Hauptinhalt

Himpsl-Archiv

fm1385565.jpg
© Bildarchiv Foto Marburg

Die Familie Himpsl fotografierte über drei Generationen von den 20er Jahren bis 1988 in München für den Kunsthandel und für private Sammler Kunst aller Art und lieferte erstklassige Aufnahmen für die Auktionskataloge der renommierten Münchner Auktionshäuser Weinmüller, Neumeister, Ruef etc. Das Fotoatelier wurde zuletzt von Rudolf Himpsl (1948-1988) geführt.

Das Archiv besteht aus ca. 75.300 Schwarzweißaufnahmen sowie 8.400 Color-Dias und konnte 1995 übernommen werden.

zum Bestand

Lit.: Helmut Bosch: Die Nürnberger Hausmaler. München 1984, Derselbe: Deutsche Fayencekrüge des 17. und 18. Jahrhunderts. Mainz 1983

Fundstellen:
1.365.000 - 1.414.541 &
1.415.000 - 1.440.766