Hauptinhalt

3. Themenforum Berufs- und Studienorientierung

„Digitale Berufs- und Studienorientierung“

Das Zentrum für Lehrerbildung sowie die Zentrale Allgemeine Studienberatung des Dezernats für Studium und Lehre der Philipps-Universität Marburg veranstalteten gemeinsam mit dem Staatlichen Schulamt Marburg-Biedenkopf am 18. November 2020 das dritte Themenforum zur Berufs- und Studienorientierung (BSO).

Die Veranstaltung richtete sich an Akteurinnen und Akteure aus Schule, Hochschule und weiteren BSO-Feldern und widmete sich dem Anliegen, Übergänge von der Schule in die Hochschule gemeinsam erfolgreich zu gestalten. 

Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie befasste sich das Format in diesem Jahr anlassbezogen mit dem Rahmenthema "Digitale Berufs- und Studienorientierung". Im Anschluss an einen Impulsvortrag zur Einleitung ins Thema "Die Gestaltung digital gestützter Lehr- und Lernprozesse in der Beruflichen Orientierung – Potenziale und Herausforderungen" durch Dr. Christian Staden (Universität Bremen), boten zwei parallellaufende Infotalks zu unterschiedlichen Themenbereichen digitaler BSO die Möglichkeit, interessengeleitet eigene Schwerpunkte im Programm zu setzen.

Angeboten wurden Infotalks zu den Themenbereichen „Berufswahlpass 4.0“ und „Studienorientierung Digital“.

Im ersten Infotalk stand das seit Anfang des Jahres 2020 laufende Forschungs- und Entwicklungsprojekt „Berufswahlpass 4.0“ im Fokus. Dieses hat zum Ziel, die Potenziale digitaler Medien für das Lehren und Lernen in einem konsequent weiterentwickelten E-Portfolio-Konzept für die Berufliche Orientierung nutzbar zu machen. Aus dem papierbasierten Berufswahlpass-Ordner wird die so genannte „Berufswahlapp“ – ein E-Portfolio für den Einsatz in der Schule und darüber hinaus für lebenslanges Lernen. Im Info-Talk wurde ein Einblick in das aktuell laufende Forschungs- und Entwicklungsprojekt gewährt und skizziert, welche Optionen perspektivisch für die Gestaltung eines digital gestützten, berufsorientierenden Unterrichts nach dem Konzept der E-Portfolio-Arbeit und darüber hinaus bestehen.

Beatrice Kiefaber von der Zentralen Allgemeinen Studienberatung und Sandra Rabung vom Zentrum für Lehrerbildung boten im zweiten Infotalk „Studienorientierung digital“ einen Überblick zum aktuellen Angebot der Philipps-Universität und gingen dabei auch auf wertvolle Erfahrungswerte ein. 

In den Infotalks wurden Konzepte und Ideen vorgestellt, diskutiert und hinsichtlich ihrer Chancen und Herausforderungen erörtert.