Direkt zum Inhalt
 
 
Bannergrafik (FB04)
 
  Startseite  
 
Sie sind hier:» Universität » Psychologie » Klinische Psychologie und Psychotherapie » Forschung » Somatoforme Störungen
Somatoforme Störungen

Somatoforme Störungen

Somatoforme Symptome sind körperliche Beschwerden, die nicht ausreichend auf organische Mechanismen zurückzuführen sind, sondern eine psychische Komponente haben. Eine somatoforme Störung bezeichnet das Vorhandensein multipler somatoformer Symptome bei gleichzeitiger krankheitswertiger Beschäftigung mit diesen Symptomen und damit einhergehendem anhaltenden Leiden. Die Arbeitsgruppe klinische Psychologie und Psychotherapie erforscht die Erklärungen für diese Beschwerden wie etwa Wahrnehmung und Bewertung von körperlichen Symptomen so wie Krankheitsverhalten und evaluiert störungsspezifische Psychotherapie hinsichtlich Wirksamkeit und Wirkfaktoren sowie Mediatoren und Moderatoren von Therapieerfolg.

In diesem Zusammenhang gibt es aktuell folgende Forschungsprojekte:

Alle Dokumente auf einer Seite (z.B. zum Drucken) | vor

Zuletzt aktualisiert: 22.10.2013 · keilda

 
 
 
Fb. 04 - Psychologie

Klinische Psychologie und Psychotherapie, Gutenbergstraße 18, 35032 Marburg
Tel. +49 6421/28-23657, Fax +49 6421/28-28904, E-Mail: dekanpsy@staff.uni-marburg.de

URL dieser Seite: https://www.uni-marburg.de/fb04/ag-klin/forschung/som_st

Impressum | Datenschutz