Hauptinhalt

Nutzpflanzen 

Blick auf den Weg durch den Garten der Nutzpflanzen durch einen bepflanzten Bogen
Foto: Patrick Vogel

Meist nehmen wir das Angebot im Supermarkt ganz selbstverständlich hin und machen uns wenig Gedanken über die Pflanzen, ohne die es keine Kartoffelbrei-Mischung, keinen Instant-Kaffee und keine Schokolade geben würde. Auch Stoffbeutel, die Farbe der Lieblingsjeans und Autoreifen sind ursprünglich das Ergebnis von Nutzpflanzen. Um Hintergrundwissen zu den Produkten unseres Alltags zu vermitteln, sind besonders bei Kindern Themen-Führungen und andere Veranstaltungen rund um die Nutzpflanzen beliebt. Die Abteilung gliedert sich in zwei Bereiche. In der Mitte des Freilands finden sie angrenzend an die Beete mit den Heilpflanzen Folgendes:

  • Kohlehydratpflanzen (z.B. Getreidearten, Kartoffel, Süßkartoffel, Reis, Zuckerrübe)
  • Fettpflanzen (z.B. Sojabohne, Raps)
  • Gemüsepflanzen (z.B. Wurzel- und Fruchtgemüse)
  • Faserpflanzen (z.B. Hanf, Jute)
  • Genussmittel liefernde Pflanzen (z.B. Hopfen, Tabak)
  • Kautschuk liefernde Pflanzen (z.B. Koksagiz)
  • Färbepflanzen (z.B. Indigostrauch)

Weitere Nutzpflanzen, vor allem Pflanzen tropischer und subtropischer Gebiete wie Kakao- und Melonenbaum, erwarten Sie in den Gewächshäusern.