Hauptinhalt

Teil eines Kanons?

© Bildarchiv Foto Marburg

Wer kennt sie nicht, Dürers ‚Adam und Eva’, die Villa Rotonda oder den Bamberger Reiter? Gehören diese Beispiele zu einer Gruppe besonders bekannter oder für die Kunstgeschichte bedeutender Kunstwerke? Mit solchen Fragen der Ordnung oder Wertung von Kunst beschäftigt sich die Kunstwissenschaft immer wieder. Nicht selten wird dabei von einem kunsthistorischen Kanon gesprochen, der gleichwohl statuiert, hinterfragt wie auch bestritten wird.

Auf dem XXX. Kunsthistorikertag in Marburg vom 25.-29. März 2009 wird erneut über Kanones der Kunstgeschichte diskutiert und reflektiert werden.

Das Deutsche Dokumentationszentrum für Kunstgeschichte - Bildarchiv Foto Marburg präsentiert sich vor Ort nicht nur mit einem Ausstellungsstand sondern nimmt in Sektionen und Foren aktiv am Diskurs teil.

-