Hauptinhalt

Bode-Museum in Berlin

© Bildarchiv Foto Marburg

Für das 1897-1904 von Ernst von Ihne auf der Museumsinsel erbaute Kaiser-Friedrich-Museum (heute Bode-Museum) entwickelte der Direktor Wilhelm von Bode (1845-1929) ein neues Ausstellungskonzept, das ähnlich den großbürgerlichen Privatsammlungen im 19. Jahrhundert die Objekte nicht nach Gattungen trennte, sondern Skulpturen und Gemälde einer Epoche gemeinsam präsentierte. Nach 1945 empfand man dieses Prinzip der „period rooms“ in der Bundesrepublik lange Zeit als antiquiert.
Mit der Wiedereröffnung des restaurierten Gebäudes am 18. Oktober 2006 kehrt nun die alte gattungsübergreifende Präsentation der Objekte, wenn auch in kleinerem Maßstab, in das Bode-Museum zurück.

-