Hauptinhalt

Demokratischer Handeln (Betzavta)

Veranstaltungsdaten

29. September 2021 16:00 – 06. Oktober 2021 18:00

BigBlueButton

Demokratie muss gelebt werden, um gelernt werden zu können. Das bedeutet anspruchsvolle demokratische Ideale im Schulalltag umzusetzen, z.B: einen möglichst demokratischen Umgang miteinander zu finden, Strukturen zu demokratisieren oder gerechte Konfliktlösung zu finden. Die Fortbildung setzt hier an und ermöglicht es den Teilnehmer*innen ihr professionelles Handeln demokratischer zu gestalten. Das beginnt bei einfachen Aushandlungen im (Schul-)Alltag und endet bei der Reflexion der eignen pädagogischen Haltung oder dem demokratischeren Umgang mit Konflikten. Speziell für Lehrer*innen ergibt sich die Möglichkeit Methoden und Inhalte im (Fach-) Unterricht sowie im Schulalltag konflikthafte Diskussionen demokratischer zu gestalten. Die Fortbildung kann je nach Bedarf der Schule bzw. des Kollegiums auch mit einem Schwerpunkt in der Rechtsextremismusprävention, Antidiskriminierung oder Konfliktlösung gestaltet werden.

Die Fortbildung bedient sich dabei der Methode des ADAM Instituts for Democracy and Peace in Jerusalem (in Deutschland auch unter ‚betzavta’ bekannt). Dabei werden auf Basis von erfahrungsorientierten Aktivitäten Themen wie Freiheit, Gleichheit, Herrschaft, Privilegien bearbeitet indem die Teilnehmer*innen durch eine besondere Art der Gesprächsmoderation zur Selbstreflexion des eigenen Handelns angeregt und diese auf gesellschaftliche Kontexte bezogen werden.

Informationen zur Veranstaltung

Der Workshop wird von zwei synchronen Terminen am 29.09.2021 und 06.10.2021 jeweils von 16:00 bis 18:00 Uhr gerahmt. Dazwischen findet eine Online-Selbstlernphase statt.

Die Veranstaltung ist bei der Hessischen Lehrkräfteakademie akkreditiert und wird in Form einer Bescheinigung dokumentiert. Auf den Seiten der Hessischen Lehrkräfteakademie finden Sie weitere Informationen zum Workshop.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.

Melden Sie sich hier zur Veranstaltung an. 

Referierende

Konstantin Korn

Veranstalter

Zentrum für Lehrerbildung

Kontakt