10.02.2010 Die Grünen in Hessen: Reform der Lehrerbildung

Eine umfassende Reform der Lehrerbildung in Hessen hat das Eckpunkte- und Diskussionspapier von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Hessischen Landtag in den Blick genommen.

Nach Vorstellung von Bündnis 90/ Die Grünen soll die künftige Lehrerbildung auf folgenden Bausteinen verankert werden:

  1. Universitäten, Amt für Lehrerbildung und Studienseminare bleiben die Garanten der Lehrerausbildung.
  2. die wissenschaftlich-theoretischen und berufs-praxisbezogenen Elemente der Ausbildung werden stärker miteinander verzahnt, und zwar durch
    • zwei Praxissemester während des Studiums (in Verantwortung der Studienseminare)
    • ein 12-monatiges Referendariat nach dem Studium.
  3. an den Universitäten werden eigene Fachbereich für die Lehrerbildung gebildet, um die spezifischen Bedarfe der angehenden Lehrkräfte zu vertreten. In diesem Verständnis wird der mit den Zentren für Lehrerbildung angedachte Ansatz weiter ausgebaut.
  4. Die Dekane der neu geschaffenden Fachbereiche sind in dem zu gründenden wissenschaftlichen Beirat des Amts für Lehrerbildung vertreten. Im Gegenzug sind Vertreter des AfL Teil der Fachbereiche für Lehrerbildung.
  5. eine Stufung des Lehramtsstudiums wird (unter gewissen Voraussetzungen) grundsätzlich nicht ausgeschlossen.
-