Hauptinhalt

Baltisches Heimatbildarchiv Georg von Krusenstjern

fm1280223.jpg
© Bildarchiv Foto Marburg

Georg von Krusenstjern (1899-1989), deutsch-baltischer Historiker und Genealoge, baute seit den 1920er Jahren in jahrzehntelanger Arbeit das " Baltische Heimatbildarchiv Georg von Krusenstjern " auf. Es beinhaltet zum Einen über 15.000 historische Ansichten baltischer Städte und Aufnahmen vielfach zerstörten Herrenhäuser und Landgüter des deutsch-baltischen Adels. Gleichzeitig gelang es Krusenstjern, über 10.000 Porträts des baltischen Adels zusammenzutragen. Neben fotografischen Reproduktionen zahlreicher Bildnisse aus Familienbesitz versammelt der Bestand vorwiegend historische Carte de visite-Fotografien aus der Zeit von 1860 bis 1918.

Das Krusenstjern-Archiv wurde dem Bildarchiv Foto Marburg im Jahre 1981 vom Verband der Baltischen Ritterschaften e.V. als Depositum übergeben und ist seit 2006 im Rahmen der Bilddokumentation „Baltikum-Index“ auf Mikrofiche publiziert und zugänglich.

Zum Bestand

Lit.: Heiner Baron Hoyningen, gen. Huene: Die Archiv- und Bibliotheksbestände der Baltischen Ritterschaften und des Verbandes. In: Verband der Baltischen Ritterschaften (Hg).: Festschrift. Verband der Baltischen Ritterschaften 1949-1999. Limburg 2001, Malle Salupere: Wie war es. Georg von Krusenstjern und seine Tätigkeit im Einsatzstab Rosenberg (1941-1942).

Fundstellen:
1.275.932 - 1.290.000