Hauptinhalt

Digitaler Porträtindex

© Bildarchiv Foto Marburg

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) hat soeben den Projektantrag „Digitaler Porträtindex druckgraphischer Bildnisse der Frühen Neuzeit“ bewilligt. Das Projekt ist am Bildarchiv Foto Marburg und acht weiteren Partnerinstitutionen angesiedelt. Ziel des Vorhabens ist die Digitalisierung und Erschließung von über 200.000 Porträts aus sieben bedeutenden Sammlungen. Partner im Ausland ist die Österreichische Nationalbibliothek. Sämtliche Daten und Bilder werden im Internet über ein eigenes Portal frei zugänglich gemacht. Durch die Verknüpfung mit der Personennamendatei (PND) der Deutschen Nationalbibliothek wird der „Digitale Porträtindex“ an die Informationsinfrastrukturen der Bibliotheken angebunden.

Beispielhaft für das frühneuzeitliche Porträt steht der hier gezeigte Kupferstich, ein Bildnis des Humanisten Philipp Melanchthon (1497-1560). Neben Martin Luther war Melanchthon als Theologe eine treibende Kraft der kirchenpolitischen Reformation in Deutschland und Europa.

Digitaler Porträtindex

-