Hauptinhalt

Klaus Gallas

fmlac53419.jpg
© Bildarchiv Foto Marburg

Klaus Gallas (*1941) erwarb nach einer Ausbildung zum Knappen und Bauzeichner in Essen den Ing. grad./Hochbau und studierte 1968-1972 Architektur, Archäologie, Byzantinische Kunstgeschichte und Ägyptologie an der Ludwig-Maximilians-Universität in München. Nach dem Abschluss zum Dipl.-Ing. für Architektur unternahm er zum Studium der islamischen Architektur zahlreiche Forschungsreisen in den Vorderen Orient. 1980 erhielt er ein DAAD Stipendium für archäologische und byzantinische Forschungen auf Kreta, die er 1981/1982 im Rahmen eines Forschungsprojekts der Universität München als Grabungsleiter fortsetzte. Nach der 1982 erfolgten Promotion zum Dr.-Ing. für Architekturgeschichte an der TU Berlin erhielt er Lehraufträge für Frühchristliche und Byzantinische Kunstgeschichte in München.

Seit 1972 betätigte sich Gallas als freiberuflicher Autor und hat bei namhaften deutschen Buchverlagen rund fünfzig Titel publiziert sowie an zahlreichen TV-Kulturdokumentationen federführend mitgewirkt. Grundlage hierfür waren archäologische und ikonographische Forschungen und fotografische Bilddokumentationen, die er auf unzähligen Reisen insbesondere nach Griechenland, Zypern, Sizilien, Syrien und in den Iran teilweise unter schwierigsten Bedingungen durchgeführt hat. Vielfach konnte er vor Ort die Unterstützung von hohen staatlichen und kirchlichen Stellen sowie Museen gewinnen, die ihm den Zugang zu bislang gesperrten Gebieten und unter Verschluss gehaltenen Kunstdenkmälern ermöglichte. So entstand ab 1989 die umfangreiche und einmalige Dokumentation zur Zerstörung byzantinischer Kunstdenkmäler im seit 1974 türkisch besetzten Teil Zyperns. Besondere Bedeutung kommt auch vielen Aufnahmen aus Syrien zu, die berühmte antike und mittelalterliche Stätten vor den Kriegszerstörungen der letzten Jahre zeigen.

Zum Bestand

Lit. (Auswahl): Kreta: Kunst aus 5 Jahrtausenden. Köln 1974, DuMont Verlag, Iran: Kulturstätten Persiens zwischen Wüsten, Steppen und Bergen, Köln 1976, DuMont, Sizilien: Insel zwischen Morgenland und Abendland. Köln 1976, DuMont, Kreta. Landschaft, Kultur, Menschen. Köln 1979, DuMont, Kreta. Von den Anfängen Europas bis zur kreto-venezianischen Kunst. Köln 1979, DuMont, München: Von der welfischen Gründung Heinrich des Löwen bis zur Gegenwart; Kunst, Kultur, Geschichte. Köln 1979, DuMont, Mittel- und spätbyzantinische Sakralarchitektur der Insel Kreta: Versuch einer Typologie der kretischen Kirchen des 10.-17. Jh..Berlin 1983, TU Berlin - Mit Klaus Wessel und Manolis Borboudakis: Byzantinisches Kreta. München 1983, Hirmer Verlag, Kreta. Ursprung Europas. München 1984, Hirmer, Rhodos: Eine der sonnenreichsten Inseln des Mittelmeeres- ihre Geschichte, Kultur und Landschaft. Köln 1984, DuMont, Korfu. Das antike Kerkyra im Ionischen Meer. Geschichte, Kultur, Landschaft. Köln 1986, DuMont, Korfu und die Ionischen Inseln. Köln 1987, DuMont, Rhodos, Sehen & Erleben. Text-Bildband, München 1989, Süddeutscher Verlag, Demontage der Kunst: Nordzyperns Kirchen werden geplündert. 30. März 1990, FAZ Magazin Nr. 526, Zypern, Sehen & Erleben. Text, Bildband. München 1990, Süddeutscher Verlag, München. Köln 1993, DuMont, Zypern. Insel der Aphrodite. Belser Verlag, Stuttgart 2004, Athen und Attika. Zentrum der Antiken Welt. Stuttgart 2004, Belser Verlag, Reclams Städteführer Weimar: Architektur und Kunst. 2012, Reclams Städteführer Athen: Architektur und Kunst. 2013, Bamberg, Stadtführer, Mitteldeutscher Verlag 2014