Direkt zum Inhalt
 
 
Bannergrafik (FB04)
 
  Startseite  
 
Zwangsstörungen

Zwangsstörungen

Zwangserkrankungen sind mit einem großen Leidensdruck für die Betroffenen und einer starken Belastung des Umfelds verbunden. Die Forschung der Arbeitsgruppe Klinische Psychologie & Psychotherapie beschäftigt sich mit verschiedenen diskutierten Faktoren der Zwangsstörung, wie Umgang mit probabilistischen Informationen, Beeinträchtigungen des Gedächtnisses und metakognitive Prozesse. Weiterhin werden störungsspezifische Psychotherapien evaluiert hinsichtlich Wirksamkeit, Wirkfaktoren, Mediatoren und Moderatoren von Therapieerfolg.

In diesem Zusammenhang gibt es aktuell folgende Forschungsprojekte:

Alle Dokumente auf einer Seite (z.B. zum Drucken) | vor

Zuletzt aktualisiert: 28.09.2015 · keilda

 
 
 
Fb. 04 - Psychologie

Klinische Psychologie und Psychotherapie, Gutenbergstraße 18, 35032 Marburg
Tel. +49 6421/28-23657, Fax +49 6421/28-28904, E-Mail: dekanpsy@staff.uni-marburg.de

URL dieser Seite: https://www.uni-marburg.de/fb04/ag-klin/forschung/zwangsstoerungen

Impressum | Datenschutz