Dr. Vera Birgit Cuntz-Leng

Vera Birgit Cuntz-Leng

Wiss. Mitarbeiterin

Kontaktdaten

+49 6421 28-25587 vera.cuntzleng@staff 1 Wilhelm-Röpke-Straße 6
35032 Marburg
W|02 Geisteswissenschaftliche Institute (Raum: 08A01A bzw. +8A01a)

Organisationseinheit

Philipps-Universität Marburg Germanistik und Kunstwissenschaften Medienwissenschaft

Sprechstunde

Mittwoch, 10:30 - 11:30 Uhr (Anmeldung per Email)

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen ForschungsinteressenForschungsinteressen

    • Fan & Audience Studies
    • Gender/Queer Studies
    • Genretheorie
    • Fantasy and the Fantastic
    • Transmedia storytelling and serial narrations on television
  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Akademischer WerdegangAkademischer Werdegang

    • Seit 2014: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Medienwissenschaft der Philipps-Universität Marburg und leitende Redakteurin der Zeitschrift MEDIENwissenschaft: Rezensionen | Reviews
    • 2016: Dissertationspreis der deutschen Gesellschaft für Fantastikforschung
    • 04/2014: Promotion am Institut für Medienwissenschaft der Eberhard Karls Universität Tübingen zum Thema Verque(e)re Fantasien: Die Harry Potter-Filmsaga im Spannungsfeld von Queer Reading, Slash-Fandom und Fantasyfilmgenre (betreut von Susanne Marschall, Ingrid Hotz-Davis und Christoph Reinfandt; Prädikat „summa cum laude“)
    • 2014: Jamie Bishop Memorial Award for a critical essay on the fantastic written in a language other than English für Frodo auf Abwegen: Das queere Potenzial des aktuellen Fantasykinos
    • 2012-2014: Forschungsaufenthalt am Berkeley Center for New Media, University of California, Berkeley (Abigail de Kosnik)
    • 03/2011–08/2012: Wiedereinstiegsstipendium für Wissenschaftlerinnen in der Forschung, bereitgestellt vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Rheinland-Pfalz
    • 2007-2009: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Filmwissenschaft und im Interdisziplinären Arbeitskreis Medienwissenschaften: Medienintelligenz, Johannes Gutenberg-Universität Mainz
    • 2007: Coaching-Award für außerordentlich begabte Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchskünstlerinnen, bereitgestellt durch das Frauenbüro der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
    • 02/2007: Magistra Artium mit einer Arbeit über Standardsituationen in der Alien-Filmreihe, Johannes Gutenberg-Universität Mainz (betreut von Susanne Marschall und Thomas Koebner)
    • 1999-2007: Studium der Film- und Theaterwissenschaft in Marburg, Wien und Mainz
  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen VeröffentlichungenVeröffentlichungen

    Monografien

    • Harry Potter Que(e)r: Eine Filmsaga im Spannungsfeld von Queer Reading, Slash-Fandom und Fantasyfilmgenre. Bielefeld: transcript, 2015.
    • Kalkulierter Schrecken: Standardsituationen in der Alien-Filmreihe. Remscheid: Gardez, 2007. ( Online)


    Herausgeberschaften

    • Wissen in der Fantastik: Vom Suchen, Verstehen und Teilen. Zusammen mit M. Uhrig und L. Kollinger. Wiesbaden: Springer, 2017.
    • Creative Crowds: Perspektiven der Fanforschung im deutschsprachigen Raum. Darmstadt: Büchner, 2014.


