren kann. Als pädagogische Fachkraft können Sie dem entgegenwirken, indem Sie ein sicheres Lernumfeld gestalten und die sozialen und emotionalen Kompetenzen von Schüler*innen stärken.

International Rescue Committee (IRC) setzt an diesen Punkten mit dem Healing-Classrooms-Ansatz an. Dieser bietet ein praxisorientiertes Rahmengerüst, welches zur Stabilisierung schulischer Bedingungen, expliziter sozial-emotionaler Förderung und darüber hinaus zur Reflexion des eigenen pädagogischen Handelns anleitet. Im Zentrum steht dabei die Stärkung der Kinder und Jugendlichen durch das schulische Umfeld und die Erarbeitung von Möglichkeiten, die negativen Auswirkungen von Stress, einschneidenden Erlebnissen und dauerhaften Belastungen langfristig und präventiv in der Schule abfedern zu können.

Im Einführungsworkshop 'Healing Classrooms' erhalten Sie einen Überblick über den Healing-Classrooms-Ansatz und begleitende Materialien, die in der pädagogischen Arbeit genutzt werden können, und erarbeiten erste Impulse und Anregungen zur Stärkung eines stabilisierenden Lernumfelds für die eigene Praxis.

Informationen zur Veranstaltung

Die Veranstaltung ist bei der Hessischen Lehrkräfteakademie akkreditiert und wird in Form einer Bescheinigung dokumentiert. Auf den Seiten der Hessischen Lehrkräfteakademie finden Sie weitere Informationen zum Workshop. 

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.

Die Anmeldung zur Veranstaltung ist bis zum 16. Mai möglich. 

Zur Anmeldung

Veranstalter

Zentrum für Lehrerbildung, Projekt LiMa

Kontakt