Hauptinhalt

Julius Bard Verlag

fm98524.jpg
© Bildarchiv Foto Marburg

Julius Bard war Verleger in Berlin und publizierte von 1900-1931 Kunstbücher und Museumskataloge. Der 1937 erworbene Negativbestand stammt aus seinem Verlagsarchiv und umfasst ca. 2.400 Aufnahmen von Gemälden aus Museen in Berlin, Bremen, Budapest und Kassel, die im Auftrag des Verlags entstanden.

Zum Bestand

Lit.: Katalog der königlichen Gemäldegalerie zu Cassel. Berlin 1913, Hans Posse: Königliche Museen zu Berlin. Die Gemäldegalerie des Kaiser Friedrich-Museums. Berlin 1909-1911, Gabriel von Terey: Die Gemäldegalerie des Museums für Bildende Künste in Budapest. Berlin 1916, Emil Waldmann: Die Bremer Kunsthalle. Amtlicher Führer. Berlin 1919

Fundstellen:
83.074 - 83.277 &
98.001 - 100.000 &
133.081 - 133.086 &
138.293 - 138.343 &
138.347 - 138.353 &
138.355 - 138.357 &
138.364 - 138.390