Hauptinhalt

Schulpraktische Studien

Achtung: Regelungen zum Umgang mit COVID-19 im Lehramtsstudium

Wenn Sie in der StPO L3 2013 immatrikuliert sind und Ihre Fächerkombination mindestens eines der folgenden Unterrichtsfächer umfasst, durchlaufen Sie die Schulpraktischen Studien (SPS I und SPS II):
Deutsch, Französisch, Griechisch, Informatik, Italienisch, Katholische Religion, Latein, Physik, Politik und Wirtschaft oder Spanisch.

Schulpraktische Studien I (SPS I) - wird nicht mehr angeboten

Die schulpädagogisch orientierten SPS I haben im Rahmen der universitären Lehrerbildung die Funktionen

  • die eigene Berufswahlentscheidung auf der Grundlage von Erfahrung und Beratung überprüfen zu können und
  • den Grundstein zum Aufbau einer professionsorientierten, reflexiven Haltung zu legen.

 Die Schulpraktischen Studien I setzen sich zusammen aus

  • einem Vorbereitungsseminar,
  • einem fünfwöchigen Blockpraktikum an der Schule,
  • einem Begleitseminar während der Praktikumszeit,
  • einem das Praktikum reflektierenden Praktikumsbericht und
  • der Nachbereitung des Praktikums.

Achtung: SPS I wird im SoSe 2019 letztmalig angeboten. Sollten Sie in der StPO L3 2013 immatrikuliert sein und SPS I bislang noch nicht absolviert haben, setzen Sie sich bitte umgehend mit dem Team des Praktikumsbüros in Verbindung.

Schulpraktische Studien II (SPS II)

Die fachdidaktisch ausgerichteten SPS II dienen der Vertiefung und Erweiterung der Schulerkundung in den beiden von den Studierenden gewählten Unterrichtsfächern. Dabei verbindet die Fachdidaktik die spezifischen didaktischen Bedingungen des jeweiligen Faches mit erziehungswissenschaftlichen Grundlagen.

Weitere Ziele sind, dass Studierende

  • das gymnasiale Berufsfeld in den zwei Unterrichtsfächern kennen und reflektieren lernen,
  • grundlegende fachdidaktische Bedingungen für erfolgreiches Lernen kennen- und reflektieren lernen,
  • durch Hospitationen im Fachunterricht Beispiele pädagogisch-fachdidaktischer und fachwissenschaftlicher Unterrichtsgestaltung kennenlernen und kriterienorientiert reflektieren können,
  • exemplarisch Unterricht unter Anleitung vorbereiten, durchführen und reflektieren,
  • Lernstrategien und Lernmethoden für den Fachunterricht darstellen und analysieren können
  • Erfahrungen mit Leistungsbeurteilungen machen und diese reflektieren können.

 Die Schulpraktischen Studien II werden nur in einem Fach belegt und setzen sich zusammen aus

  • einem Vorbereitungs- oder Begleitseminar,
  • einem achtwöchigen Blockpraktikum an der Schule im Umfang von 50 Stunden,
  • einem das Praktikum reflektierenden Praktikumsbericht und
  • der Nachbereitung des Praktikums.

Zum Abschluss der Praxismodule im Rahmen der Schulpraktischen Studien ist neben SPS I und SPS II in jenem Studienfach, in dem SPS II nicht belegt wird, ein Äquivalenzmodul zu absolvieren. Im Rahmen dieser universitären Veranstaltung arbeiten Sie die fachdidaktischen Aspekte des Studienfaches auf, ohne dabei ein erneutes Schulpraktikum zu durchlaufen. 

Weitere Informationen

-