    Aufsätze

    • Queering Harry, slashing Potter: Between latent meanings and resistant readings. In: GENDER - Zeitschrift für Geschlecht, Kultur und Gesellschaft 9.2, 2017, S. 91-105.
    • Gebet. In: T. Koebner (ed.), Handbuch Standardsituationen im Film, S.142-145. Marburg: Schüren, 2016.
    • Geburt. In: T. Koebner (ed.), Handbuch Standardsituationen im Film, S.146-148. Marburg: Schüren, 2016.
    • Alles im Fluss? - Zur Verwandlung in der Harry Potter-Filmsaga. In: CINEMA #61: Verwandlung, S. 128-138. Marburg: Schüren, 2016.
    • Zusammen mit S. Einwächter und S. Stollfuß: Perspektiven auf Partizipationskultur: Eine Auswahl. In: MEDIENwissenschaft: Rezensionen | Reviews 4/15, 2015, S. 449-467. (Online)
    • Kleider machen Grufties... oder Vampire? Vampirmythos trifft Popkultur in The Hunger. In: F. Liptay (ed.), Milena Canonero (Film-Konzepte 40), S. 44-52. München: edition text+kritik, 2015.
    • Snape written, filmed and slashed: Harry Potter and the autopoietic feedback loop. In: L. Brenner (ed.), Playing Harry Potter: Essays and Interviews on Fandom and Performance, S. 55-74. Jefferson: McFarland, 2015.
    • Zusammen mit J. Meintzinger: A brief history of fan fiction in Germany. In: Transformative Works and Cultures 19, 2015. ( Online).
    • Zusammen mit A. De Kosnik, L. El Ghaoui, A. Godbehere, A. Horbinski, A. Hutz, R. Pastel und V. Pham: Watching, creating, and archiving: Observations on the quantity and temporality of fannish productivity in online fan fiction archives. In: Convergence: The International Journal of Research into New Media Technologies 21.1, 2015, S. 145-164.
    • Das »K« in Fanfiction: Nationale Spezifika eines globalen Phänomens. In: V. Cuntz-Leng (ed.), Creative Crowds: Perspektiven der Fanforschung im deutschsprachigen Raum, S. 238-260. Darmstadt: Büchner, 2014.
    • Einführung: konsumieren, partizipieren, kreieren. In: V. Cuntz-Leng (ed.), Creative Crowds: Perspektiven der Fanforschung im deutschsprachigen Raum, S. 9-16. Darmstadt: Büchner, 2014.
    • Twinship, incest, and twincest in the Harry Potter universe. In: Transformative Works and Cultures 17, 2014. ( Online)
    • Harry Potter transmedial. In: IMAGE – Zeitschrift für interdisziplinäre Bildwissenschaft 20, 2014, S. 42-59. ( Online)
    • ’You Have Ten Fingers, I Have Ten Fingers, Let’s Be Friends’: The Post-Millennial Family in Bryan Fuller’s Dead Like Me and Pushing Daisies. In: V. Marinescu, S. Branea & B. Mitu (eds.), Contemporary Television Series: Narrative Structures and Audience Perception, S. 172-185. Newcastle upon Tyne: Cambridge Scholars Publishing, 2014.
    • Tot erzählen, von Tod erzählen: Erzählstrategien in Desperate Housewives, Dead Like Me und Pushing Daisies. In: J. Nesselhauf & M. Schleich (eds.), Quality-Television: Die narrative Spielwiese des 21. Jahrhunderts?!, S. 181-193. Münster: LIT, 2014.
    • Kriket-Kriket: Cricket im zeitgenössischen indischen Kino. In: S. Marschall & R. Bieberstein (eds.), Indiens Film-Kulturen. Geschichte – Dramaturgie – Ästhetik, S. 223-240. Marburg: Schüren, 2014.
    • Potterless: Pottermore and the Pitfalls of Transmedia Storytelling. In: S. L. Bowman & A. Vanek (eds.), Wyrd Con Companion Book 2013, S. 68-76. Mountain View: Wyrd Con, 2013. ( Online)
    • Zusammen mit H. Hecht und I. Schütze: Color in Cinematic Space: Is the Power of Red Grounded in Perceptual Psychology? In: B. Eiglsperger, M. Greenlee, P. Jansen, J. Schmidt & A. Zimmer (eds.), SPACES – Perspektiven aus Kunst und Wissenschaft, S. 51-60. Regensburg: Universitätsverlag Regensburg, 2013.
    • Voldemort can’t stop the Rock: Harry Potter und das Wizard-Rock-Phänomen. In: Rock and Pop in the Movies, 3, 2013, S. 6-23. (Online)
    • Six Times Trouble: Queering the DADA Teachers. In: L. Ciolfi & G. O’Brien (eds.), Magic Is Might 2012: Proceedings of the International Conference, S. 172-180. Sheffield: Sheffield Hallam University, 2013. ( Online)
    • Frodo auf Abwegen: Das queere Potenzial des aktuellen Fantasykinos. In: Zeitschrift für Fantastikforschung 1 (2011), S. 24-43.
    • Träume auf Zelluloid: Malerei in den Filmen von Peter Weir. In: H. Keazor, F. Liptay & S. Marschall (eds.), FilmKunst: Studien an den Grenzen der Künste und Medien, S. 254-270. Marburg: Schüren, 2011. ( Online)
    • Lagaan – Es war einmal in Indien. In: K. M. Sicks & M. Stauff (eds.), Filmgenres: Sportfilm, S. 262-266. Stuttgart: Reclam, 2010.
    • Five More Minutes and We’ll All Be Dead. Rozz Williams als apokalyptischer Künstler. Apokalyptik und Pop. Ikonen – Magazin für Kunst, Kultur und Lebensart, 2008, S. 42-44.
    • I didn’t sell out, Son. I bought in. Die amerikanische Punk-Bewegung und der Film S.L.C. Punk! In: Ikonen – Magazin für Kunst, Kultur und Lebensart, 2006. (Online)
    • SheDevils. Kaneto Shindôs japanische Geisterfilme Onibaba und Kuroneko. In: Ikonen – Magazin für Kunst, Kultur und Lebensart, 2004. (Online)

