Hauptinhalt

Portfolio Medienbildungskompetenz für Studierende an der Universität

Was ist das Portfolio Medienbildungskompetenz?

Das Portfolio Medienbildungskompetenz ist ein von der Hessischen Lehrkräfteakademie zur Verfügung gestellter Reflexionsrahmen für die Medienkompetenz von Lehrkräften und angehenden Lehrkräften. Konkret werden auf fünf Reflexionsebenen Kompetenzen ausformuliert, die Lehrkräfte für eine Medienbildungskompetenz im Sinne der Strategie ‚Bildung in einer digitalen Welt‘ der Kultusministerkonferenz beherrschen sollen. Das Portfolio ist phasenübergreifend angelegt, das bedeutet, es wird in der ersten Phase, der universitären Ausbildung begonnen, und über das Referendariat sowie den Schuldienst weitergeführt. Ihren Zugang können Sie selbstverständlich auch über das Studium an der Philipps-Universität Marburg hinaus behalten.

 Wo liegt der Nutzen für mich?

Kompetenzen im Umgang mit digitalem Lernen sind in Anbetracht der fortschreitenden Digitalisierung der Schulen zentral für zukünftige sowie im Dienst befindlicher Lehrkräfte. Da die Entwicklung einem ständigen Wandel unterworfen ist, sind Lehrkräfte darauf angewiesen, Kompetenzen zu reflektieren und selbstständig weiterentwickeln zu können. An dieser Stelle unterstützt die Arbeit mit dem Portfolio das individuelle Lernen.  

Im Gegensatz zu Medienzertifikaten, wie sie bereits von einigen Universitäten angeboten werden, kann das Portfolio Medienbildungskompetenz durch sein Format und die Kooperation mit dem Hessischen Bildungsserver auch nach dem konkreten Besuch von Veranstaltungen und außerhalb der Universität weitergeführt und vertieft werden.

Als Studierende ist der Nutzen des Portfolios für Sie vielfältig. So können Sie beispielsweise:

  • das Portfolio als besonders aussagekräftigen Teil Ihrer Bewerbung an einer Schule nutzen
  • das Portfolio als Repositorium von Unterrichtsideen und Projekten nutzen
  • das Portfolio nutzen, um Ihren eigenen Lernfortschritt zu dokumentieren
  • die für Referendariat und Schuldienst wichtige Fähigkeit der Selbstreflexion üben

Wichtig hierbei: Welche Inhalte Sie im Portfolio mit wem teilen möchten, bleibt völlig Ihnen überlassen.

Das Führen des Portfolio Medienbildungskompetenz ist nicht verpflichtend.

Wie führe ich ein Portfolio Medienbildungskompetenz?

Die Hessische Lehrkräfteakademie empfiehlt, das Portfolio Medienbildungskompetenz als ePortfolio über den Onlinedienst Mahara zu führen. Einen Zugang zu Mahara erhalten Sie über den Zugriff der Moodleinstanz der Universität Marburg auf dem Hessischen Bildungsserver. Wie Sie das Portfolio führen möchten, steht Ihnen völlig frei - die leicht zu erlernende Oberfläche von Mahara erlaubt Ihnen eine breite Palette an Möglichkeiten. Als Unterstützungsangebot stellt Ihnen das Zentrum für Lehrerbildung verschiedene Beispiele zur Verfügung, die kopiert und als Vorlage verwendet werden können. Auch bei Problemen mit dem Zugang oder dem Programm können Sie sich an uns oder das Team des Hessischen Bildungsservers wenden.
An der Philipps-Universität Marburg haben Lehrende die Möglichkeit, Ihnen ein Ilias-Zertifikat mit den in der Veranstaltung erworbenen Kompetenzen im Bereich Medienbildung auszustellen, das Sie als Reflexionsstütze nutzen und als zusätzliche Dokumentation in Ihrem ePortfolio hinterlegen können.