Hauptinhalt

Fotokampagnen Griechenland – Richard Hamann

fm368.jpg
© Bildarchiv Foto Marburg
Eine umfassende fotografische Dokumentation griechischer Kunst- und Baudenkmäler entstand 1922/1923 auf gemeinsamen Fotokampagnen Richard Hamanns und des Archäologen Paul Jacobsthal (1880-1957), die in Athen, Delphi und Olympia rund 900 Großformat-Aufnahmen anfertigten. In Abstimmung mit dem Deutschen Archäologischen Institut in Athen folgten bis 1939 vier weitere Exkursionen zu bedeutenden Kunststätten und Museen auf dem griechischen Festland, der Peloponnes, dem Klosterberg Athos und Kreta. Unter der Anleitung von Hamann sen. und Hamann-MacLean (1908-2000) fertigten der Fotograf Carl Albiker (1905-1996) sowie Archäologen und Kunsthistoriker der Marburger Universität für Foto Marburg weitere 1.300 Aufnahmen an. Diese Unternehmungen gehören zu den frühesten wissenschaftlichen Fotokampagnen des Bildarchivs unter der Leitung von Richard Hamann.

Zum Bestand