    Lexikoneinträge


    Rezensionen und nicht-wissenschaftliche Veröffentlichungen

    in MEDIENwissenschaft: Rezensionen | Reviews, Screenshot, VivaVoce, Movie-Inside, gleichberechtigt – Frauen in Rheinland-Pfalz, WebAktiv und der Zeitschrift für Fantastikforschung.

    Interviews

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Vorträge (Auswahl)Vorträge (Auswahl)

    • 28.07.2016: Fan fiction then, now, and tomorrow (10th NECS Conference, Potsdam)
    • 03.06.2016: Authors, fans, pirates: Fan practices and authorship (The Construction of Media Authorships, Philipps-Universität Marburg)
    • 25.11.2015: Tot und wortgewandt: Vom Erhalt einer Stimme in Pushing Daisies, Desperate Housewives und Dead Like Me (Ringvorlesung Gender und Genre, Universität Kassel)
    • 02.10.2015: Alpha, Beta, Ohweia: Utopien von Gender und Macht in Alpha/Beta/Omega-Slash (Jahrestagung der Gesellschaft für Medienwissenschaft: Utopien, Universität Bayreuth)
    • 25.09.2015: Tolkien's middle-earth meets the fannish middle-earth (Jahrestagung der Gesellschaft für Fantastikforschung: Vom Suchen, Verstehen und Teilen..., Eberhard Karls Universität Tübingen)
    • 01.04.2015: Neue Felder und Fragen der Fan Studies (28. Film- und Fernsehwissenschaftliches Kolloquium, Universität Mannheim)
    • 02.10.2014: And again – whose text is it anyway?: Zum Spannungsverhältnis zwischen offiziellen und inoffiziellen Texten (Jahrestagung der Gesellschaft für Medienwissenschaft: Medien/Recht, Philipps Universität Marburg)
    • 14.05.2014: Queering Harry and slashing Potter: On queer discourses in mainstream media (Working group The Color of New Media, UC Berkeley)
    • 22.03.2014: Nolan made me do it: Fan productivity in the Batman movieverse online fandom (35th International Conference on the Fantastic in the Arts: Fantastic Empires, Orlando)
    • 24.02.2014: Pottermore was our friend, and it betrayed us: Transmedia storytelling, audience engagement, and fan alienation on Pottermore (Transmedial Worlds in Convergent Media Culture, Eberhard Karls Universität Tübingen)
    • 01.10.2013: Tot erzählen, von Tod erzählen: Erzählstrategien in Dead Like Me, Desperate Housewives und Pushing Daisies (Quality-Television: Die narrative Spielwiese des 21. Jahrhunderts, Universität des Saarlandes)
    • 29.09.2013: Out of the cupboard: Harry Potters queere Räume (Jahrestagung der Gesellschaft für Fantastikforschung: Writing Worlds – Models of World and Space in the Fantastic, Justus Liebig Universität Gießen und Phantastische Bibliothek Wetzlar)
    • 23.03.2013: Pottermore/Potterless: Harry Potter and the misunderstandings of transmedia storytelling (34th International Conference on the Fantastic in the Arts: Fantastic Adaptations, Transformations, and Audiences, Orlando)
    • 24.07.2012: Six times trouble: Queering the DADA teachers (Magic is Might 2012, University of Limerick)
    • 23.01.2012: Cullen’s cousins: Current visions of the vampire (Vortrag im Rahmen des Proseminars True Blood – A History of Vampires, TU Darmstadt, Leitung: Ruth Knepel)
    • 06.10.2011: Sexualität als Leerstelle im Fantasygenre (Jahrestagung der Gesellschaft für Medienwissenschaft: Dysfunktionalitäten, Hochschule für Film und Fernsehen Konrad Wolf, Universität Potsdam und University of Applied Sciences Potsdam)
    • 23.07.2009: The medium is the monster: Medial monstrosity in the Poltergeist series (9th Conference of the International Gothic Association: Monstrous Media/Spectral Subjects, University of Lancaster)
    • 04.03.2009: This is madness: Reading 300 as surreal slash fantasy (The Wild Eye Symposium, De Montford University of Leicester)
    • 27.01.2009: Zur Bedeutung von Fans und Fantexten in der digitalen Wissensgesellschaft (Bookmarks: Wissenswelten von der Keilschrift bis YouTube, Kestner Gesellschaft Hannover)
    • 08.08.2008: Both sides of a glass pane: Uncanny media in the Poltergeist movies (Uncanny Media: The Gothic Shadows of Mediation, University of Utrecht)
    • 06.06.2008: Double trouble: Homoerotic connotations of twin symbolism in Harry Potter (Curriculum What’s Cooking?, University of Utrecht)
    • 21.03.2008: Unnatural little beasts: The possibility of twincest from the perspective of fannish reception of the Harry Potter series (29th International Conference on the Fantastic in the Arts: The Sublime in the Fantastic, Orlando)
    • 20.03.2008: Theorizing an International and Interdisciplinary Fan and Audience Studies (29th International Conference on the Fantastic in the Arts: The Sublime in the Fantastic, Orlando)
    • 25.02.2008: The mentor and his disciple: On homoeroticism in the relationship between Harry Potter and Severus Snape (Study-Day Slash 3: The Final Cut, De Montford University of Leicester)
    • 31.01.2008: Virtuelle Räume: Von der zweidimensionalen Leinwand zum dreidimensionalen Cyberspace (Vortrag im Rahmen der Vorlesung Ästhetik – Aisthesis: Bildgestaltung und Wahrnehmung im Kino, Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Leitung: Susanne Marschall)
    • 12.01.2008: Kriket! Kriket! Die Bedeutung von Kricket im indischen Kino (Indiens Kino-Kulturen: Geschichte – Dramaturgie – Ästhetik, Johannes Gutenberg-Universität Mainz)
    • 03.08.2007: Journey, feast, duel: Standard-situations in the Harry Potter movies (Prophecy 2007: From Hero to Legend, Toronto)
    • 04.07.2007: Magische Kanäle: Zum Hype des Harry Potter-Phänomens im Internet vor dem Abschluss der Buchreihe am 21. Juli 2007 (Tag der Medienintelligenz, Johannes Gutenberg-Universität Mainz)
  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen MitgliedschaftenMitgliedschaften

