Who is afraid of William Shakespeare?

Zugänge zu Shakespeare im Unterricht

Veranstaltungsdaten

22. Mai 2019 14:00 – 22. Mai 2019 18:00

Philipps-Universität Marburg, Wilhelm-Röpke-Straße 6, Raum 08D04

Wie kaum ein anderer literarischer Klassiker ist William Shakespeare (1564-1616) seit Jahrhunderten ein Bezugspunkt lebendiger, interkultureller und intermedialer Auseinandersetzung weltweit. Im Englischunterricht an deutschen Schulen spielt der britische Nationaldichter weiterhin eine zentrale Rolle, wobei der/die eine oder andere Lehrende etwas zögerlich sein könnte, sich diesem „Brocken“, der einerseits fasziniert, anderseits aber auch eine schier unüberschaubare Masse an Sekundärlite­ratur hervorgebracht hat, zu nähern.

Dieser Kurs versteht sich als ein Hilfsangebot aus der Shakespeare-Wissenschaft, eine mögliche Scheu vor dem Thema „Shakespeare“ abzubauen und eine positive (Wieder)Begegnung mit seinen Werken zu ermöglichen. Ein gemeinsames „Rezept“ und eine verbindliche Didaktik für die Vermittlung von „Shakespeare“ wird es kaum geben, und es ist nicht das Konzept des Kurses, ein solches Modell zu erarbeiten.

Geboten werden soll dagegen eine Einführung in ein breit gefächertes Spektrum möglicher Themen der Behandlung, Betrachtungsweisen und weiterführender Fragestellungen, aus dem die Teilnehmenden am Ende idealer Weise das jeweils für sie Anwendbare auswählen und ‚mitnehmen‘ können. So können beispielsweise anhand von repräsentativen Szenen oder abgrenzbaren Handlungsabschnitten (z.B. aus Othello) Fragestellungen und Gesichtspunkte erarbeitet werden, die sich für die Umsetzung in den Unterricht eignen. Es können freilich auch größere Kontexte, wie etwa die religiösen Diskurse in der Frühen Neuzeit, besprochen werden, um hierüber Schüler für Shakespeare gewinnen können

Unterrichtssprachen werden, je nach Thema, Deutsch und Englisch sein.

Vorschläge zu Erkenntnisinteressen und/oder erwünschten Themen können vor Seminarbeginn gerne an die Seminarleiterin geschickt werden:

Anmeldung unter:

Referierende

Prof. Dr. Sonja Fielitz

Veranstalter

Zentrum für Lehrerbildung

Kontakt