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen TagungsorganisationTagungsorganisation

    • 24.-27.09.2015: Sechste Jahrestagung der Gesellschaft für Fantastikforschung: Vom Suchen, Verstehen und Teilen... Int. Konferenz an der Eberhard Karls Universität Tübingen, zusammen mit Meike Uhrig und Luzie Kollinger
    • 11.07.2015: Das Nicht-Menschliche. Workshop der AG Gender/Queer Studies und Medienwissenschaft innerhalb der Gesellschaft für Medienwissenschaft, Seminar für Filmwissenschaft der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, zusammen mit Sabine Nessel
    • 13.-14.11.2008: Spektrale 2008: Licht und Farbe in der digitalen Welt. Int. Tagung an der Akademie der Wissenschaften Mainz, zusammen mit Susanne Marschall und Claudia Felser
    • 08.-11.10.2008: RIPE@2008 Conference: Public Service Media in the 21st Century: Participation, Partnership and Media Development. Int. Konferenz an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz in Kooperation mit der University for Applied Sciences Mainz und dem ZDF, zusammen mit Gregory Lowe, Susanne Marschall, Gregor Daschmann, Simone Emelius und Harald Pulch
    • 11.-13.01.2008: Indiens Kino-Kulturen. Geschichte – Dramaturgie – Ästhetik. Tagung am Institut für Filmwissenschaft der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, zusammen mit Susanne Marschall und Rada Bieberstein
  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen LehrveranstaltungenLehrveranstaltungen

    Philipps Universität Marburg

    • SE Vampirfilm (WS 2016/17)
    • UE Redaktionspraktische Übung (WS 2016/17)
    • UE Tatort Drehbuchschreiben (SS 2016)
    • UE Redaktionspraktische Übung (SS 2016)
    • PS Harry Potter (WS 2015/16)
    • SE Vom Abstract bis zur Zitation: Redaktionspraxis in der Wissenschaft (SS 2015)
    • UE Fandoms 2.0 (WS 2014/15)

    Johannes Gutenberg-Universität Mainz

    • SE Australisches Kino (SS 2009; zusammen mit Susanne Marschall)
    • PS Kino Queer (WS 2008/09)
    • UE Filmischer Modellversuch (SS 2008)
    • PS The Adoring Audience (SS 2008)
    • PS Kreativität in den Neuen Medien (WS 2007/08)
Hinweis: Bei fehlerhaften Einträgen informieren Sie bitte den zuständigen Personaldaten-Beauftragten.
1 The email addresses are only selectable in the intranet. To complete an email address, merge following string ".uni-marburg.de" or "uni-marburg.de" to the end of the email address.